Nimmt man von 200g maximal 200g zu?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich würde zwischen kurzfristiger und langfristiger Gewichtszunahme unterscheiden.

Wenn man sich auf einer Präzisionswaage wiegt, dann innerhalb von 5 min 200 g eines Lebensmittels isst (egal welches) und sich sofort danach wieder wiegt, dann müsste man 200 g zugenommen haben. Dies ist jedoch unerheblich. Man nimmt auch 1 kg zu, wenn man ganz schnell 1 l Wasser trinkt.

Worauf es ankommt ist jedoch, wie das Lebensmittel ansetzt, also wie die Nährstoffe nach der Verdauung in Körpergewebe umgesetzt werden. Von 200 g Chips, die man über den Hunger hinaus isst, kann man sogar mehr als 200 g zunehmen, weil das zusätzlich angesetzte Fettgewebe nicht nur aus Trockenmasse besteht, sondern noch einen erheblichen Wasseranteil hat, der dann zellulär gebunden ist.

Von 200 g Obst wird man jedoch niemals langfristig 200 g zunehmen, weil das Obst nur 10 - 15 % organische Substanzen enthält, die im menschlichen Körper, wenn sie in Körpergewebe umgesetzt sind, nicht so viel Wasser zellulär binden können wie in einer Frucht.

Wenn du 200g isst dann kannst du logischerweise nciht mehr als 200g zunehmen. Der Körper verbraucht täglich ja uach einiges an Energie. Ich würde mal sagen so zwischen 1800 und 5000 KKalorien. Also von einer einzigen Tafel und sonst nichts anderen am Tag würdest du sogar abnehmen.

Kalorien sind aber nur in Fett, Kolenhydraten und Eiweis zu finden. Alles andere wie Wasser (woraus Obst ja zum Großteil besteht, enthält keine Kalorien.

Hi, hi, Das wäre schön. Es mag vielleicht für das unmittelbare Zunnehmen nach der Nahrungsaufnahme gelten, aber dann machen sich Chips schon mehr bemerkbar als ein Apfel.

Nein, ich denke nicht dass man dann maximal 200 g zunehmen kann. Dann hättest du ja, wenn du pro Woche 5 kleine Packungen Chips isst, in einem Monat 5 Kilo zugenommen? Geht nicht. Du kannst Chips auch nicht mit Obst vergleichen, Obst hat kein Fett.

Bei diesem Experiment kommt es ganz darauf an, ob man die Chips zusätzlich verzehrt, nachdem man schon seinen gesamten Energiebedarf auf andere Weise gedeckt hat.

Normalerweise machen 100 g Chips auch in einem gewissen Umfang satt, so dass man bei der nächsten Mahlzeit dann weniger andere Speisen verzehrt.

Wenn man jedoch die Chips tatsächlich zusätzlich verzehrt, obwohl man eigentlich satt ist, dann kann man schon mehrere Kilogramm in einem Monat zulegen.

0
@Paguangare

Ja, aber im ganzen denkt er dass man das gegessene Gewicht zunimmt, dies ist nicht korrekt.

0

Du nimmst nicht das Gewicht des Produktes zu. Du nimmst von dem Fettgehalt bzw. Zuckergehalt zu,.

Und nicht die Proteine vergessen.

1

was deine mutter die erzählt hat, ist unsinn.

man kann auch keine energie oder masse aus dem nichts erzeugen.

So ein Unsinn ist es wiederum nicht. Wir gehen hier von einem offenen System aus, nicht von einem idealen, geschlossenen System im Sinne einer thermodynamischen Formel.

Das Fett und die Kohlenhydrate aus den Chips können zusammen mit völlig kalorienfreiem Wasser, das man noch zusätzlich trinkt, mehr Körpergewebe ergeben als es der Masse der Chips entspricht.

Insgesamt wird natürlich weder Masse noch Energie aus dem Nichts erzeugt.

0

Das ist nun wirklich eine Wissensfrage,die man googlen kann und gehört nicht in eine Ratgeberplattform. Lies mal bitte die Richtlinien von GF.net

Ich finde nicht, dass dies eine reine Wissensfrage ist, sondern man braucht auch Verständnis dazu. Welches Wort sollte man denn googeln, um die richtige Antwort zu erhalten?

0

Was möchtest Du wissen?