Noch Körperfett verlieren oder mit dem Muskelaufbau beginnen?

...komplette Frage anzeigen Beschreibung - (Sport, Ernährung, Fitness) Beschreibung  - (Sport, Ernährung, Fitness)

2 Antworten

1. Direkt mit Muskelaufbau beginnen. Du hast genug abgenommen es wird Zeit mal etwas drauf zu packen.

2. Warum noch 7-8Tage warten? Hau direkt rein. Du bist dünn genug.

3. Proteine und Kohlenhydrate ist ja alles schön und gut aber warum wenig Fett? Das richtige Fett ist gesund. 1,5 - 2g Eiweiss/1g Fett pro Kg Körpergewicht. Und den Rest deiner Kalorien mit Kohlenhydraten auffüllen. Fett ist wichtig für den Körper.

4.Quatsch nein in einer Aufbauphase baut man auch Fett auf. Das ist normal. Solang du nicht zu schnell zunimmst bzw. dich fett frisst ist alles ok und solange werden auch die Kalorien nicht reduziert.

5.Und schlag dir erstmal die 3 Monate aus dem Kopf. Solange dein KFA noch nicht zu hoch ist/wird würde ich in Richtung Diät nichts machen sondern weiter aufbauen. Diät kann man machen wenn der KFA tatsächlich etwas hoch geworden ist. Damit meine ich nicht, dass du dann eine dicken Bauch hast und übergewichtig bist sondern wenn dein KFA ein wenig zu hoch ist. Du wirst denke ich schon wissen wann dein KFA hoch genug ist.

Dir auch angenehme Feiertage ;)

mik2000 04.06.2017, 00:33

Mega Antwort! Danke dir! :3
Bzgl Fette: mit wenig Fett hatte ich auch 'schlechte' Fette gemeint und vor allem weniger als Proteine. :) Nur, dass keine Missverständnisse entstehen. 😄

Lieben Dank auf jeden Fall nochmal für die Antwort. Dann gehts jetzt erst mal ran. :)

0
mik2000 04.06.2017, 00:34

Achso.
Zu 4. noch:
Dass ich etwas Körperfett wieder anlege in einer Aufbauphase ist klar (so genau kann man den kcal Überschuss ja (leider) nicht  berechnen, um nur Muskelmasse aufzubauen), möchte das jedoch so gering wie möglich halten.

0
mik2000 04.06.2017, 00:39

Uuuund zum Thema 'zu hoher' KFA:
Jep. Denke auch, dass ich das selbst sehen werde. Halte nichts von KFA berechnen (bringt mir nichts. Am Ende soll es optisch für mich passen) und die Waage ist ja bekanntlich ein noch schlechterer Richtwert bei der Sache.  Je nach Wohlbefinden auch. An erster Stelle steht erst mal jetzt der Muskelaufbau.

0
SamuelKK 04.06.2017, 00:46
@mik2000

Ja kein Thema. Ja ok dann ist gut. Wollte das nur mal betonen damit du keiner von den Leuten bist die bei den kleinsten Mengen Fett anfangen rum zu heulen. Und ja weniger Fett als Protein sowieso ;) 

Und ja da hast du recht. Dafür musst du halt dein Körpergewicht im Auge behalten und dementsprechend die Kalorien runter oder hoch schrauben. Aber wie gesagt ess ruhig mal paar Kalorien zu viel bevor du zu wenig isst. Wenn du mal etwas zu viel gegessen hast ist das kein Thema. Der Muskel wächst trotzdem und das Fett kriegste auch wieder runter also konzentrier dich nicht zu 100% auf dieses so wenig Fett wie möglich zunehmen. Manche konzentrieren sich so sehr darauf, dass die dauernd mal leicht im Defizit sind einfach weil sie versuchen so nah wie möglich an ihren Bedarf zu kommen und dann auch mal etwas darunter rutschen. Dann lieber mal etwas drüber. Das kostet dich dann wenigstens nicht den Fortschritt.

Ach an dieses ganze Berechnen würd ich mich eh nicht halten. Und die Waagen dafür sind auch Müll.  Wie du schon sagst man muss da meistens ein wenig nach dem Gefühl und nach Optik gehen solange man sich einigermaßen realistisch einschätzen kann.



0

Kommt drauf an. Willst du noch ein Sixpack für den Sommer haben, dann nimm ab. Ist dir das egal und du willst so schnell wie möglich Masse aufbauen, dann nimm zu. Die Entscheidung liegt bei dir und ist allein von deiner Präferenz abhängig.

mik2000 04.06.2017, 00:37

Danke dir für die Antwort. :)
Werde wohl jetzt Richtung Masseaufbau gehen. Das Sixpack, das ich für den Sommer bekommen könnte, wäre weniger als unästhetisch...^^ wäre im Grunde ja nur Spargel-dürr. 😄 dann eher mit Muskelaufbau anfangen und bis in den Hochsommer Masse aufbauen. Sieht dann selbst besser aus, wenn bisschen fett noch am Körper ist, als so extrem dünn.

0

Was möchtest Du wissen?