Noch nie Alkohol getrunken und noch nie geraucht?

...komplette Frage anzeigen

21 Antworten

Das kommt darauf an, wie alt er ist. Wenn jemand, der noch nicht mal 16 ist noch nie getrunken oder geraucht hat, finde ich das gut. Es ist krass, was für ein Gruppendruck auf die heutige Jugend ausgeübt wird. Trinkt man nicht (verbotenerweise), wird man zum Aussenseiter, weil man ja so uncool ist.
Aber ab bestimmten Alter (Mitte 20), frage ich mich auch, warum jemand noch nie Alkohol probiert hat. Klar, dass nicht jedem alles schmeckt, aber man ist noch neugierig, was das ist, wenn man es 16 oder 18 Jahre lang verboten bekommen hat und es auf jeder Geburtstagsfeier (sogar bei der Oma) Alkohol gibt.
Rauchen ist eine andere Sache. Ich habe selbst noch nie geraucht und habe auch nicht vor, das jemals auszuprobieren. Mein Opa ist daran gestorben, bevor ich geboren wurde. Das hat sich bei mir eingebrannt.
Ganz schlimm finde ich es wieder, wenn man in der Clique dafür belächelt wird, dass man nicht raucht.

Find ich beim rauchen völlig normal.

Beim Trinken gespaltener Meinung. An sich gibt es ja sehr gute Gründe, davon ganz Abstand zu nehmen. Es gibt aber zumindest in meinem Leben soziale Sachen, wo man eher keinen Spaß hat und auch keinen Spaß verbreitet wenn man nix trinkt. Da kann man noch so sehr sagen ich hab Spaß ohne Alkohol- das können manche aber nicht alle. Ich würde nicht schlecht denken über jemand der sagt dass er dann eben nicht dabei ist weil er nicht trinkt, aber es könnte ein Hemmniss sein mit der Person eine gute Zeit zu verbringen- zu manchen Gelegenheiten zumindest.

Was ich von solch einer Person halte, kämen auf ihr sonstiges Verhalten an und nicht nur auf diese Art von Konsumverweigerung

Ist es möglicherweise  jemand, der mir ständig erklärt, wie schädlich diese Stoffe sind, oder mit seiner religiösen Propaganda in den Ohren liegt?

Diese Person streiche ich ganz schnell von meiner Freundesliste.

Sollte diese Person aber einfach erklären "Danke, aber ich trinke nicht", bzw "Ich bin Nichtraucher", dann ist das eben seine Entscheidung.

Damit habe ich wiederum kein Problem.

Ich selbst trinke weder Alkohol noch rauche ich - du bist also nur halb so exotisch, wie du vielleicht glaubst zu sein.

Allerdings mache ich mir auch nicht ins Hemd - ich stürze sich nicht n die Hölle, falls ich mal unabsichtlich alkoholhaltige Speisen zu mir nehmen sollte.

Finde ich ok, soll jeder für sich entscheiden. Aber dann sollte man auch nicht ständig das den Leuten vorhalten, die sich anders entschieden haben. Manche Leute sind einfach viel zu neugierig um nicht wenigstens Alkohol zu probieren. Rauchen ist da wohl eher so ne Sache, die man nicht vom Geschmack oder der Wirkung richtig probiert, die meisten die damit anfangen wollen erst nur dazugehören und dann können sie nicht mehr ohne.

Gut, von einem Teelöffel Wein den ich probierte und ein paar Bissen von einem Eis in dem Eierlikör war...vielleicht sogar nur ein Aroma, kann ich mich nicht frei sprechen. Ansonsten finde ich mich aber ganz gut geraten. ;)

Was soll man davon halten? Dem Rauchen kann man ja heute noch entgehen, aber dem Druck zu wiederstehen zu saufen ist recht löblich. Eine vernünnftige Entscheidung auch ohne berauschende Mittel Spaß zu haben und sich nicht naiv der Masse zu beugen. Finde ich eine gute Einstellung.

Eine allgemeine Meinung über den Menschen ergibt das natürlich noch nicht, dafür braucht es mehr. Auch jemand der sich in dem Punkt toll verhält muss kein guter Menschen sein.

Ich wäre beeindruckt - jemand der sich deutlich von der Masse abhebt/unterscheidet... 

Ich würde mich aber auch fragen warum die Person das macht... Warum sie offenbar bewusst strikt verzichten möchte... 

Man braucht ja keinen Alkohol und keine Zigaretten... aber ist ja jedem seine Sache ob er das manchmal oder öfter konsumiert oder nicht. 

Bin beeindruckt wenn du kein Verlangen danach hast. Findet man heute nicht so oft.

Hallo! Der hat die Nase vorne. 

 Kein Suchtrisiko und das ist wichtig.Laut der Weltgesundheitsorganisation sind 2015 ca. 6 Millionen Menschen weltweit durch das Rauchen gestorben. 

Und beim Alkohol sind es kaum weniger. Zudem ein Vermögen an Geld gespart.

Ich wünsche Dir eine schöne und Stress arme Woche.

Mhja was soll man da sagen...

Bei mir kam auch irgendwann der Punkt an dem mir diese Sauferei auch schlicht und einfach nicht mehr getaugt hat, ich finde, dass das nicht unbedingt sein muss. Hier und da trinke ich in Gesellschaft mal ein paar Bier oder sonst was aber nicht wie mit 16-20 jedes Wochenende strunzbesoffen.

Das mit dem Rauchen ist so ne Sache. Ich habe schon einige Drogen ausprobiert, das Rauchen habe ich aber noch nie kapiert.

Die Wirkung ist quasi nicht vorhanden, es ist teuer, stinkt und macht ziemlich schnell Abhängig, das Kosten/Nutzen-Verhältnis ist wirklich schwach.

Unterm Strich:

Ist vollkommen ok, wenn man auf sowas verzichtet. Alkohol und Nikotin haben noch niemanden die Erleuchtung gebracht.

Das ist ein sogenannter Ehrenmensch. Jap, er eifert nämlich nicht zwangsläufig der Gesellschaft nach, nein, er denkt selbstständig: was will ICH? Was tut MIR gut? Was mag ICH?

ja. Das hast du sehr gut ausgedrückt.

0

Und das als Asylant: Buchenwald. Danke übrigens.

0

Ich bewundere diese Leute eher, weil sie alles Negative was damit im Nachhinein zusammenhängt sehr elegant umgehen

Toll das habe ich bis vor nem halben Jahr (ausgenommen rauchen) auch gemacht. Aber gut die erste Party und schon war mein vorsatz futsch.

Vor so einem menschen hätte Ich was das angeht Respekt

Toller Typ!

der ist von einem anderen stern

Ist doch super. ein vernünftiger Mensch.

Große Klasse, ich bewundere dich sehr - bleib so und lasse dich nicht überreden und wenn du noch so oft gehänselst wirst.

Rechne dir mal einen Durchschnitt aus, wenn du rauchen und trinken würdest und das wirfst du jeden Tag/Woche in ein Sparschwein, du wirst dich wundern, was am Jahresende drinnen ist.

Finde ich gut. Das ist auf jeden Fall jemand, der sich traut auch gegen den Strom zu schwimmen.

Super, koenntest Fussballprofi werden und viel Geld verdienen.

Sehr konsequent 

Was möchtest Du wissen?