Noch-Ehemann zieht aus meinem Haus nicht aus

7 Antworten

Du solltest ihn auf jeden Fall schriftlich von der Anwältin, mit Frist, auffordern auszuziehen. Ich hoffe der Scheidungsantrag läuft schon ? Dann wird ihm ab dem Tag an dem er alleine dort wohnt, der Wohnwert angerechnet und am Ende mit allem was da bei Euch hin- und hergerechnet wird, mit einbezogen. Aber eben erst, wenn der Scheidungsantrag schon läuft.

Manche Rechtsanwälte raten dazu die Vermögensauseinandersetzung von Scheidungsverfahren abzukoppeln. Davon kann ich nur dringend abraten. Das zieht das gesamte Verfahren nur in die Länge und der Anwalt hat dann eben zwei getrennte Verfahren die er natürlich auch getrennt berechnet ;-)

Deine Anwältin soll beim Familiengericht einen Antrag auf "Zuweisung der Ehewohnung " stellen - ggf. im Rahmen einer einstweiligen Anordnung. Das geht dann ziemlich schnell und du hast auch noch einen vollstreckbaren Titel in Händen.

Wegen der Kosten: Prüfe mal. ob für dich nicht Verfahrenskostenhilfe in Betracht kommt. Deine Anwältin hat dazu ein Berechnungsprogramm. Das Haus ist dabei außen vor, da du ja es selbst bewohnst.

Im übrigen kann die Trennung auch schon im eigenen Haus vollzogen werden, wenn keine gegenseitigen Versorgungsleistungen mehr erbracht werden. Stromrechnung etc. läuft ab diesem Zeitpunkt nur auf Dich (als Nachweis, falls dein Mann den Trennungszeitpunkt bestreitet).

Die Meinung Deiner Anwältin: "ein Verfahren auf Wohnungsvermittlung" , kann ich als Praktiker nicht verstehen.

Dann übernimmt doch den Rest die ARGE, so jedenfalls die mir vorliegende Literatur.

Könnte man ein Wohnhaus komplett als Ferienhaus vermieten?

Angenommen man erbt ein Wohnhaus in einer Wohnsiedlung in einem Ferienort, in dem viele Hausbesitzer Zimmer vermieten. Wäre es gestattet, wenn die baulichen Gegegebenheiten es zuließen, das Haus komplett als Ferienhaus an jeweils 2 Parteien zu vermieten, also mit wöchentlicher etc. Schlüsselübergabe ohne dass man selbst in dem Haus wohnt? Oder wäre nur eine feste Vermietung an einen Mieter erlaubt, langfristig dort wohnt?

Habe gerade das Buch "Barfuß auf dem Sommerdeich" gelesen. Die Autorin vermietet 2 Ferienappartments in ihrem Haus für 82 € pro Nacht. Für das ganze Haus alleine würde sie, bei kompletter Vermietung, ja vermutlich deutlich weniger Geld bekommen.

Daher mal meine Interessensfrage.

...zur Frage

Kündigung wegen Eigenbedarf im Falle einer Trennung

Hallo, ich hoffe es weiß jemand Bescheid:

Eine Frau mit 2 Kindern unter 3 Jahren möchte sich von ihrem Ehemann trennen. Dann möchte sie in ihre Heimatstadt zurück ziehen, wo sie ein kleines Einfamilienhaus besitzt, dass derzeit von 3 Erwachsenen gemietet wird (einem Geschwisterpaar, von dem der eine EU Rente u. Der andere Pensionär ist -falls das einen Unterschied macht. Sie möchte in dem Haus einziehen, evtl. auch erst nach dem Trennungsjahr.

Wie lange dauert die Kündigungsfrist (Mieter wohnen seit 3Jahren dort)? DARF sie überhaupt kündigen, bzw. Käme die Kündigung durch? Und angenommen, sie würde beschließen, übergangsweise eine Wohnung anzumieten, für ein Jahr oder länger, wäre eine rechtmäßige Kündigung wg. Eigenbedarfs einige Zeit nach der Trennung von ihrem Ehemann noch denkbar?

...zur Frage

Eltern haus soll verkauft werden darf ich gleich ausziehen mit vollem Unterhalt oder muss ich warten bis das Haus verkauft wird?

Guten Tag Mitglieder,

meine Eltern wohnen 6std weg und ich wohne alleine in einem 2 Familien Haus dessen besitzer sind ebenfalls meine Eltern. Nun soll das Haus verkauft werden und ich will nicht warten bis es verkauft ist um auszuziehen. Nun bin ich mir aber unsicher ob sie Unterhaltszahlungspflichtig sind oder erst ab verkauf des Hauses. Zu dem darf ich keine Tiere halten und man fühlt sich wirklich extreme alleine da es gut 180m2 sind

...zur Frage

Ab wann zusammenziehen?

Hallo (:

Ich bin mit meinem Partner jetzt über 3 Monate zusammen, gefühlt schon fast ein halbes Jahr.

Wir sind beide 25, ich habe eine eigene Wohnung und er wohnt derzeit noch im Haus seiner Mutter.

Eventuell zieht seine Mutter aber zu Ihrem neuen Freund weil sie das Haus evt in der Zukunft verkaufen möchte.

Mein Freund hat evt. die Möglichkeit erstmal noch auf Mietbasis in dem Haus zu wohnen sofern sie auszieht. Er hatte vor jetzt eh bald auszuziehen aber da seine Mutter evt auszieht wäre dies eine Alternative.

Wir haben schon darüber gesprochen mal zusammen zu wohnen in diesem Jahr. Die Sache ist die, in meiner Wohnung möchten wir beide nicht zusammenwohnen, da mich auch einige Dinge an der Wohnung stören und zu zweit wäre sie zu klein.

Wenn seine Mutter auszieht hatten wir überlegt, dass ich auf Probe mit im Haus wohne für ein paar Wochen. Sofern es passt , würde ich dann auch bei mir ausziehen.

Falls seine Mutter aber doch im Haus bleibt, möchte er eine Wohnung jedoch wäre es ja doof wenn er in einem halben Jahr mit mir zusammen wohnen will (nur als Beispiel), denn dann müsste er wieder ausziehen…

Ab wann seid ihr zusammengezogen? Ich dachte früher immer erst nach einem Jahr oder länger aber es passt einfach (: ich kenne ein paar Paare die sind sofort zusammengezogen und sind jetzt schon verheiratet oder es klappt immer noch.

Jetzt ist meine Frage, sofern seine Mutter im Haus bleibt ob man dann gemeinsam sucht oder er zum Übergang bei mir einzieht bis man etwas Passendes gefunden hat? Was meint Ihr.

Auf unnötige Kommentare kann ich verzichten :) bzw. die Leute müssen sich nicht angesprochen fühlen.

...zur Frage

Ehemann nicht im Grundbuch, Auszahlung bei Trennung?

Wir haben vor der Eheschließung ein Haus gekauft. Nur ich alleine stehe im Grundbuch. Muss ich meinen Mann im Falle einer Scheidung ausbezahlen?

...zur Frage

Getrennt lebend - Anspruch auf Wohngeld / Sozialhilfe?

Hallo,

folgende Konstellation liegt vor:

Person A lebt getrennt von Ehepartner B und erhält derzeit noch keinen Unterhalt von B. (Dieser wurde vom Anwalt gefordert - derzeit gibt es aber noch keinen Unterhalt. Die finanzielle Situation sieht auch so aus, dass Person B keinen Unterhalt bezahlen muss.)

A möchte in eine Mietwohnung ziehen. Das Einkommen von A reicht aber nicht aus (400 Euro Job) um die Miete zu bestreiten. Vermögensverhältnisse: A besitzt zusammen mit B ein Haus (B nutzt dieses derzeit alleine).

Hat A Anspruch auf Wohngeld und Sozialhilfe?

Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?