Nir Kondom zu riskant?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hey JCho1, 

ob man mit Kondome und/oder mit der "Pille" verhüten soll, müsst ihr als Paar, wenn du dich in einer Beziehung befindest, selbst wissen. Sprecht am Besten miteinander darüber. 

Aber da du nach Meinungen gefragt hast, hier ist meine:

es gibt weitaus mehr Verhütungsmittel, als nur das Kondom oder "die Pille". Allerdings wurde der Großteil der existierenden Verhütungsmittel, traurigerweise, hauptsächlich für Frauen hergestellt, was aus meiner Sicht problematisch ist, da somit oft behauptet wird, dass Verhütung "Frauensache" ist, was allerdings ein großer Blödsinn ist. Aber hormonelle Verhütung sollte aus diesem Grund immer mit der Freundin abgesprochen werden. Denn viele Mädchen und Frauen lehnen hormonelle Verhütungsmittel von vorn herein ab - und das aus vielen guten Gründen, da sie mehr schaden KANN, als sie ihren Zweck erfüllt. Es gibt aber auch viele Mädchen und Frauen, die es nicht einsehen, dass sie hormonell verhüten sollen, nur, damit der Freund unbeschwerten Sex genießen kann. Es ist also verständlich, wenn ein Mädchen oder eine Frau die hormonellen Verhütungsmittel ablehnt. Dann ist auch Verständnis von dem Freund zu erwarten.

Wenn du also möchtest, dass deine Freundin hormonell verhüten soll, dann solltest du sie erst einmal danach fragen, ob das denn auch für sie in Ordnung ist. Denn es kann gut möglich sein, dass deine Freundin auch die hormonellen Verhütungsmittel, wie Spirale, "die Pille usw. ablehnt. Wenn sie diese ablehnt, dann musst du das akzeptieren. Es bringt nun mal nichts, wenn sie nur deinetwegen hormonell verhütet. Entweder sie will es auch von sich aus, oder eben nicht. Dränge sie also nicht dazu, dass sie hormonell verhütet. 

Aber selbst wenn sich ein Mädchen oder eine Frau FÜR hormonelle Verhütungsmittel entscheiden sollte, sollte auch der männliche Teil in der Beziehung an Verhütung denken und zusätzlich mit Kondome verhüten. So sind auch ungewollte Schwangerschaften UND übertragbare Krankheiten fast unmöglich. 

Wer aber ganz sicher gehen möchte, kann sich sterilisieren lassen, was ein enormer Vorteil in MEINEN AUGEN darstellt :D

Letztendlich ist es aber immer noch ALLEINIGE SACHE DER FRAU, ob sie sich mit hormonellen Verhütungsmitteln schützen möchte, oder nicht. Jungs und Männer haben deshalb KEIN offizielles Recht, in dieser Hinsicht mit zu entscheiden. Sie können der Freundin lediglich nur ihre persönlichen Meinungen mitteilen, was auch nicht immer etwas bringt. 

LG, Toxic38 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ahm bin zwar keine Frau, aber ohne Panik machen zu wollen Sex ist immer ein bisschen russisch Roulette^^

Ich selbst hatte schon sehr oft sex nur mit Pille, es ist nie etwas passiert... ein guter Freund von mir hatte Sex mit Kondom UND Pille, ist jetzt stolzer Vater eines 3 jährigen Sohnes... solange beide Organe intakt sind bleibt immer ein restrisiko =)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Oflinitrium2
21.11.2016, 23:03

Nur für die Oberschlauen "wie soll das denn gehen Kondom+Pille ist doch sicherster schutz überhaupt"

Wenn das Kondom reist oder nicht richtig aufgezogen ist, ist es wirkungslos und es KANN (nicht muss, nicht immer, nicht bei jeder Frau) Phasen geben in denen die Pille nicht richtig wirkt. Er hatte halt besonders viel Glück. (und das meine ich wörtlich. Er wäre bis heute Kinderlos und liebt seinen Sohn =))

1
Kommentar von miriamkelzer
22.11.2016, 00:14

Vor allem muss ein Kondom nichtmal falsch angewendet werden oder reißen. Manchmal sind auch bei Kondomen produktionsfehler dabei. Die sicherste Verhütung ist und bleibt wohl der Keuschheitsgürtel:D aber der ist auch doof

0

Nope ich kenn so viele bei denen es reißt. Eine Freundin von mit musste deswegen auch die Pille danach nehmen. Also immer beides am besten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar wieso nicht? Pille Is sicher nicht das einzige und auch nicht das richtige.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?