Noch angemeldetes Auto vom Verkäufer auf eigenen Namen ummelden, wie geht das..?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du lässt dir von deiner Versicherung eine sogennannte "EVB" ("Elektronische Versicherungsbestätigung")-Nummer geben. Das geht auch ohne Probleme telefonisch. Mit dieser Nummer und den Papieren vom Auto sowie der TÜV-Bescheinigung gehst du zum Straßenverkehrsamt und meldest das Auto dort auf deinen Namen um. Mit deiner Versicherung klärst du dann noch die Details, wie du das Auto versicherrn möchtest.

Ja es läuft genau so nur man nennt es Ummelden ohne Kennzeichen ca. 60 Euro plus Kfz-Steuer. Schein, Brief, Versicherungs Code und Ausweis mit nehmen Bank Daten nicht vergessen für die Steuer.

Ja das ist doch schon alles richtig gewesen, wie du es geschrieben hast :) Auto versichern und mit der Bestätigung von der Versicherung (habe das mit ner Maklerin gemacht und die hat es sofort ausgedruckt) zur Zulassungsstelle gehen mit dem Fahrzeugbrief und der Zulassung und TÜV/AU-Bescheinigung. Dann wird das Auto auf dich umgemeldet.

Ich habe (glaube ich) so um die 40 Euro bezahlt für die Ummeldung, bin mir leider aber nicht mehr sicher.

Du kannst auch nochmal auf Nummer sicher gehen und bei der Zulassungsstelle anrufen und fragen.

Preise sind regional unterschiedlich.

Ansonsten ist es ganz normal... du besorgst dir bei deiner Versicherung die Unterlagen zum zulassen des Autos (Versicherungs Nummer für die Zulassung).

Mit dem Wisch, deinem Ausweis und natürlich den Papieren vom Auto und TÜV / AU Bescheinigung gehst du zur Zulassung. Der rest fluppt dann von selbst.

Alles kein Hexenwerk. "Abmelden" beim alten Versicherer brauchst du nix... das geht alles über die Zulassung bzw. über den Vorbesitzer.

Du holst bei deiner Versicherung eine Deckungsnummer (früher Deckungskarte) und gehst damit zur Zulassung. Brauchst auch den Kaufvertrag. Dann meldest Du das KFZ auf Dich um und die alte Versicherung bekommt Info über die Abmeldung und kann mit dem ehemaligen Besitzer die Formatlitäten klären (evtl. Rückzahlungen etc.). Du hast bei deiner Versicherung einfach einen neuen Vertrag gemacht.

Der Kaufvertrag wird nicht benötigt.

0

Du besorgst Dir von Deiner Versicherung eine EVB-Nummer. Mit dieser gehst Du zur Zulassungsstelle und musst dort natürlich das Fahrzeug erst abmelden (mit Personalausweis und Vollmacht des Verkäufers). Dann legst Du die EVB-Nummer und Deinen Personalausweis vor. Wird der Wagen im selben Kreis wieder zugelassen, kannst Du u.U. die Kennzeichen behalten. Andernfalls bekommst Du eine neue Nummer zugeteilt und musst Dir dann noch Kennzeichen machen lassen. Den Versicherungsvertrag machst Du dann erst später.

Was möchtest Du wissen?