nimmt man bei krebs immer ab?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Moin.

Nein, dass kommt zum einen auf den genauen Krebstyp also Zelltyp an, zum anderen auf die Lokalisierung. Es gibt auch Krebsarten bei denen man zunimmt. Dazu zählt unter anderem das Insulinom, das sowohl gut- als auch bösartig vorkommen kann und im bösartigen Fall meist einen Subtyp des Neuroendokrinen Karzinoms darstellt.

ASRvw de André

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, es kommt drauf an wo der Krebs sitzt. Meistens nimmt man durch die Therapie ab,(Chemotherapie oder auch Strahlentherapie). Es kann aber auch sein dass man vom Krebs selber abnimmt zum Beispiel wenn der Krebs an oder in der Speiseröhre sitzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo
Also ich hab wegen den Krebs abgenommen und dann wegen der chemo wieder zugenommen.

Kann es aber anders auch sein z.b das man von Krebs zunimmt und von der Behandlung ab.

Kann sehr unterschiedlich sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Krebs fortgeschritten ist und die Metastasen den Körper vernichten, dann kann man nichts essen und nimmt stark ab; so stark, dass man dann sirbt.

Sonst kann es unterschiedlich sein. Manchmal, z.B. wegen einer Hormonbehandlung nimmt man zu.

Bei Chemotherapie schmeckt das Essen nicht und die behandelte können kaum was essen, oft müssen sich überheben, dann nehmen sie oft ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Gewichtsverlust liegt eher an der Therapie als an der Krankheit selbst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?