Nochmals Fristlose Kündigung der Mietwohnung

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Deswegen drinegnd ob wir fristlos kündigen können!

Nein, zumindest in Deutschland nicht. Und nach Deiner vorherigen Beschreibung scheint das ja auch nicht jeden Tag zu sein, sondern eher einmal in der Woche...

der Vermieter schein dieser person auch machtlos gegenüber

Wieso, nach den Abmahnungen kann er doch kündigen?!

XtraDry 14.06.2011, 08:00

Und nach Deiner vorherigen Beschreibung scheint das ja auch nicht jeden Tag zu sein, sondern eher einmal in der Woche

Sorry, Verwechslung...

0

Sag mal, sollen wir jetzt suchen, was du in der ersten Anfrage gepostet hast oder wie?Wo willst du denn schlafen, wenn du fristlos kündigst und wo willst du denn deine Möbel lassen? - Falls vorhanden?

Was ist denn das Vorposting? Ohne jetzt die Vorgeschichte zu kennen: Wenn der Vermieter wirksam abgemahnt hat, kann er die Mieterin fristlos kündigen. Das soll er doch einfach tun. Ganz einfach.

elo39 15.06.2011, 07:18

Hi, sie Nachbarin wurde schon zweimal abgemahnt und ignoriert dies aber komplett.Und der Vermieter sagt er wäre demgegenüber machtlos!Da wir hier jedentag unter der Ruhestörung der Nachbarin leiden und das seid wochen wollen wir halt fristlos kündigen denn so wie es aussieht gibt die nachbarin keine ruhe! laut Aussagen Unserer Bearbeiterin der Sache können wir als Mieter Fristlos kündigen , da der Vermieter nicht das sage mal die ruhe im Hause herstellen kann ( Neue wohnung ist schon in aussicht )

0
fragnet2010 15.06.2011, 19:27
@elo39

Mag ja sein, dass die Abmahnungen an der Mieterin "abprallen". Es ist aber so, dass diese Abmahnungen dem Vermieter die Möglichkeit und das Recht geben, die Mieterin fristlos (!) zu kündigen. Euer Vermieter muss einfach einen Kündigungsbrief an die Mieterin schicken – nicht mehr und nicht weniger. Ihr solltet die Miete mindern, das bringt euren Vermieter vielleicht mal endlich in die Gänge. Wenn er so unfähig oder gleichgültig ist, dann sprecht mit ihm und er soll euch dann wenigstens umstandslos aus dem Mietvertrag entlassen, wenn ihr eine neue Wohnung habt. Ist vielleicht am besten so.

0

§ 543Außerordentliche fristlose Kündigung aus wichtigem Grund

(1) Jede Vertragspartei kann das Mietverhältnis aus wichtigem Grund außerordentlich fristlos kündigen. Ein wichtiger Grund liegt vor, wenn dem Kündigenden unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls, insbesondere eines Verschuldens der Vertragsparteien, und unter Abwägung der beiderseitigen Interessen die Fortsetzung des Mietverhältnisses bis zum Ablauf der Kündigungsfrist oder bis zur sonstigen Beendigung des Mietverhältnisses nicht zugemutet werden kann.

Verusche es mal damit - Viel Glück!

XtraDry 14.06.2011, 07:58

insbesondere eines Verschuldens der Vertragsparteien, und unter Abwägung der beiderseitigen Interessen

Und genau deshalb wird es auf diese Weise definitiv nicht funktionieren, denn den Vermieter trifft kein Verschulden und die Kündigung ist auch nicht in seinem Interesse. Wenn man (ein Gericht) seine Interessen abwägt, kann man damit gar nicht durchkommen und produziert für sich selbst nur Kosten...

0

Was möchtest Du wissen?