Noma-Kindern helfen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Euer Besuch ist ja auch schon eine Weile her. Die Erkrankung kommt halt auch nur in Gegenden vor, wo Kinder extrem Unterernaehrt, hungernd sind, es kein regelmaessiges Essen gibt. Ich weiss nicht, ob das bei eurem Besuch zugetroffen hat.

Zudem kann ich mir vorstellen, dass die Menschen diese Kinder auch eher unter Verschluss halten, gerade in Afrika ist es doch oft so, dass die Menschen ihre Kranken lieber nicht anderen vorzeigen, weil sie sich schaemen und weil man Angst hat, es faellt auf die Familie zurueck. Man denkt ja, wenn man es oeffentlich macht, macht man es schlimmer, wenn man es verschweigt, wird es besser.

Es gibt ueber diese Erkrankung wenig genaue Zahlen und Statistiken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann sein, dass solche Kinder vor der Allgemeinheit versteckt werden und ihr deshalb keins gesehen habt.

Es gibt in Deutschland so viele Leute mit Einschränkungen, von denen sieht man im Alltag auch nur einen Bruchteil. Viele verstecken sich richtig...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Noma ist eine schwere bakterielle Infektion, nennt man auch Wasserkrebs. Es entstellt das Gesicht von Kindern.

Schlechte Ernährung und schlechte hygienische Verhältnisse sind meist eine der Auslöser.

Siehe:

http://www.onmeda.de/krankheiten/noma.html

Ihr habt diese Krankheit nicht zu Gesicht bekommen, weil die Leute dort vermutlich unter keinen Mängel gelitten haben.

Emmy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von emily2001
09.11.2015, 10:41

Siehe auch:

http://feeds.stgsrv.de/index.php?id=26&tx\_ttnews[tt_news]=108&cHash=cd2d8034c017125e79c80e4eece65ebf

Es gibt verschiedene Organisationen, die diese Krankheit bekämpfen. Ihr könnt sie alle Ergoogeln.

Seit 1973 ist leider viel negatives passiert in vielen Ländern von Afrika und Asien, Krieg und natürliche Katastrophen haben auch die Verbreitung dieser Krankheit ermöglicht-

Emmy

0

Was möchtest Du wissen?