Nochmal zur Frage?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Du musst versuchen, dass zu holen.

Das kannst Du aber auch schriftlich machen. Mein Kind musste das tun, denn der AG war nicht hier im Wohnort. Da der AG nie geantwortet hat - nicht mal auf Schreiben vom JC -, bekam mein Kind die Leistungen erst mal als Darlehen.

Einen richtig guten konkreten Rat? Werd erwachsen.

Ganz ehrlich, du wirst im Leben immer mit Menschen zu tun haben, mit denen du nicht zurecht kommst oder mit denen es zu Konflikten kommt. Und nein, du kannst dich nicht immer unter der Bettdecke verkriechen.

Stell dir vor, manchmal musst du dann sogar mit genau diesen Menschen arbeiten. Da wirst du es auch schaffen für 10 Minuten dort hin zu gehen und die Bescheinigung abzuholen. Es wird dich dort niemand umbringen.

Kommentar von ShatterMan
09.11.2015, 10:48

Ich tu mich bei sehr vielen solchen Sachen doof. Auch bei wirklich natürlichen Dingen, nachvollziehn kann das manchmal keiner. Ich weiß nicht wieso ich so bin. ^^

0

Hallo,

du kannst die Angelegenheit schlicht regeln. (Wieso reicht dem Jobcenter dein Zweitdruck der Kündigung nicht aus?) Also, mach es kurz schriftlich: "Das Jobcenter benötigt eine Kündigungsbestätigung, ich bitte diese mir innerhalb von 14 Tagen zukommen zu lassen. Mfg..." So, dann hast du das schriftlich gemacht und kannst das Anschreiben - nämlich dass du dich darum gekümmert hast - auch dem Jobcenter vorlegen.

LG Shoshin

Sie MÜSSEN die Kündigungsbetätigung haben, damit sie es auch schwarz auf weiß haben. Erzählen kann man ja viel und nur der Bescheid der Schule reicht eben nicht aus.

Ein Kündigungsschreiben kann ja jeder aufsetzen. 

Normalerweise reicht es eigentlich, wenn man dem Jobcenter mitteilt, dass man gekündigt hat. Die Fragen dann in aller Regel nach, wann Du gekündigt hast und schicken dem Arbeitgeber, dann die entsprechenden Formulare. Warum Du eine schriftliche Bestätigung haben musst seitens des AGs entzieht sich meinem Verständnis, aber vielleicht ist das ja bei einer Ausbildung anders. Wenn die das unbedingt haben müssen und wollen wirst Du es wohl anfordern müssen. Persönliches Vorbeigehen kann unangenehm sein. In der Tat! Vielleicht kannst Du telefonisch erbitten, dass sie Dir kurz via E-Mail den Eingang Deiner Kündigung bestätigen, dann brauchst Du nicht persönlich vorbei.

Kommentar von ShatterMan
09.11.2015, 18:39

Sowas wollt ich hören Leute. xD
Danke. ich hatte mich dann überwunden anzurufen, und so wie ich es mir dachte: ''also davon hör ich zum ersten mal, kontakieren sie mich morgen rüh nochmal telefonisch'' kein Schwein kann echt nachvollziehen, wieso die das haben wollen.. ^^

0

Du wirst da nicht drumrumkommen. Aber wieso hast du nicht vorher beim Jobcenter angerufen und denen das Problem geschildert? Vielleicht hätten die das dann gemacht, Ich glaube es zwar nicht weil sowas musst nunmal du machen aber versuchen kann man es ja. Du hättest auch bei deinem Ex Arbeitgeber anrufen können um zu fragen ob er dir das Formular schickt.

Bleibt dir nichts anderes übrig als den JETZT anzurufen und ihm zu sagen dass er dir das fertigmachen soll. Dann geh hin und hol es.

MUSS ich da echt dahin, und mir die holen?

Jap.

REICHT DAS NICHT ALS EINE BESTÄTIGUNG AUS ?

Nope

wenn Du Leistungen vom Jobcenter oder Arbeitsagentur willst, musst Du Dich erstmal selbst um die notwendigen Unterlagen vom Arbeitgeber kümmern, z.B. Kündigungsbestättigung oder Arbeitsbescheinigung.

Wenn Du die Unterlagen trotz nachweislich eigener Bemühungen nicht bekommst, dann kann sowas auch von Amt angefordert werden. Aber erstmal bist Du in der Pflicht.

ja, du musst dir die bestätigung holen und nein, das schreiben der schule reicht nicht aus.

Hallo

Du gehst einfach zu Deinem AG hin und sagst Du benötigst ein Kündigungsbestätigung.

Das hat nichts mit der Schule zu tun.

Das AA kann das zur Sicherheit verlangen.

Gruß

Was möchtest Du wissen?