Nimmt man genug Zucker zu sich, wenn man nie Süßigkeiten isst?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Natürlich, man kann die Süßigkeiten komplett weglassen. Vor allem wenn man auch sonst industriell hergestellte Lebensmittel konsumiert. Und wenn Du dann keinen Heißhunger mehr auf das Zeug hast, herzlichen Glückwunsch.

In einer ausgewogenen Ernährung sind auch so noch mehr genügend Kohlehydrate enthalten, denke allein mal an den Fruchtzucker in frischem Obst.

Den Zucker aus Süßigkeiten braucht dein Körper unter gar keinen Umständen.  "leere Kohlehydrate" übrigens auch nicht. Es macht quasi keinen Unterschied ob du dich von Süßigkeiten oder Weißbrot ernährst, ist gleich sche***e

 Wenn du Schokolade willst ist das ein rein psychisches Bedürfnis.

Der Körper braucht keinen Zucker. Nada.

Er braucht pro Tag ca. 70g Glucose (=Traubenzucker). Die kann er falls nötig selbst produzieren (aus Protein, Fett und noch ein paar anderen, weniger verbreiteten Vorstufen). Nennt sich Gluconeogenese - ohne diese Fähigkeit würden wir nach 2 Tagen Hungern tot umfallen.

Anderenfalls ist der einfachste Weg die Zufuhr von Stärke (ein Kettenmolekül aus lauter Glucose-Molekülen, also letztlich 'ne "Traubenzucker-Wurst"). Stärke wird im Verdauungstrakt in Nullkommanix zu Traubenzucker zerlegt.

Ha, das war auch mal die Aussage der Oma meines Freundes: Wenn man Kindern keine Süßigkeiten gibt ist das doch schlecht für die Gesundheit, denn Zucker braucht der Körper!

So ein Käse!!! In Süßigkeiten ist in der Regel nur ungesunder Zucker. D.d. Industriell verarbeiteter Zucker.

Zucker gibt es in vielen Formen (lernt man eigentlich auch in Bio in der Schule) und in allen möglichen Produkten enthalten.

Du hast Fruchtzucker und Milchzucker zum Beispiel.

Wenn du also Obst ist und Milchprodukte zu dir nimmst, dann kriegt dein Körper bereits eine Menge Zucker ab. 

Deshalb soll man Obst auch nur in Maßen zu sich nehmen und vorrangig an Gemüse halten.

Es ist deinem Körper also eher zuträglich, wenn du Süßigkeiten weglässt bzw. nur ab und zu mal isst.

Es geht dabei gar nicht darum das Zucker fehlt was wirklich das problem ist, ist das der Körper bereits an wenigen Tagen an Schokoladenmangel zusammenbrechen wird. Schokolade ist ja immerhin der wichtigste Stoff für den körper.

Spaß beiseite:

Ja der Körper kann auch ohne Süßigkeiten auskommen.

Man nimmt durch viele andere nahrungsmittel Zucker auf z.b. fruchtzucker unsere vorvorvor usw fahren in der Steinzeit haben ja auch gelebt und damals gab es sowas ja auch noch nicht.

Zucker spielen eine wichtige Rolle im Stoffwechsel des Menschen. Der Körper kann Zucker auch selbst aufbauen, in einer "Gluconeogenese" genannten biochemischen Reaktionskette aus Bausteinen, die aus  Proteinen stammen. Mit vielen stärkehaltigen Lebensmitteln nehmen wir aber zwangsläufig Polysaccharide auf, die ebenfalls zu Monosacchariden abgebaut werden. Die zusätzliche Zufuhr von Saccharose, Glucose oder Fructose ist deshalb bei normalen Ernährungsgewohnheiten nicht nötig.

Klar. Wenn du dich reich an Kohlenhydraten ernährst. Ist ja auch nur Zucker.

Der menschliche Körper ist ein kleines chemisches Kraftwerk. Wenn man keinen Zucker isst aber das Gehirn welchen  zum arbeiten

braucht
, produziert es den Zucker durch Verwandlung von Stärke in Zucker, mittels der Bauchspeicheldrüse. Gruß Lorbass

Der Körper braucht das nicht, aber manchmal die Seele

Brauchen.. Naja nicht unbedingt, gibt ja auch fruchtzucker und auch sonst ist in genug Lebensmitteln zucker drin aber naja.. Schmeckt halt so gut^^

wenn du Hunger auf Süßes hast dann hab kein schlechtes Gewissen deswegen! Das ist völlig ok und die aktuelle Panikmache dient mehr asketischen Moralvorstellungen und vor allem Geldbeuteln der Ernährungsprediger. Mit echter Wissenschaft hat das wenig zu tun.

Da in fast allen lebensmitteln inzwischen zucker enthalten ist musst du diesen nicht zusätzlich essen^^ zucker ist vorallem auch nicht wirklich überlebensnotwendig

Mike074 17.01.2017, 23:29

Oh doch! Zucker ist überlebensnotwendig. Man muss ihn aber nicht in Form von Süßigkeiten zu sich nehmen.

0
JeySpit 17.01.2017, 23:32

man kann auch ohne zucker leben...

0
Hallo5439876 18.01.2017, 06:18
@JeySpit

Ne kann man nicht. Du meinst wahrscheinlich jetzt den normalen Haushaltszucker. Klar ohne den kann man super auskommen. Aber auch Kohlenhydrate sind eigentlich nur lange Zuckerketten. 

0
ArchEnema 18.01.2017, 10:34
@Hallo5439876

Man kann auch ohne jegliche Kohlenhydratzufuhr leben. Die paar Gramm Traubenzucker, die spezialisierte Organe (Gehirn, Blutkörperchen, Schleimhäute) brauchen, kann die Leber selbst produzieren. Und tut das auch, wenn wir mal fasten/hungern/lowcarben.

0

ein Apfel tut es auch ;) Obst ist bekanntlich Gesund, aber zuviel davon auch nicht, einfache Begründung. Fruchtzucker :).

Kein Körper braucht Schololade.

Es gibt auch keine essentiellen Kohlenhydrate.

Hallo5439876 18.01.2017, 06:20

Und wie haben dann die Menschen früher überlebt? Und wie machen es dann die ganzen Tiere?

0
Jersinia 18.01.2017, 07:25
@Hallo5439876

Ganz genau. Die Menschheit hat sich großartig ohne Schokolade und ohne massenhaft Kohlenhydrate entwickelt.

1
ArchEnema 18.01.2017, 10:36
@Hallo5439876

Welche Tiere? Meine Katzen fressen z.B. ultra-kohlenhydratarmes Fleisch. Mäuse und so. Es sei denn ich gebe ihnen (nicht artgerechtes) Trockenfutter.

0

klaro überall in gekauften lm ist zucker versteckt

Man nimmt auch ohne Süssigkeiten genug Kohlenhydrate zu sich.

Was möchtest Du wissen?