Nofretete als Gegenstand welchen ich mit Religion verbinde. Geht das?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ja, natürlich wenn sie dir seelischen Beistand schenkt ist es natürlich total mit Religion verbunden, denn auch Gott b´gibt den Christen beistand in schweren Zeiten!

Jedenfalls glauben sie das.

0

Kommt drauf an, wie tolerant dein Reli-Lehrer ist, und auch wie die Frage gemeint war.

Es könnte sein, daß dein Lehrer oder deine Lehrerin das so gemeint hat, daß ihr etwas mitbringen sollt, das euch mit der christlichen Religion verbindet. Dann paßt da natürlich gerade Nofretete nicht hinein, denn sie steht nicht nur für den alten Pharaonenkult sondern hat sogar zusammen mit ihrem Ehemann versucht, eine ganz neue Religion ins Leben zu rufen. Mit dem Christentum hat das natürlich alles recht wenig zu tun. Strenggläubige Christen halten es sogar für falsch, etwas aus anderen Glaubenssystemen ähnlich wertzuschätzen wie das Christentum selbst.

Wenn dein Reli-Lehrer aber ein weltoffener Mensch ist, und ganz allgemein erfahren möchte, was euch im Leben etwas bedeutet, dann könnte es passen.

Letztlich entscheidest du das am besten selbst, denn du kennst ja deinen Reli-Lehrer und wir hier nicht.

Hallo - nun, was immer dir "Hoffnung und Kraft gibt" gehört in den Bereich des Glaubens und somit zur einer Religion.

Interessanter Weise hat Nofretete oder besser ihr Ehemann Echnaton, Pharao Amenophis IV, möglicher Weise durchaus etwas mit dem heutigen christlichen Glauben zu tun ...

Echnaton war der erste Herrscher, der die Idee hatte, dass es nur einen "wirklichen" und mächtigen Gott gäbe: Aton, eine "verbesserte" oder eben mächtigere Version des ägyptischen Sonnengottes Amun-Re. Der Name "Echnaton" ist eine moderne Version von "Achen aton". Die damaligen Herrscher haben in ihren Namen häufig den Namen des Gottes ihrer Stadt oder ihres gehersschten Gebiets geführt.

Die Idee eines allein herrschenden Gottes war in den frühen Jahrtausenden im allgemeinen unbekannt. Sie wurde von judäischen Priestern etwas im 7. und 6. Jh. v. Ch. mit dem allein herrschenden "Herrn" JHWH fortgeführt. Dieser Alleinherrscher wurde zu dem judäischen, christlichen und muslimischen Gott. Bibelwissenschaftler und Religions- und Mythenforscher gehen davon aus, dass die Bibelschreiber von der Idee Echnatons zumindest inspiriert wurden.

Wenn du Nofretete mitbringst, zeigst du, dass du nicht weißt der Nofrete wirklich war und gibst dich im Zeitalter der Internet-Wisssensbörse der Lächerlichkeit preis. - Da könntest du genau so gut eine Abbildung der Queen von England oder von Frau Merkel, unserer Bundeskanzlerin mitnehmen.

Nofretete war keine im engeren Sinne religiöse Person und schon 2 x keine biblische Gestalt. Nun beginne mal fleißig zu googlen und dann suche nach einem brauchbaren Ersatz.

Der Schreibteufel hat sich eingeschlichen. Bevor mich jemand kritisiert - es muss natürlich heißen "...dass du nicht weißt, wer Nofretete wirklich war..."

0

Ich würde sagen: Nein.

Und zwar nicht, weil Nofretete prinzipiell nichts mit Religion zu tun hat, sondern weil sie für Dich nichts damit zu tun hat und es, wenn ich Dich richtig verstehe, genau darum gehen sollte.

öhm. Du kannst zwar Nofrete mitbringen und sie in Verbindung mit Ägypten nennen, das sollte doch schon mal ein Anfang sein. Na ja, christlich genug ist das allerdings nicht gerade :S

"Heidnische Götter" passen hervorragend zur "Religion", die durch den "Gott dieser Welt" (2.Kor.4,4) auch "heidnischen Ursprungs" ist.

Die "Kirche Gottes" wiederum ist ist eine kleine Gruppe von Menschen (Mt.7,14), die sich dem ewigen Vater "unterordnet" und tut, was ER erwartet (Joh.14,6; 15,14).

Dann outest du dich aber als Anhängerin eines heidnischen Kultes, schliesslich war Neferet-iti, wie sie auch (oder besser) heisst, Mitregentin zur Zeit des Aton-Sonnenscheiben-Kultes von Amarna, den ihr Mann Amenophis IV (Echnaton) begründet hatte.

Nofretete war keine biblische Gestalt, die du mit Religion in Verbindung bringen könntest. - Wenn sie dir "Hoffnung und Kraft" gibt, grenzt das für mich an ein Wunder. - Obwohl, man sagt ja auch "der Glaube versetzt Berge". Vielleicht kommt daher der Effekt.

Lies mal im Netz nach, wer Nofretete wirklich war.

Was möchtest Du wissen?