Nimmt man von joggen garnichts ab?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wieso verlgeichst du Ausdauer mit nichts?

Natürlich nimnst du von joggen ab, jede Bewegung verbrennt kcal. Lediglich die eine Bewegung intensiver als die andere.

Und von gesunder Ernährung allein nimmt man nicht ab, der Defizit ist ausschlaggebend. Genau so wie sport dir nichts nützt, wenn du nicht im Defizit bist.

Und ja von Joggen wirst du "etwas" muskelmasse aufbauen, an den Beinen. Aber halt nur so viel, wie viel es fürs Joggen notwendig ist, und das ist nicht viel. Genau so wie du auch Gleichzeitig abnimmst, weil kcal verbrauch (sofern Defizit)

Als Anfänger kann man noch gleichzeitig Muskelmasse aufbauen und Fett verbrennen. Als trainierter geht das nicht mehr, weil man einen Überschuss braucht.

Dann kannst du noch auf verschiedene Weise die Muskeln aufbauen: einmal auf Kraft/Masse und einmal auf Kraftausdauer. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man nimmt vom Joggen dann nichts ab, wenn man massenweise Kalorien zu sich nimmt, nämlich mehr, als man verbraucht. Allein darauf kommt es an: Sich ausgewogen und gemäßigt zu ernähren, passend zum Energieverbrauch.

Joggen und massenhaft fettes Essen - das nützt nichts. Joggen und gemäßigte, gesunde und abwechslungsreiche Nahrung - perfekt! Und wirkungsvoll!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du nimmst vom Joggen und keiner anderen Sportart ab. Du nimmst nur ab, wenn du ein Kaloriendefizit hast, was zu 95% deine Ernährung aus macht. 

Was du aber meinst: Joggen baut keine wirklichen Muskeln auf. Das ist quasi nur Cardio. Sprinten würde schon eher in Richtung Muskeln gehen, aber das wird wohl auch nicht reichen und wenn dann nur etwas. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Indem man Muskeln aufbaut, verbrennt man natürlich auch mehr Kalorien. Mehr Muskeln brauchen schließlich mehr Energie.

Durch Joggen baut man Muskeln auf (vor allem in den Beinen), aber verbessert auch die Ausdauer.

Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mad5678
25.04.2016, 18:19

das was man durch joggen aufbaut ist minimal und auch nur bei jahrelangem Training. dicke beine bekommt man nur durch muskelaufbau mit entsprechendem training, aber definitiv nicht durchs joggen. ich kenne viele jogger, die joggen jahrelang mehrmals die woche, mehrere von denen haben ganz dünne beine/oberschenkel.

2
Kommentar von rockglf
25.04.2016, 18:22

Man baut durch Joggen quasi keine Muskeln auf. Muskeln bauen sich nur auf, wenn sie einen dementsprechenden Reiz bekommen. 

Die Beinmuskulatur braucht aber weitaus größere Reize als Joggen; Kniebeugen mit XKg Gewicht zum Beispiel. 
Auch verbrauchen Muskeln zwar mehr Kalorien als die gleiche Menge Fett, aber das ist auch quasi vollkommen uninteressant, da es - wenn man nicht grad ein wirklicher Kraftsportler, der auf Muskelnaufbau trainiert ist - die paar extra Kalorien zu wenig sind, um wirklich einen Unterschied zu machen.

0

Also zum abnehmen ist joggen eigentlich optimal :) Jedoch ist es nicht sehr förderlich für den Muskelaufbau. Zumindest nicht wenn du jeden Tag joggst. Ich treibe Krafttraining. In der Regel mache an 3 Tagen in der Woche Krafttraining, an 2 Tagen jogging und an den anderen beiden Tagen Päuschen. Nebenbei versuche ich so gut ich kann auf meiner Ernährung zu schauen. Klappt zwar nicht immer zu 100%, aber ich bin zufrieden :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jogger bzw allgemein Cardioläufter bauen eher keine Muskeln auf. Und mit einem Kaloriendefizit sowieso erst recht nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du Sport machst steigert dein Kalorienbedarf so dass du mehr essen musst, isst du aber nicht mehr nimmst du automatisch ab deswegen ist Sport sehr gut in einer Diät.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am Anfang verliert dein Körper Wasser und nach ner Zeit mit regelmäßigem Training baust du fett ab und Muskeln auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?