Nimmt man vom rauchen ab und was wenn man dann aufhört?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Oft ist es so, dass man beim Rauchen abnimmt, weil es das Hungergefühl verdrängt.

Hörst du auf, wird das Hungergefühl nicht mehr verdrängt und du isst mehr. Dazu kommt noch die Suche nach Ersatz für das Rauchen, was oft in noch mehr essen endet.

Rauchen verändert also nicht dein Gewicht, sondern dein Essverhalten und erst dadurch verändert sich dann auch dein Gewicht 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Das wird hier immer wieder zum Thema.Tatsächlich nimmt man meistens zunächst zu wenn man aufhört. Der Raucher ist durch Giftstoffe wie Nikotin unruhiger - und schon verbrennt er mehr Kalorien.

 Pendelt sich aber in der Regel ein und kann man auch leicht durch etwas Sport wieder ausgleichen, der Dir dann übrigens auch schnell wieder leichter fällt weil sich die Schadstoffe auf den Lungenbläschen abbauen. 

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nee davon nimmt man nicht ab und das aufpassen beim aufhören ist schwerer gesagt als getan, đenn nikotinsucht und hunger sind zwei sehr ähnliche gefühle, du hättest also beim aufhören erstmal ständig hunger.

Dann doch lieber gleich sport und gesund essen, statt sich abhängig zu machen und dadurch krank und häßlich zu werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nikotin ist ein Nervengift. Nimmt man es zu sich, will der Körper es so schnell wie möglich wieder ausscheiden. Das ist der Grund, warum der Stoffwechsel bei Rauchern ein kleines bisschen schneller arbeitet. 

Des weiteren unterdrückt Nikotin den Appetit ein wenig. 

Hört man auf zu rauchen, dann  normalisiert sich der Stoffwechsel. Um das Gewicht zu halten, sollte man zusehen, dass man ca 200 - 300 Kalorien (die Angaben gehen da auseinander) einspart  bzw verbrennt. Zum Beispiel durch mehr körperliche Aktivität. 

Es ist aber mitnichten so, dass jemand der aufhört zu rauchen, zwangsläufig zunimmt. Die Kilos tauchen ja nicht auf magische Weise  plötzlich auf. Was und wieviel man isst und in welchem Ausmaß man Sport betreibt liegt bei jedem  selbst. Wenn man weiß, worauf man achten muss, dann nimmt man auch nicht zu. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein man nimmt vom Rauchen nicht ab. Aber wenn man lange geraucht hat, verlangsamt sich der Stoffwechsel, weil der Körper nicht mehr damit zu tun hat zu versuchen das Gift aus dem Körper zu schaffen. Aber mit Verzicht auf Ersatzbefriedigung und ein bisschen mehr Bewegung kann man gut dagegen wirken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimmst das doppelte zu, wenn du aufhörst... WENN du aufhören kannst! Und das Lungenkrebs Risiko steigt auch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht zwingend wirst du dicker oder dünner, das ist ein Trugschluss
Nur viele Raucher suchen sich halt etwas was sie anstatt des Rauchens nehmen, z.B. Mehr essen oder nur noch Chips und cola, aber nur weil du rauchst nimmst du nicht ab, sonst wäre ich nicht so dick 😂

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?