Noch kein rechtskräftiger Bebauungsplan vorhanden, aber Zustimmung der Gemeinde da -darf ich bauen?

6 Antworten

Du benötigst in jedem Fall die Baugenehmigung durch das zuständige Landratsamt.

Wie ist hier die rechtliche Grundlage? ich kann nicht so lange warten, bis der B-Plan fertig ist, sonst schaffe ich es heuer nicht mehr mit dem Bau

Wenn das Landratsamt für das Bebauungsgebiet einen Bebauungsplan aufstellt, wirst Du vorab sehr wahrscheinlich keine Einzelgenehmigung mehr erhalten. Und das kann ohne Weiteres bis 2014 oder länger dauern. Der einzig gangbare Weg wäre die Vorsprache im Landratsamt durch den Architekten, ob ggfs. der Planentwurf so abgestimmt werden kann, dass er gestalterisch und planungstechnisch sich in die noch zu erarbeitende Bebaungsplanung einfügen wird (vorausgesetzt, die Erstellung des Bebauungsplanes hat bereits begonnen), und daher vorab genehmigt werden kann.

Wenn man sich an den gültigen Bebauungsplan hält, hat man einen Rechtsanspruch auf die Baugenehmigung, und es reicht eine Bauanzeige von einem Bauing oder Architekt aus, der für die Einhaltung des Bebauungsplans haftet. Ist keine B-Plan vorhanden ist eine Baugenehmigung einzureichen

Du brauchst nicht nur die Zustimmung der Gemeinde, sondern eine rechtskräftige Baugenehmigung der Bauaufsicht beim Landratsamt. Und wenn dann noch die Erschließung (Strasse, Frischwasser, Abwasser und Strom) gesichert ist kannst Du bauen. Vorher nicht.

Aber das muss Dir doch auch schon der bauvorlageberechtigte Entwurfsverfasser erläutert haben, der den Bauantrag stellen und die Bauausführung überwachen muss!!

Aber was ist mit den bereits gebauten Häusern? Rechts und links von mir stehen bereits Häuser ...

0
@Medias77

Die haben eben schon die Baugenehmigung, die Du noch beantragen musst!

0
@Seehausen

Aber, darf das Bauamt 5 Häusern das Recht zum bauen geben, und bei mir plötzlich nicht mehr? Wo ist hier die rechtl. Grundlage, wenn ein paar Häuser genehmigt werden, und andere nicht?

0
@Medias77

Das Bauamt hat einen großen Ermessensspielraum. Und mündliche Aussagen irgendeines Sachbearbeiters sind unverbindlich - siehe meinen Tipp "Bauamt fragen..." Also weißt Du noch gar nicht, ob Dein Bauantrag nicht auch genehmigt wird!!

0

Bauen ohne Bebauungsplan eines EFH?

Hallo,

ich möchte ein EFH auf dem elterlichen Grundstück (ca. 5.000 qm) bauen. Leider wird das ohne Bebauungsplan abgelehnt. Die Erschließung wäre für das eine Haus gesichert, zudem handelt es sich um eine Erstreihenbebauung. Ein vorhabenbezogener Bebauungsplan (bereits ein Tipp eines Users hier) mit eigener Erschließung wurde ohne genaue Begründung auch abgelehnt. Demnach müsste ich u.U. jahrelang abwarten, bis die Gemeinde einen Plan aufstellt und die Erschließung vornimmt (abgesehen von den Kosten, die wir ggf. nicht tragen können); Es ist nicht geplant ein weiteres Haus zu bauen, demnach müssten für die Genehmigung allerdings Grundstücke erschlossen werden, obwohl nicht weiter gebaut wird. Das Grundstück ist im Flächennutzungsplan. Hat man überhaupt keine Möglichkeiten hier einen Kompromiss zu finden? Vielen Dank!

...zur Frage

Genehmigungsfreistellungsverfahren beim Bauvorhaben- was ist das genau?

Hallo ich habe da mal eine Frage zum Genehmigungsfreistellungsverfahren in Bayern. Vielleicht hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht.

Da wir aktuell den Bau unseres neuen Hauses planen und von dem Bebauungsplan mehrere (geringfügige?) Abweichungen haben, möchte die Gemeinde jetzt ein Genehmigungsfreistellungsverfahren durchführen. Die Gemeinde hat zu den Abweichungen keine Einwände und stimmt den Befreiungen zu. D.H. die Unterlagen müssen jetzt von der Gemeinde aber noch ans Landratsamt geschickt werden, oder? Hat jemand Erfahrung wie lange das i.d.R. dauern kann? Wenn wir dann das Ok vom Landratsamt hätten dürften wir dann gleich mit dem bauen anfangen? Hätte es evtl. noch eine Alternative zum (bzw. ohne) Genehmigungsfreistellungsverfahren für uns gegeben, die besser gewesen wäre? Was heißt Genehmigungsfreistellung bzgl. bauen jetzt genau? Oder müssen wir der Gemeinde dankbar sein, dass nicht mehr gefordert wird.

Ich würde mich sehr über viele hilfreiche Antworten und eure Einschätzungen freuen. vlg

...zur Frage

B-Plan schreibt 1,5 Geschossigkeit vor, trotzdem 2 Vollgeschoss möglich?

Hallo, wir haben ein Grundstück in einer ländlichen Kleinstadt erworben. Es gibt einen B-Plan der 1,5 geschossig mit max. 10m Firsthöhe vorschreibt. Die Gemeinde hat bereits im Stadtrat einstimmig den Bau unserer 2-geschossigen Stadtvilla mit der Firsthöhe von unter 10m zugestimmt. Jetzt gibt es trotz vorheriger telefonischer Aussage vom Bauamt Probleme und unserem Bauantrag würde nun nach Bauantragsstellung verweigert. Was kann ich machen bzw. gibt es evtl. Positiv entschiedene Bauanträge oder Gerichtsurteile hierzu. Danke im Voraus

...zur Frage

Katastrophale Verlegung im Aussenbereich?

Ich gruesse euch Ich bin aktuell dabei die ganze Elektroinstallation im Aussenbereich zu ueberarbeiten

Vorher war nur 2 Adriges 1,5mm^2 Kabel nach aussen verlegt, woran eine Steckdose, mehrere Lampen, und eine Markise dranhingen Es waren sogar ueberall noch NYM Kabel verarbeitet mit aus irgendeinem Grund, ziemlich bruechiger Isolierung

Habe jetzt die Zuleitung neu gemacht mit NYY 2,5 Kabel, 3 Adrig, und RCCB davor

Nun ist mir eine Ueberraschung begegnet, und ich wuerde mal gerne eure Meinung wissen

So war die Markise installiert Da wo der Kabelkanal unten zuende ist war eine Lampe installiert mit 2 Adrigem Kabel, und nach oben hin zur Markise, ging ein 2 adriges flexibles Litzenkabel???? Was soll das?

http://s32.postimg.org/6y8spoqo1/20160518_134542.jpg

Das 2 Adrige Litzenkabel ist ein 3 adriges, mit abgeschnittenem PE Leiter Das Kabel geht weiter zu einer Steckdose an der Decke, wo die Markise eingestoepselt ist

Ist das so VDE konform oder kann man das reklamieren? Fuer mich ist das Katastrophe Das ganze wurde weiterhin mit Luesterklemmen realisiert, ohne Aderendhuelsen oder aehnliches, und das Litzenkabel war extrem zerfranst

Bitte um Rat

Sollte ich das reklamieren? Der Aufbau der Markise liegt schon 3 Jahre zurueck, aber vorher ist das ja nie aufgefallen weil ich nie unter die Lampe geschaut habe

Weiterhin wurde da an der Luesterklemme sogar Zeitungspapier verarbeitet als "isolierung" weil da einfach nur blanke Adern waren

...zur Frage

Ab wie viel Uhr darf gebaut werden?

Bei uns hinten im Garten lässt der Vermieter gerade netterweise Bagger arbeiten, die auch schon mal gerne um 6:50 Uhr anfangen. Da ich da aufstehen muss nehme ich es als normalen Wecker hin, aber trotzdem stelle ich mir die Frage, ob die wirklich so früh schon anfangen dürfen?

...zur Frage

kann die Gemeinde einen bestehenden Bebauungsplan nur für ein Bauvorhaben den Bebauungsplan ändern

Hallo, ich habe nach dem derzeit gültigen Bebauungsplan ein EFH gebaut. Nun will ein Investor nebenan ein Pflege und Altenheim bauen. Dazu ändert nun die Gemeinde nur für dieses Bauvorhaben, d. h. nur für diese eine Flur-Nr. im Mischgebiet den Bebauungsplan so, dass für dieses Heim nun 3-Geschoßig, anstatt 2-Geschoßig gebaut werden darf und vermindert noch dazu die Abstandsflächen zu den Nachbarn. Damit erhöhen sich die Wandhöhen um fast 5 Meter und ich lebe dann im Schatten dieses Blocks.

Dürfen denn die denn das so ohne Weiteresm nur für eine Flur-Nr. den Bebauungsplan so ändern? Bitte um baldige Antworten, da die Auslegung des Bebauungsplans gerade beginnt. Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?