Nimmt man dadurch ab oder vielleicht sogar schädlich für den Körper?

8 Antworten

Also ich esse nur 2 Mahlzeiten am Tag (eben Frühstück + Abendessen) und Mittags gibs maximal nen Snack auf der Arbeit. Mir hat es bis jetzt noch nicht geschadet und mache es praktisch mein ganzes Leben lang schon so, da es bei uns zuhause immer nur Frühstück und Abendessen gab und Mittags immer nur nen kleinen Snack (mal nen Brot oder sowas wenn wir hunger hatten).

Ob du abnimmst oder zunimmst hängt auch nicht damit zusammen wie viele Mahlzeiten du zu dir nimmst, sondern wie viele Kalorien am Tag du zu dir nimmst und wie viele du pro Tag verbrennst. Verbrennst du mehr als du zu dir nimmst, nimmst du ab. Nimmst du mehr Kalorien auf als du verbrennst nimmst du zu und hält es sich die Wage dann bleibt dein Gewicht gleich

Es ist eine gute Gewohnheit für übergewichtige Personen, eine Mahlzeit auszulassen.

Ich lasse das Frühstück entfallen und esse erst zu Mittag.

Aber ich esse nicht nur 2 Mahlzeiten, sondern auch einen Apfel zwischendurch, oder einen Joghurt.

Ob man abnimmt, hängt davon ab, wieviel man gesamt Energie zuführt; bei 2000 kcal wird man kaum abnehmen. Es kommt auch auf den Energieverbrauch an, Personen, die hart arbeiten oder Sport betreiben, dürfen mehr essen.

Ja, das ist schädlich. Immer wieder denken Menschen, dass es richtig sei, durch weniger essen abzunehmen. Das führt aber nur zu dem berüchtigten Jo-Jo-Effekt, von dem Du bestimmt schon einmal etwas gehört hast, wo man dann anschließend sogar noch mehr zunimmt, als man vorher an Gewicht hatte, weil durch diese Hunger-Diäten sich der Stoffwechselhaushalt geändert hat. Bei solchen Abnehm-Diäten wird dann immer und immer wieder gemeint, man müsse jetzt die Kohlenhydrate stark reduzieren. Das wird Low Carb-Diät genannt.

Warum ist diese Diät so gesundheitsschädlich? Kurz gesagt, weil unser Körper primär auf Kohlenhydraten fährt und es gesundheitliche Konsequenzen hat, wenn man ihm diese nimmt. Gesund abnehmen könnte man sehr einfach mit einer High Carb Low Fat, keine Öl-ISOLATE Ernährung auf rein pflanzlicher Basis, weil auch alle tierischen Produkte hohe Mengen an teilisoliertem Fett haben. Man könnte dabei sogar UNLIMITIERT essen und würde, sofern man Körperfett hat, dieses verlieren, wie 1000sende Menschen, die dies durchführten, bestätigen können. Hier ist z. B. ein Video wo es sehr schön anschaulich erklärt wird: 

 DIE GROßE LOW CARB LÜGE : https://www.youtube.com/watch?v=UvA2FJCLPag

Siehe dort auch in der Videobeschreibung, wo es auch noch einmal erklärt wird:

Zitat: „Die Low Carb Ernährung suggeriert einem, dass man abnimmt, indem sie einen krank hält. Da die Menschen mit dieser Methode Gewicht verlieren, denken sie, es wäre genau das Richtige. Der Körper läuft auf Kohlenhydraten (Kohle für den Körper). Wenn man keine KH isst, dann zwingt man den Körper dazu zu kompensieren, um zu überleben. Diese Kompensation nennt man "Ketose". Der Erfolg dieser Diät basiert auf dem Krankheitszustand der Ketose. Dieser Schutzmechanismus macht es einfacher für den Menschen, sich zu erholen, ohne zu hungern. Durch das viele Fett in der Ernährung steigert man das Risiko an Krebs, Herzkrankheiten und Diabetes Typ 2 zu erkranken. Die Low Carb Ernährung richtet sich gegen die Tiere, gegen die Umwelt und gegen die eigene Gesundheit. „ (Zitat Ende)
Woher ich das weiß:
Recherche
3

Danke für die Antwort:)

1
12

Diese antwort ist doch auch wieder unsinn

0
12
@Askafru

Du nimmst am gesündesten ab wenn du dich einfach sehr naturnah ernährst mit hülsenfrüchten usw aber nicht im glauben dem körper x zu verwehren und ihm dafür y zu geben.

0
23
@Askafru

Ich schrieb ja oben, dass es 1000ende Menschen gibt, die mit dieser Ernährung, ich sag bewusst Ernährung, weil das Wort Diät oft mit Mangel assoziiert wird, ganz gesund, eben ohne Mängel, abgenommen haben. Z. B. in dem Buch von Dr John McDougall, "Die High-Carb-Diät: Abnehmen mit den richtigen Kohlenhydraten" wird diese Ernährung genau beschrieben. Das was Du schreibst ist richtig, naturnah ernähren mit Hülsenfrüchten usw., also mit stärkehaltigen Nahrungsmitteln, Kohlenhydraten eben, wie Kartoffeln, Süßkartoffeln (sehr wertvoll), Getreide (Hafer mit Abstand das wertvollste Getreide), Reis, Bohnen, Linsen usw als Hauptnahrung. Gemüse und Obst sind Beilagen, aber nicht die primäre Ernährung, weil, wie gesagt, der Körper auf Kohlenhydraten fährt. Und wenn man dann noch die Öl-ISOLATE weg lässt, also alle isolierten Öle und Fette, die es so in der Natur nicht gibt und die nur Schaden im Körper anrichten, weil sie nicht mehr gebunden sind an all die Pflanzenhilfsstoffe sind und sich natürlich auch sofort in den Fettdepots der Muskelzellen einlagern. Jede Pflanzennahrung hat Fett in optimalster Weise. Salat sogar bis zu 18% (Fettgehalt richtig berechnen nach Kalorien und den Wasseranteil herausnehmen bei der Berechnung) Durch dieses so gesund gebundene Fett wird man nicht fett. So brauchen wir uns um Fettzufuhr, die ja zu Verstoffwechselung nötig ist, keine Sorgen zu machen.

0

Was möchtest Du wissen?