Nimmt man eigentlich durch Antidepressiva selber zu,oder durch das mehr essen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Die Gewichtszunahme bei Antidepressiva kann diverse Ursachen haben:

- Gesteigerter Appetit: Viele vor allem ältere bzw. tri- oder tetrazyklische Antidepressiva führen zu Hungergefühlen. Folglich isst der Patient mehr und auch sein Sättigungsgefühl setzt nahezu aus.

- Stoffwechselstörungen: Da Antidepressiva in den Botenstoffhaushalt des Gehrins eingreifen werden auch Enzyme gehemmt, welche den Stoffwechsel beeinflussen.

- Wassereinlagerungen: Einige Antidepressiva führen zu Wassereinlagerungen besondern in den Beinen. Mehr Wasser führt somit auch zu mehr Gewicht. Bekannt ist das Phänomen auch durch das sogenannte "aufgedunsene" Aussehen.

- Längerer Schlaf: Es gibt Antidepressiva die sedierend (also schlaffördernd) wirken. Durch diese Schläft man auch länger und bewegt sich somit weniger.

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass fast alle älteren tri- bzw. tetrazyklischen Antidepressiva Probleme bezüglich Gewichtszunahme machen. Bei den neueren Antidepressiva der SSRI bzw. SSNRI-Klasse spielt eine Gewichtszunahme selten eine Rolle (ausg. Escitalopram und Paroxetin teilweise).

Ältere Antidepressiva die bekannt sind das sie sehr häufig zu Gewichtszunahmen führen:

- Clomipramin
- Amitriptylin
- Imipramin
- Nortriptylin
- Mirtazapin

Neure Antidepressiva (SSRI/SSNRI) die häufig zu einer Gewichtszunahme führen können:

- Paroxetin
- Escitalopram

Antidepressiva die bekannt sind, dass sie eher zu einer Gewichtsabnahme führen oder Gewichtsneutral sind (eine Gewichtszunahme ist in selteneren Fällen jedoch auch nicht ausgeschlossen):

- Fluoxetin
- Duloxetin
- Venlafaxin
- Citalopram
- Sertralin

Hier mehr Infos: http://www.deprohelp.com/medikamente2/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AngelofLove125
11.07.2016, 22:00

Also amitriptylin nehme ich,esse aber nicht mehr und mache auch sport

0

Bei aktivierenden Antidepressiva wie den SSRIs: du nimmst zu weil du mehr Hunger hast und mehr isst.

Bei sedierenden Antidepressiva wie Mirtazapin, Doxepin, Amitriptylin, Trimipramin: hier nimmt man mehr zu, weil man a) mehr Hunger hat und mehr isst und b) sich weniger bewegt und mehr schläft

Abgesehen von den sedierenden trizyklischen Antidepressiva greifen Antidepressiva nahezu nicht in den Stoffwechsel ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AngelofLove125
11.07.2016, 11:38

Also ich nehme Amitryptilin als Migräneprophylaxe. Aber ich esse nicht mehr,ich achte halt schon sehr auf die Ernährung. Nehme sie auch abends vor dem Schlafengehen,also nicht tagsüber,nur zum einschlafen. Ich mache viel sport aber krieg mein gewicht irgendwie nicht runter deswegen frag ich :(

0

Ich habe die erfahrung nur durch beobachtung gemacht und gesehen das diese Tabletten deine organe extrem beanspruchen. Muss nicht kann aber sein. Der körper schwämmt irgendwie auf...

Ich würde dir empfehelen deine Depressionen anderst zu bewältigen, Depressionen sind ein Hilfeschrei deiner emotionen. Ich würde dir Soulresponding, Akupunktur, Qi Gong, Trauma Behandlung empfehlen. Der Psychiater ist nicht der einzige Weg eine Lösung zu finden. Du bist ein Engel der Liebe und dir wünsche ich ein Pillenfreies und glückliches Leben. 

Du bist Wertvoll und einzigartig. Es gibt keinen anderen wie dich also geniesse es in deinem Körper und zeig uns deine Seite in der du wirklich aufblühst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AngelofLove125
11.07.2016, 11:40

Ich hab keine depressionen, ich habe sie als migräne prophylaxe habe starke migräne und die tabletten helfen mir halt gut dabei.

0

Man nimmt immer zu, wenn man zu viel isst. Ich hatte aber mit Antidepressiva nicht mehr Appetit oder Hunger als sonst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AngelofLove125
11.07.2016, 11:39

hast du dann zugenommen , als du genauso weitergegessen hast wie vorher?

0
Kommentar von delena0207
11.07.2016, 12:53

Nein.

0

Antidepressiva verlangsamen den Stoffwechsel. Dadurch nimmt man bei gleicher Essensmenge zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Stoffwechsel verändert sich. Du nimmst deshalb bei gleicher Nahrungsmenge zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AngelofLove125
11.07.2016, 11:39

Wirklich? Hab gehört man nähme nur zu,weil man da mehr hunger hat.

0

zuerst kriegst du mehr Hunger dann isst du mehr weil Hunger bedeutet essen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?