Nochmal eine Adipositas Kur beantragen

2 Antworten

Natürlich steht es Dir frei, über einen anderen Arzt eine weitere Kur zu beantragen. Ob das klappt und die Kasse diese Kur genehmigt, ist fraglich. So sind die Gründe, warum Dein jetziger HA die Kur ablehnt, nicht klar. Was hat er denn für Argumente? Von rechtlicher Seite darfst Du alle 4 Jahre eine Kur beantragen, es sei denn es liegen dringende medizinische Gründe vor, die dem entgegenstehen. Hier gilt es, gut zu argumentieren. Woher kommt die erneute Gewichtszunahme? Wie sind die Aussichten, nach einer erneuten Kur das Gewicht langfristig zu reduzieren? Was kannst Du an Deinen Lebensumständen und Gewohnheiten ändern, um nicht rückfällig zu werden? Ist das unter Umständen auch durch eine langfristige ambulante Maßnahme zu erreichen, evtl. sogar noch besser, weil Du in Deinem normalen Umfeld begleitet wirst und so tatsächlich eine Änderung bewirken könntest?

Zudem kommt mir Deine Gewichtsreduktion sehr drastisch vor. Um langfristige Effekte zu erzielen, geht man von ca. 0,5 kg pro Woche aus. Bei Dir war es mehr als das 4-fache. In wie weit eine solche Crashkur sich positiv auf Deinen Stoffwechsel auswirkt, der sich erst langsam an Umstellungen gewöhnt, weiß ich nicht. Ohne das Konzept der Klinik anzweifeln zu wollen, kommt mir das dennoch merkwürdig vor. Sicher ist es nicht leicht, diese Maßnahme zuhause im gleichen Umfang diszipliniert fortzuführen. Das könnte auch die erneute Gewichtszunahme erklären.

Diese (und andere) Dinge müsstest Du alle mit Deinem alten oder neuen Arzt besprechen, um die effektivste Methode zu finden, langfristig gesund zu bleiben. Viel Erfolg dabei!

wenn du das hast und dein arzt keine kur erlaubt dann such dir bitte einen neuen. theoretisch kannst du sie ein 2tes mal beantragen. ob das genehmigt wird kommt darauf an, wie schlimm es ist. was dir auf jeden fall so oft zusteht wie du willst ist eine beratung.

Kann ich einen Abschlussbericht meiner 6 wöchigen Reha verlangen

ich war 6 Wochen zur Reha in einer psychosomatischen Klinik. Besagte Klinik hat nun meinem Hausarzt den Abschlussbericht zugeschickt mit dem Vermerk, daß er ihn mir nicht aushändigen darf. Die Reha ging von der Deutschen Rentenversicherung Bund aus, die mich, beantragt war eine -Reha Orthopädischer Art, jedoch in diese Klinik die mir außer noch mehr Schmerzen nichts gebracht hat. Da ich über den VDK nun einen erneuten Rentenantrag für Erwerbsunfähigkeit beantragen möchte, den 3. wohlgemerkt, brauche ich nun den Abschlussbericht für meine Unterlagen. Kann ich den besagten Bericht anfordern, habe ich das Recht dazu?

...zur Frage

Gemeinsame stationäre Kur mit Ehepartner (Adipositas)?

Hallo,

ich wollte mal fragen ob es möglich ist eine Kur mit meinem Ehemann zusammen zu beantragen, sodass wir zusammen in einem Reha können. Es geht bei uns ums Abnehmen wir haben beide ca 80 kg Übergewicht (steinigt mich nicht gleich, ich weiß das gesunde Ernährung und Bewegung das A und O ist, leider spielt die Psyche bei uns beiden eine große Rolle, sodass das abnehmen uns sehr schwer fällt)

So kann es definitiv nicht weiter gehen, aber aus organisatorischen Gründen würde nur eine gemeinsame Reha in Frage kommen. Ich habe mich im Internet durch viele Foren gelesen was Kuren mit partner angeht aber leider nichts zum Thema Adipositas.

Ich war vor 7 Jahren bereits in Reha, auch zum Abnehmen, habe sehr gut abgenommen und es zu hause weiter durchgeführt sodass ich am Ende eine Gewichtsabnahme von 72 kg hatte. Durch viele Probleme habe ich allerdings ca 60 kg in den letzten 2 Jahren wieder zugenommen.

Hat jemand Erfahrung ob eine gemeinsame Kur, wegen der selben Krankheit möglich ist ?

Ich freue mich über eure antworten

...zur Frage

Frage zum Beantragen eines Behindertenausweises (nochmal)?

Habe vor ca. 2 Monaten Unterlagen zum beantragen eines Behindertenausweises ausgefüllt (Bei mir wurde letztes Jahr Autismus diagnostiziert) und nun stünde in einem Brief, den ich heute erhalten habe, das ich in meinem Schreiben keinen Betreuer angegeben habe und ich die Adresse und den Namen eines Betreuers angeben solle, sonnst könne man meine Unterlagen nicht bearbeiten. Problem hierbei: Ich bin halbwegs selbstständig, wohne noch bei meiner Familie und habe keinen Betreuer was nun? Außerdem habe ich noch die Frage, was ich schreiben soll zu dem Punkt "Fachärzte" die ich zur Zeit besuche, da da steht ich solle angeben das ich zur Zeit jetzt noch einen Facharzt besuche, dabei besuche ich keinen Facharzt außer meinen Hausarzt und wenn die damit einen Therapeuten meinen, dann kann ich dazu auch nichts spezielles schreiben, weil ich zur Zeit auch nicht mehr in eine Therapie gehe, da es sich wegen meiner Beruflichen Ausbildung nicht einrichten lässt einen zu besuchen, weil ich dazu keine Zeit mehr habe... was nun? Kennt sich jemand damit aus und weiß. was ich zu diesen beiden Dingen schreiben kann?

...zur Frage

Adipositas-Kur

So, hallo! Ich bin 15 Jahre alt und war letztes Jahr auf einer6 wöchigen Abnehm-Kur. Habe zwar viel abgenommen, jetzt nach einem Jahr, ist alles aber wieder drauf. Letztens hat mir dann eine Freundin von einer Langzeitkur von 6-8 Monaten erzählt, in einer Klinik die nicht einmal weit weg ist. Meine Frage wäre jetzt, geht es, jetzt wieder einen Antrag auf eine Kur bei der AOK zu stellen? Würden sie das überhaupt noch zahlen? Wäre nett, wenn jemand da schon Erfahrungen mit gemacht hat und mir weiterhelfen könnte. Danke im Vorraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?