Nomen vom Wort ''spachteln''?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das Nomen ist meiner Meinung nach "Spachteln".
Zwar ist der "Spachtel" das Werkzeug, mit dem man spachtelt.
Aber das Nomen zum Verb müsste ja den VORGANG beschreiben, oder?
Also:
"Gestern habe wir angefangen die Wand zu spachteln und heute geht das Spachteln weiter".
Oder, wenn es umgangssprachlich gemeint ist:
"Es wurde jede Menge aufgetischt und dann ging das Spachteln los."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Willibergi
17.04.2016, 17:50

"Spachteln" ist kein Nomen, sondern eine Nominalisierung des Verbs "spachteln".

LG Willibergi

0
Kommentar von Oubyi
19.04.2016, 13:57

Danke fürs

0

der/ die Spachtel

Laut Duden sind in Deutschland sowohl die feminine Form (die Spachtel) als auch die maskuline (der Spachtel) zulässig. Die maskuline Form ist aber die am weitesten verbreitete.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Spachtel (Werkzeug) oder die Spachtelmasse (mit dem Werkzeug zu verarbeitende Masse).....man "spachtelt" z.B. Löcher in Wänden vor dem Tapezieren......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Spachtel.

<

p>Ein Spachtel ist ein Handwerksgerät, mit dem man Kitt oder Putz aufträgt, https://de.wikipedia.org/wiki/Spachtel_%28Werkzeug%29.</p>

In der Umgangssprache sagt man "spachteln" auch für "gut und reichlich essen". Ist seltsam, aber so ist Sprache nun mal.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Heißt aber, umgangssprachlich, auch " essen ".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?