Noblechairs oder Nitro Concepts S300?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Erst mal sind diese sogenannten Gaming Stühle ergonomischer Unsinn.

Beim Lederbezug ist es nicht allein die Frage atmungsaktiv sonder dass man nicht in der gewünschten Sitzposition verbleibt. Ungewollt rutscht man ständig in eine Sackhaltung und muss sich ständig wieder Aufsetzen. Das nerft oder wenn man es ignoriert ruiniert man sich den Rücken.

Einfaches Leder und Kunstleder wird speckig und brüchig und ist nicht für Drehstühle geeignet. Im Übrigen ist es die billigste Art der Bezüge.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Studium Innenarchitektur - Diplomthema: "Sitzen"

Aber diese Sackhaltung ist doch auch bei anderen Stühlen so nicht bei den ergonomischen oder?

0
@Foppie

Ja. Aber nicht die bequemen Stühle sind die Guten. Ein guter Drehstuhl muss Bewegung "erzwingen".

Bei den Schalensitzen bist du zudem noch zweidimensional eingekeilt, was die Bewegungsmöglichkeit einschränkt. Auch ist die Tischfläche ausreichend tief (und in der Höhe so) zu wählen dass Armlehnen am Stuhl nicht nötig sind. Eine Rückenlehne über den Schulterblättern ist reine Optik denn ein Liegesessel ersetzt nicht das Bett oder die Couch.

Billige Plastikbomben zur Selbstmontage und mit der Dauer der Nutzung degenerierst du.

0

Ok danke, so habe ich das noch nie betrachtet.

0

Leder oder Kunstleder in den unteren Preisklassen sind nicht empfehlenswert. Und Gaming Stühle sind normalerweise echter Mist aus Fernost.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

1. Noblechairs ist eine deutsche Marke 2. der Stuhl kostet 340 Euro (also nicht untere Preisklasse). Nicht böse gemeint aber bitte Informier dich bevor du (so) etwas schreibst.

0

Was möchtest Du wissen?