nimmt man ab wenn man abends keine Kohlenhydrate mehr ist?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Nein. wichtig ist, was du über den Tag insgesamt zu dir nimmst.

Zunächst stellt sich mir aber die Frage, ob es überhaupt notwendig ist, dass du abnimmst. Verrätst du mir mal dein Alter, deine Größe und dein Gewicht? Dann verrate ich dir evtl., wie du gesund abnehmen kannst.

Bin 16 jahre wiege 66 kg und bin 1.73

0
@annixp66

Dann musst du ehrlich gesagt überhaupt nicht abnehmen. Du bist absolut OK so wie du bist.

2
@Pangaea

Du hast ein völlig normales Gewicht und brauchst nicht abzunehmen. Von daher kann ich mir die Tipps sparen.

2

Nein, du nimmst (in Verbindung mit Sport) ab, wenn du weniger Kalorien isst als du verbrauchst.

Das mit "keine Kohlehydrate am Abend" ist wissenschaftlich widerlegt. Es kommt nicht darauf an, wann du was isst, sondern wieviel du isst und wieviel du verbrauchst.

Das ist keinesfalls wissenschaftlich widerlegt. Das ist untermauert.

0
@turalo
Das ist untermauert

Nein, im Gegenteil. Wer abends Kohlehydrate isst, bleibt länger satt und nimmt besser ab.

2

Jain :-)) Also, es ist so: Es liegt IMMER an der Energiebilanz, das heißt, im Grunde kannst Du essen, was und wann Du willst, allein die aufgenommene KalorienMENGE entscheidt, ob Du ab- oder zunimmst. Allerdings wird eine Diät sehr, sehr effektiv unterstützt, wenn Du abends auf Kohlehydrate verzichtest, also, das heißt, Du nimmst viel schneller ab (nicht mehr). Wenn Du aber abends automatisch weniger isst als sonst, eben weil Du auf Kohlehydrate verzichtest, dann nimmst Du natürlich nicht nur schneller, sondern auch mehr ab.

Allerdings wird eine Diät sehr, sehr effektiv unterstützt, wenn Du abends auf Kohlehydrate verzichtest,

Das ist Unsinn. Völlig irrelevant WANN man etwas isst, wie du selbst sagst. Mit einem Kohlehydratverzicht am Abend beschleunigt man nichts.

Probier es aus: Iss das selbe wie sonst auch, nur das du alle Kohlehydrate auf den Abend verschiebst und alles Eiweis auf den Morgen. Und Tadaa: Kein Unterschied!

dann nimmst Du natürlich nicht nur schneller, sondern auch mehr ab.

Erstens: "Schneller" Abnehmen bedeutet auch immer gleichzeitig UNGESÜNDER! Und es ist wesentlich wahrscheinlicher, dass man den Jojo-Effekt zum Opfer fällt.

Und zweitens: Kohlenhydrate werden oft verteufelt als Dickmacher, was aber so nicht richtig ist.

3
@wildcarts

Oh je, da hat aber jemand nicht richtig gelesen... SCHNELLER bedeutet nicht etwa ein Kilo am Tag! Dass es gesund zugehen sollte und man nur in Maßen abnehmen soll und kann, ist ja wohl selbstverständlich! Und es ist dennoch effektiver! Man könnte auch nur morgens keine Kohlehydrate essen, aber da braucht der Körper sie, deswegen geht es um den Abend!!! Ich habe nicht von Dickmachern gesprochen, sondern Du...

0

Abends die Kohlenhydrate wegzulassen ist am besten, da man nachts ja schläft und kaum Kalorien verbrennt!

Das ist Unsinn und längst widerlegt! Die Zeit ist völlig egal, es kommt auf eine einfache Verbrauchs/Zufuhr-Rechnung an!

3

... wenn es denn ginge! Ich habe das einmal versucht. Bereits um 20.00 h ging das Magenknurren los... Obst ist ja dann auch gestrichen, wegen des Fruchtzuckers. Das Gläschen Wein ist auch gestrichen... Alkohol wird ja auch zu Zucker, sprich Kohlehydraten. An Einschlafen war nicht zu denken. Und was nutzt mir das dann? Dass ich in der dritten Nacht mit Heißhunger zum Kühlschrank pilgere... Ich habe bestimmt Kalorien verbrannt in der Zeit bis dahin. Aber das war es dann auch.

1

Es kommt nicht darauf an, wann du etwas isst, sondern wie dein gesamter Kalorienhaushalt aussieht.

Menschen, die Abends keine KH mehr zu sich nehmen essen meist automatisch weniger am Tag und sehen somit Effekte. Mit der Zeit hat das aber rein gar nichts zu tun.

Man isst über den Tag ganz normal.

Morgens ordentlich Kohlenhydrate, dafür eiweißarm.

Mittags Mischkost

Abends kohlenhydratfrei oder -arm und eiweißreich.

Ich esse seit Jahrzehnten so (Insulin-Trennkost), halte mein Gewicht. Meine Mutter hat 15 kg damit abgenommen und hält ihr Gewicht.

Das ist eine dauerhafte Ernährungsumstellung, nicht eine Diät.

0
@turalo

Das was du dá nennst ist ganz klar eine Diät, nur das du sie dauerhaft anwendest. Wesentlich besser und gesünder ist eine ausgewogene Verteilung über den Tag. Morgens Kohlenhydrate zu verschlingen ist sogar kontraproduktiv für die Leistungsfähigkeit. Ich frühstücke aus einer Mischung von Eiweis, Früchten und etwas Kohlehydraten sowie Fetten. Und genauso ist auch mein MIttag und Abendessen gestaltet.

Du glaubst das nicht? Dann probier mal folgendes: Dreh dein Essensverhalten um! Also dein Frühstück und dein Abendessen tauschen. Du wirst sehen: ES ÄNDERT SICH NICHTS!

4

Ja. Sogar nimmt man zwangsläufig bei einer solchen Ernährung ab.

De Körper bekommt keine Kohlenhydrate, die Bauchspeicheldrüse muss also kein Insulin ausschütten, um den entstehenden Zucker verarbeiten zu können.

Die Fettzellen öffen sich, werden nach und nach abgebaut. Man verliert Gewicht.

Nein, das war eine hübsche Theorie, die inzwischen wissenschaftlich widerlegt ist.

Wer abends Kohlenhydrate isst, bleibt länger satt und nimmt besser ab.

2

hust Es ist gefragt, ob man abnimmt, wenn man ABENDS keine Kohlenhydrate zu sich nimmt...

Das ist aber quatsch, denn die Tageszeit ist Wurst!

2
@wildcarts

Wenn die Bauchspeicheldrüse über Nacht Insulin produziert, ist das wie "mästen". Insulin ist DAS Masthormon.

Führt man keinen Zucker, also keine Kohlenhydrate, zu, passiert in diese Hinsicht schon mal nichts.

Sprich mal mit einem Ökotrophologen darüber.... es ist nicht völlig egal, wann man was isst.

Abends Kohlenhydrate regen die Insulinproduktion an.

0
@turalo

Das ist ein weit verbreiteter Mythos, der längst widerlegt ist. Die Uhrzeit ist DEFINITIV VÖLLIG IRRELEVANT! Denn es zählt nur die Gesamtenergiebilanz.

Im Selbstversuch habe ich das damals auch gemerkt, dass es keinen Unterschied gemacht hat, ob ich mittags oder abends ein ordentliches Mittagessen gegessen habe. Ich habe dennoch Kilos verloren!

3

Probier doch einfach einmal aus, wie das bei dir so geht... Bei mir knurrt dermaßen der Magen, und ich kann Steak und Salat nach drei Tagen nicht mehr sehen! Auch keinen fetten Käse mit Gemüse! Ich will dann endlich etwas zwischen die Zähne, was mich nachhaltig sättigt. Und bei mir sind das auch abends nun einmal Kohlehydratprodukte. Alles andere funktioniert nur 3 Tage, dann stinkt mir das so gewaltig, dass ich abbreche. Halte dich lieber an die guten Tipps von wildcarts. Das funktioniert - und zwar auf Dauer! Verzichte auf nichts - aber iss alles in Maßen!

Vergiss jegliche Diäten oder Ratschläge in dieser Hinsicht! Es gibt nur EINE EINZIGE RICHTIGE Methode und die nennt sich "kontinuierlich ausgewogene, gesunde Ernährung"

  1. Regel: Alles darf, nur nichts in Massen
  2. Regel: Nichts auslassen, was man gerne isst, sondern reduzieren und genießen
  3. Regel: Qualitativ hochwertige Nahrung nutzen, kein Discountmüll
  4. Regel: Naturprodukte und nichts mit Zusatzstoffen
  5. Regel: Kein Zucker (ist genug überall enthalten), keine "Diät"-Produkte oder welche die Gesundheitliche Vorteile versprechen
  6. Regel: Bewusst und in Ruhe Essen, 3 feste Mahlzeiten, Uhrzeit egal.
  7. Regel: Nicht naschen, außer 1-3x am Tag eine Portion Obst (nicht jeden tag das selbe, sondern variieren)
  8. Regel: Sport, Sport, Sport - Zum Gewicht halten: 30Min/Woche Ausdauer und 10-15 Min/Tag Krafttraining, Zum Abnehmen: 20 Min/Tag Krafttraining + 90 Min Ausdauer/Woche
  9. Regel: Nicht täglich wiegen, max 1x die Woche. Keine Kalorien zählen oder sonstige Dinge die einen bekloppt machen

.10. Bei starkem Übergewicht nur ärztlich überwacht eine Diät machen. Generell vom Arzt prüfen lassen, ob eine Diät wirklich erforderlich ist. Oftmals denkt man das nur, aber es gibt Studien die belegen, dass ein paar Kilo "zuviel" (nach "Model-Norm") oftmals gesünder sind...

Auch wenn du "nur" Sport machst, würdest du wohl abnehmen. Alles an zusätzlicher Bewegung tut dem Körper gut und verbrennt zusätzliche Kalorien. Es kommt natürlich auf dein Ess-Verhalten an, aber prinzipiell nimmst du - wenn du mehr verbrauchst als du isst - ab. Kohlenhydrate sind im Grunde Zucker. Treibt man Leistungssport, muss man diese sogar essen, damit der Körper ausreichend versorgt ist, bzw. man leichter die geforderte Leistung bringen kann. Weniger Kohlenhydrahte = weniger Zucker = weniger Kalorien = Gewichtsabnahme. Übrigens halte ich nichts davon, dass man anstelle der Kohlenhydrate vermehrt Fleisch isst! Darin sind mittlerweile so viele Antibiotika, dass dies nicht gesund sein KANN.

Was möchtest Du wissen?