NO2 Nitrit Test

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo,

wenn du Fische im AQ hast, ist das für diese sehr gefährlich, denn Nitrit ist hochgiftig für diese.

Als Erste Hilfemaßnahme solltest du ganz schnell mind 70 - 90 % des Wassers wechseln - auf die Temperatur achten. In den nächsten Tagen musst du jeden Tag mind. 1 x Nitrit testen, und immer wieder soviel Wasser wechseln, dass der Nitritwert so gering wie möglich gehalten wird.

Dann solltest du die Ursache herausfinden:

  • läuft der Filter ordnungsgemäß?

  • zu viel gefüttert?

  • zu viele Fische?

  • Leichen im AQ?

Nitrit entsteht durch Ammoniak. Dieses kommt durch zu viel Futter(reste) und durch Fischausscheidungen ins AQ. (Auch Leichen, die nicht sofort entnommen werden, zersetzen sich und treiben diesen Wert in die Höhe).

Nur die nützlichen Bakterien im Filtermaterial und im Bodengrund sorgen dafür, dass aus Ammoniak dann Nitrit entsteht und daraus im weiteren Umbauprozess Nitrat. Nitrat ist - wenn es nicht in Höchstkonzentration vorliegt - für die Fische nicht giftig, kann aber ihre Gesundheit beeinträchtigen oder das Wachstum verzögern. Es dienst ansonsten den Pflanzen als wichtigste Nahrung (leider den Algen auch).

Hast du allerdings zu viele Fische (= zu viele Ausscheidungen) und/oder fütterst du zu viel, und ist dann der Filter entweder zu sauber (= zu wenig Bakterien) oder zu klein (= zu wenig Bakterien) oder mit dem "falschen" Material bestückt (= zu wenig Bakterien), dann schaffen diese zu wenigen Bakterien die ganze Arbeit nicht. Die Schadstoffe = Nitrit steigen an - es wird gefährlich für die Fische.

Also: Wasser wechseln und Ursachenforschung betreiben.

Und bitte die Finger von chemischen Nitritentfernern lassen - das bringt nichts!!!

Gutes Gelingen

Daniela

Was möchtest Du wissen?