Nimmt man beim zweiten rauchstopp auch wieder zu?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ein bisschen mehr Bewegung (Sport) und der Verzicht auf "Ersatzhandlungen" (Bonbons, Schokolade, Chips) sollten das Problem im Zaum halten. Dümmste Ausrede: "Ich kann nicht aufhören zu rauchen, weil ich dann zunehme!"

Schmeiß Deine Kippen JETZT weg! Nichtrauchen ist reine Kopfsache und für jeden möglich.....man muß es nur wollen. Dann macht man sich auch keine Gedanken um eine Gewichtszunahme. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xkathrinx
15.11.2015, 13:38

Da ich sehr viel wert auf mein Äußeres lege und bei den ersten 3kg die ich zugenommen habe schon depressiv wurde ist das für mich schon sehr schlimm! Litt auch dementsprechend schon an Essstörungen und habe sehr starke Probleme mit der selbstAkzeptanz und sich selbst schön finden! Deshalb könnte der Schuss nach hinten los gehen weil ich mich durch die Zunahme evtl wieder in die üblichen Depressionen Stürze

0
Kommentar von xkathrinx
15.11.2015, 13:47

Ja weiblich 26! Also kann ich das zunehmenproblem mit Sport lösen? Ich bin jetzt nicht so der motivierte Sportler :D ich hasse Sport! Zählen vermehrte Spaziergänge auch schon?

0
Kommentar von xkathrinx
15.11.2015, 14:14

Ok! Hast du selbst Erfahrung damit ?
Ich habe mich beim letzten rauchstopp Low carb ernährt und habe jeden Abend dann alle Stunde angefangen irgendwas mit viel fett zu essen. Also insgesamt wahrscheinlich 2-3mal abend gegessen! Ich denke auch dass ich deshalb zugenommen habe!

0
Kommentar von xkathrinx
15.11.2015, 14:15

Ich muss auch sagen ich hab vorher auch nur zwischen 4-10 Zigaretten täglich geraucht! Also 10 waren schon viel

0

wer mit rauchen aufhört der fängt als ersatzbefriedigung meist an mehr zu essen. und das jedes mal wenn man aufhört zu rauchen. also ja du wirst wahrscheinlich auch wieder zunehmen. klar kannst du versuchen
kalorien reduziert zu essen, ich halte das allerdings für kontraproduktiv dem rauchen und dem genuss ds essens gleichzeitig wiederstehen zu müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xkathrinx
15.11.2015, 13:33

Ja das ist wohl doppelt schwer das stimmt :( ich habe gelesen dass der Körper durch den Giftstoff Nikotin mehr Kalorien verbraucht und wenn das wegfällt man aber genauso isst wie vorher nimmt man trotzdem zu weil der Körper durch das nicht mehr rauchen auch weniger Energie braucht! Also quasi man muss bei rauchstopp auch die Kalorienzufuhr etwas reduzieren! Ist da was dran?

0
Kommentar von xkathrinx
15.11.2015, 13:52

Oh man! Also wenn rauchen aufhören dann auch eine kleine Diät gleichzeitig machen ? Dann kann ich das Problem umgehen?

0
Kommentar von Keen87
15.11.2015, 14:14

Durch die Zufuhr von Nikotin verbraucht der Körper mehr Kalorien?! Interessant aber Quatsch. Nikotin hat bei den meisten Menschen eine appetitmindernde Wirkung. Verzichtet man auf Nikotin, hat man folglich mehr und häufiger Appetit. Das ändert aber nichts an der Tatsache das man beim Rauchstopp auf seine Ernährung achten sollte. Jeder Hausarzt sollte hier gerne Unterstützung leisten wollen, auch zum Thema Kalorienverbrauch.

0
Kommentar von xkathrinx
15.11.2015, 14:32

Das stimmt aber :D durch das Gift verbraucht der Körper Ca. 200kcal mehr! Google das mal!   Naja ich kenne jedenfalls keinen Arzt der sowas unterstützt

0

Was möchtest Du wissen?