Nochmals Rechtschreibung... Wo sind die Fehler?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten



Ich bevorzuge hausgemachtes Kochen, dort muss allerdings mehr Zeit investiert werden, aber es lohnt sich, da man weiß was im Essen steckt. Gerade beim Fleisch (Pouletfleisch) finde ich es wichtig, dass man es beim Bauern oder Metzger direkt kauft und nicht vom Supermarkt, da man sonst nicht weiß, ob das Fleisch wirklich unverarbeitet und unbehandelt(Antibiotikum) ist. Ebenso bin ich der Meinung das man hausgemacht kochen soll weil es frisch ist, denn bei verarbeiteten Produkten gehen oft die Vitamine verloren. Das Hausgemachte Menü ist preisgünstig und es schmeckt am köstlichsten im Vergleich zu den anderen Menüs. Es ist auch am umweltfreundlichsten, weil dabei fast nur natürlicher(biologischer) Abfall übrig bleibt.

Viele Menschen die arbeiten,*** nehmen sich keine Zeit um zu kochen. Sie greifen dann meist zu Convenience Food, dies ist ein bereits fertig zubereitetes Menü, dass nur noch schnell in die Mikrowelle oder in den Backofen muss und schon hat man in kürze ein warmes Essen. Nichtsdestotrotz bleibt am Schluss sehr viel Abfall wie Plastik und Karton übrig und ist somit sehr umweltschädigend. In Convenience Food werden qualitativ hochwertige Nahrungsmittel hinein gesteckt, deshalb ist es auch sehr teuer. Allerdings wird dieses Essen oftmals chemisch behandelt, auf hohe Temperaturen erhitzt und verliert dadurch die natürlichen Vitamine. Convenience Food enthält meist viel Salz/Zucker oder Fett und den Menschen ist oftmals nicht klar wie gesundheitsschädigend sich dieses Essen auf längere Zeit auswirken kann.

Das preisgünstigste Menü ist Prix Garantie, dies schmeckt dementsprechend auch nur mittelmäßig. Es ist recht schnell zubereitet, jedoch bleiben auch Dosen und Plastik übrig. Die Nahrungsmittel kommen von günstigen Produzenten und deshalb nicht immer aus unserem Land. Vor allem Pouletfleisch das aus dem Ausland kommt kann gefährliche also gesundheitsschädigende Keime beinhalten. Diese nennt man antibiotikaresistente ESBL-Keime und sie verursachen, dass man bei einer ganz gewöhnlichen Infektion sterben kann, da diese das Antibiotika wirkungslos machen.

Das Menü der Eigenmarke von Coop ist  geschmackintensiver    als das der billig Linie. Das Essen kochen dauert nicht allzu lange allerdings bleibt Plastik Abfall und Dosen übrig. Oft sind die Produkte der Eigenmarken leicht veränderte Markenprodukte und deshalb auch billiger als Herstellermarke.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bevorzuge hausgemachtes Kochen, dort muss allerdings mehr
Zeit investiert werden, aber es lohnt sich, da man weiss, was im Essen
steckt. Gerade beim Fleisch (Pouletfleisch) finde ich es wichtig, dass
man es beim Bauern oder Metzger direkt kauft und nicht vom Supermarkt,
da man sonst nicht weiss, ob das Fleisch wirklich unverarbeitet und
unbehandelt (Antibiotikum) ist. Ebenso bin ich der Meinung, dass man
hausgemacht kochen soll, weil es frisch ist, denn bei verarbeiteten
Produkten gehen oft die Vitamine verloren. Das hausgemachte Menü ist
preisgünstig und es schmeckt am köstlichsten im Vergleich zu den anderen
Menüs. Es ist auch am umweltfreundlichsten, weil dabei fast nur
natürlicher (biologischer) Abfall übrig bleibt.

Viele Menschen arbeiten und nehmen sich keine Zeit zum Kochen.
Sie greifen dann meist zu Convenience Food, dies ist ein bereits fertig
zubereitetes Menü, das nur noch schnell in die Mikrowelle oder in den
Backofen muss und schon hat man in Kürze ein warmes Essen.
Nichtsdestotrotz bleibt am Schluss sehr viel Abfall wie Plastik und
Karton übrig und ist somit sehr umweltschädigend. Bei Convenience Food
werden qualitativ hochwertige Nahrungsmittel hinein gesteckt, deshalb
ist es auch sehr teuer. Allerdings wird dieses Essen oftmals chemisch
behandelt, auf hohe Temperaturen erhitzt und verliert dadurch die
natürlichen Vitamine. Convenience Food enthält meist viel Salz/Zucker
oder Fett und den Menschen ist oftmals nicht klar, wie
gesundheitsschädigend sich dieses Essen auf längere Zeit auswirken kann.

Das preisgünstigste Menü ist Prix Garantie, dies schmeckt
dementsprechend auch nur mittelmässig. Es ist recht schnell zubereitet,
jedoch bleiben auch Dosen und Plastik übrig. Die Nahrungsmittel kommen
von günstigen Produzenten und deshalb nicht immer aus unserem Land. Vor
allem Pouletfleisch, das aus dem Ausland kommt, kann gefährliche, also
gesundheitsschädigende, Keime beinhalten. Diese nennt man
antibiotikaresistente ESBL-Keime und sie verursachen, dass man bei einer
ganz gewöhnlichen Infektion sterben kann, da diese das Antibiotika
wirkungslos machen.

Das Menü der Eigenmarke von Coop ist geschmacksintensiver als das der
Billiglinie. Das Kochen des Essen dauert nicht allzu lange, allerdings
bleibt Plastikabfall und Dosen übrig. Oft sind die Produkte der
Eigenmarken leicht veränderte Markenprodukte und deshalb auch billiger
als Herstellermarke.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was soll "hausgemachtes Kochen" sein? Das ist doch kein Produkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?