Nimmt man mehr ab, wenn man im erschöpften Zustand Sport macht?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Im stark erschöpften Zustand verbrennt der Körper mehr Fett, weil die Zuckerreserven aufgebraucht sind, was zum Abnehmen besser ist. Allerdings fängt der Körper auch langsam an seine Muskeln und Proteine abzubauen, um daraus Energie zu ziehen, was ganz und gar nicht förderlich ist (Jo-Jo-Effekt).

Daher nimmst du grundsätzlich mehr ab, das stimmt. Du solltest dem Muskel- und Protein-Abbau trotzdem entgegenwirken, indem du etwas Kohlenhydratreiches ist. Klingt erst mal kontraproduktiv, ist aber für langfristiges Abnehmen besser.

Nein. Im guten Zustand bringst du wesentlich mehr Leistung und hältst länger durch. So trägst du wesentlich mehr zur Figurverbesserung bei als, wenn du schon erschöpft bist. Dazu neigst du zu Fehlern und damit steigt das Verletzungsrisiko oder schlimmeres. Wenn man sich nicht so gut fühlt, dann sollte man sein Training entsprechend anpassen. Du hast die Chance, dass nach 10-15 min die Welt ganz anders aussieht, aber sollte sich das Training ziehen wie zäher Gummi macht es keinen Sinn. In dem Fall machst du was geht und ruhst dich aus. Bist du wieder fit, dann machst du weiter.

im erschöpften Zustand schlägt das Herz vermutlich deutlich schneller, was ab einer gewissen Grenze gefährlich werden kann generell gibt es 2 verschiedene Phasen die man am Herzschlag ablesen kann anaerob und aerob

in einem niedrigeren Pulsintervall wird Fett verbrannt, in einem höheren wird Muskelmasse aufgebaut schau mal bei Google nach Puls und Fettabbau

Hibidi 15.06.2014, 13:40

ich bin zu faul immer die selben Kommentare unter andere Antworten zu schreiben deshalb einfach noch bei meiner Antwort als Zusatz: Es ist nicht pauschal ungesund! wenn man es dauerhaft macht und jedes mal so sehr übertreibt das man fast zusamenklappt dann ist es ungesund aber es ist NICHT ungesund wenn man weiterläuft obwohl man schwitzt und ein bisschen außer atem ist!

0
Bitterkraut 15.06.2014, 13:44
@Hibidi

Hier war aber nicht von Schwitzen und ein bischen außer Atem sein die Rede, sondern von Erschöpfung. Und das Wort spricht für sich.

0

Eher im Gegenteil - wenn du erschöpft bist, kannst du nicht mehr so viel Energie umsetzen wie im ausgeruhten Zustand. Es werden daher schlicht weniger Kalorien verbrannt.

Nein, das tut man nicht, statt dessen schadet man seiner Gesundheit, seinem Immunsystem.

nö, dadurch schrottest du nur deinen organismus

Hibidi 15.06.2014, 13:31

würde ich pauschal so nicht sagen, klar ist es im erschöpften Zustand ungesünder aber auch erst ab einem gewissen Erschöpfungsgrad wenn man sofort aufhört sobald man mal ein kleines ziehen hat nimmt man sicher auch nicht ab ;)

1

Was möchtest Du wissen?