Schlimm? Das musst du selbst wissen.

Ein Führerschein berechtigt zum Führen eines Kraftfahrzeuges. Sofern du nicht selbst fahren musst, ist das nicht schlimm. 

Problematisch wird es dann, wenn du fahren musst, sei es dass deine persönlichen Entscheidungen das verlangen oder dass es seitens deines Auftraggebers gewünscht wird. 

In der Stadt wirst du ohne FS auskommen. Auf dem Land wirst du Probleme bekommen. 

Hallo :)

Meine Meinung: Ist absolut nicht schlimm..! Wo heißt es, dass man mit 17 oder 18 automatisch den Führerschein haben sollte?!^^ jeder wie er mag sage ich immer :)

Einer meiner Freunde hat auch erst mit 20 oder 21 Führerschein gemacht.. weil er sich nix aus Autos macht, kein Interesse am Fahren hat, ohnehin lieber Fahrrad fährt oder den Bus benutzt & als Student sowieso kein Geld für ein eigenes Auto hätte. In der Großstadt in der er studiert (Würzburg) sind Autos sowieso mehr hinderlich als vorteilhaft ;)

Meine Tante die mitten in Frankfurt/Main wohnt hatte auch jahrelang kein Auto & mietete sich stets einen Wagen, wenn sie außerhalb der Stadt wo hinmusste.. sie hat inzwischen 'nen Kleinwagen, aber auch der steht mehr als dass sie ihn nutzt.

Allerdings wollte sein Vater, dass er ihn machen sollte.. dann meldete er sich an & quälte sich durch den Unterricht/die Prüfungen, ist aber lt. eigener Aussage in 5 Jahren keine 1000 Km gefahren!

Jeder sollte das für sich entscheiden :)

Ob es schlimm ist oder nicht hängt von deinem Wohnumfeld ab. Wohnst du in einer Grosstadt wie z.B. Berlin, da kommt man mit den öffentlichen leichter überall hin, als mit dem Auto und da hast du mit 20 auch noch ein paar Jahre Zeit für den Führerschein. Auch der Job spielt eine Rolle, für einen KFZ-Mecharoniker ist der Lappen wichtig und für einen Handelsvertreter auch.

In der Gegend, in der ich lebe, ist es schlimm, mit 20 noch keinen Führerschein zu haben. Es gibt wenig öffentlichen Nahverkehr und ist daher fast unmöglich, ohne Führerschein eine Ausbildungsstelle oder Arbeitsstelle zu finden, man kommt dann halt einfach nicht früh genug hin und ist nicht flexibel genug.

Da macht der Führerschein mit 17 spätestens 18 wirklich Sinn und keinen zu haben ist schlimm. Ich denke da an die 2 Monate, als mein Sohn kein Auto hatte und ich ihn jeden morgen um 5 Uhr ein paar Orte weiter auf den Bahnhof fahren musste, damit er pünktlich zur Ausbildung kam, der Bus von unserem Ort wäre zu spät gewesen, er musste um 7 Uhr anfangen. Für mich war das echt stressig, musste danach meinen anderen Sohn fertig machen und dann zur Schule fahren und dann selbst zur Arbeit. Ich könnte ohne Auto auch nicht zur Arbeit.

Was möchtest Du wissen?