Noch Ehefrau Bestimmungsrecht

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Der nicht zurechnungsfähige Partner benötigt ja dann einen Betreuer, der die Interessen wahr nimmt. Gewmeinsame Wohnung gehört dem Ehepaar, sie haben ja den Mietvertag unterchrieben. Die Tocter müßte mit dem Vermieter einen Nachtrags- oder neuen Mietvertrag machen.

Hallo, danke für Deine Antwort, trotzdem noch eine Frage: beide haben getrennte Wohnungen----- die Tochter hat einfach den Wohnungsschlüssel des Ehemanns an sich genommen und eine Tasche aus dem Krankenhaus mitgenommen, die er aber benötigt, wenn er zu einer Reha geht oder Kurzzeitpflege....

Sie war in der Wohnung des Vaters, darf sie denn das

vor allem behauptet sie, der Vater hätte es so gewollt, er weiss nicht mal welcher Tag ist... vor allem hatte sie schon lange keinen Kontakt mehr zum Vater

Die RA des Ehemanns weil es da um Unterhalt ging darf doch eigentlich von dem Tag an wo er nicht mehr zurechnungsfähig war für ihn tätig werden und der Tochter erlauben, die Schlüssel an sich zu nehmen, oder??

Die Tochter treibt hier ein böses Spiel, gehören der Frau noch Sachen aus der Wohnung wenn er in ein Heim kommt?

Oh oh viele Fragen, aber trotzdem Danke für eine Antwort Christine

0

Was möchtest Du wissen?