Nirgends angemeldet aber schulflicht! was für Möglichkeiten habe ich?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo theloni,

wann wirst du denn 18? - Die Auskunft von Katha87 ist gut! Du könntest also deinen Realschulabschluss durch eine Wiederholung der Klasse 10 zum qualifizierten Realschulabschluss aufstocken. Das lohnt sich.

Schulpflicht lässt sich dochh nicht mit einem Praktikum umgehen.

Es gibt doch Schulen, auf denen man in einem Jahr die Fachhochschulreife oder den erweiterten Realschulabschluss nachholen kann. Da Du schulpflichtig bist, sind Deine Chancen noch angenommen zu werden, ganz gut.

theloni 26.06.2014, 16:01

Ich hatte in der Realschule sehr gute Noten, macht doch keinen Sinn das zu wiederholen..

0
Nadelwald75 26.06.2014, 16:07
@theloni

Du hattest von einem Realschulabschluss geschrieben. Das heißt aber zunächst nur, dass du das Klassenziel der 10. Klasse erreicht hast. Der qualifizierte Realschulabschluss ist der höchste Abschluss, den eine Realschule vergeben kann. Wenn du den bereits hast, dann ist es natürlich überflüssig, die 10 zu wiederholen. Du könntest dann aber am Unterricht der Klasse 11 eines Gymnasiums teilnehmen.

Wenn aber nicht, kannst du ihn durch eine freiwillige Wiederholung der 10. mit entsprechenden Noten erreichen. (Das gilt auch nicht als "Sitzenbleiben") :Er würde dann zum Besuch der Klasse 11 des Gymnasiums berechtigen. Du musst zwar nicht hin, es ist aber eben ein höherer Abschluss.

0
theloni 26.06.2014, 16:15
@Nadelwald75

Ich habe meinen Abschluss schon vor über einem Jahr gemacht. Danach bin ich in die USA ... Ich könnte in die 11e Klasse eines Gymnasiums was aber wenig sinn macht wenn ich nur noch für 1 Jahr in Deutschland bin... Die Anmeldefristen für Berufskollegs etc sind vorbei und ich habe noch nichts für September...

0
Nadelwald75 26.06.2014, 16:30
@theloni

Hallo theloni,

vier Gedanken:

Der Besuch der Klasse 11 würde dich persönlich weiterbringen (Allgemeinbildung, Persönlichkeitsentwicklung) Überlege mal dabei, wieviel % deines Lebens du im Beruf verbringst und wieviel % nicht!

Auch wenn die Anmeldefristen für ein Berufskolleg schon vorbei sind: Hast du denn mit Hinweis auf deine besondere Lage einen schriftlichen Antrag gestellt und ist der begründet schriftlich abgelehnt worden?

Von Berufskollegs halte ich nicht besonders viel. Es mag ja gute geben. Aber meine bisherigen Erfahrungen mit Schülern dort waren, dass es mehr eine Verwahranstalt für Leute ist, die keine Stelle bekommen haben.

Wie wäre es mit Fachoberschule? - Hierfür gilt dann das gleiche Argument wie für das Gymnasium.

1

Was möchtest Du wissen?