Nimmt man ab, wenn man 3 mal die Woche joggen geht und zusätzlich jeden Tag am Abend nur noch Yokebe trinkt?

4 Antworten

dann nimmste aber nur Finanziell ab. Bei Eiweiss Shakes musste auch Ernährung umstellen sonst haben sie keine Wirkung

Kommt auch darauf an wie viel kilometer du läuft, davon hängt eigentlich alles ab.

Kilometer kann ich nicht genau sagen. Ich geh halt dann so 30-45 min 

0
@Yhappy

Du solltest dann auch an deine Leistungsgrenze gehen und immer mehr versuchen zu laufen, nicht das du dich dann wunderst das das mit den abnehmen nicht klappt, der Körper nimmt erst bei seiner Belastungsobergrenze ab und die ist ganz schön hoch. Wenn du in ein Jahr 1,5 Stunden Laufen schaffst, dann ist das schon gut aber ich würde da mit den Diätzeug vorsichtig sein, weil das raubt dir auch die Energie, Stell dich regemäßig auf die Waage, wenn du merkst es geht nicht nach unten, dann lauf lieber mehr, als das Diätzeug zu nehmen. Auch solltest du Gymnastik nicht vergessen, vielleicht auch ein wenig mit Gewichten am besten vor den Joggen.
Erwarte auch nicht sofort, das du abnimmst, der Körper braucht Zeit.

1

bewegung ist immer gut, yokebe unnötig!

Ist mein Bruder magersüchtig?

Mein Bruder war schon seit der Grundschule relativ mollig, hat gern und viel gegessen, wurde deshalb auch gemobbt. Seit Frühjahr 2012 wollte er dann abnehmen (Grund war ein anstehender Partyurlaub). Hat auf Süßes völlig verzichtet, regelmäßiger Sport, fettarm gegessen, seine Portionen auch verringert. Damals habe ich ihn noch bewundert für seine Disziplin. Und es hat funktioniert, das Endergebnis war absolut sehenswert. Doch nun, 1 Jahr später, machen ich und meine Mutter uns wirklich große Sorgen. Er wollte sein Gewicht nicht halten, sondern weiter abnehmen. Sein Charakter hat sich völlig verändert. Er ist still geworden, lächelt kaum noch, wirkt total in sich gekehrt. Er rührt niemals Süßes an, beim wöchentlichen Kaffeeklatsch mit den Verwandten verzichtet er auch auf so ziemlich alles. Er klagt über Rückenschmerzen, hat kaum noch Kraft, seine Haut ist total unrein und trocken geworden, er hat meiner Mutter gebeichtet dass er nachts Schweißausbrüche hat. Seine Beine sind ein einziger Strich in der Landschaft, genauso wie seine Arme. Beckenknochen, Schlüsselbeine, Wirbelsäule - alles ist zu sehen. Er isst kaum. Unter der Woche vor der Arbeit eine Schüssel Fitness-Flakes. In die Arbeit nimmt er sich nichts, er meint er würde sich in der Kantine immer etwas kaufen doch das bezweifeln wir. Nach der Arbeit isst er nur das was Mama gekocht hat, wenn es fettarm ist. Fleisch nur Pute und Hähnchen. Wenn überhaupt, meistens isst er abends nur Trauben, Apfel etc. Aber das in großen Mengen, weil er eben Hunger hat. Am Wochenende schläft er bis mittags, lässt Frühstück und meistens das Mittagessen auch ausfallen. Isst dann nachmittags eben wieder eine große Menge Fitness-Flakes. Abends höchstens dann noch Lachs etc. Letztes Wochenende wollte ich für uns beide Kochen, er wollte meine Käsespätzle nicht essen. Er durchsuchte Kühlschrank, Speiß und sogar die Tiefkühltrue und fand: NICHTS was ihm passte. Das Ergebnis war dann allen ernstes ein Teller Reis mit Soße (bei dem Soßenpulver sah er extra sogar noch nach welche Zutaten enthalten waren) Ich war geschockt. Er trinkt auch nur noch ausschließlich Wasser und davon auch mal eben 4 Liter am Tag. Anstatt Krafttraining um wieder Muskeln aufzubauen geht er Joggen. Andere sprechen uns schon darauf an ob er krank wäre oder wie dünn er geworden ist. Verwandte sagen, er bräuchte auf Familientreffen eh schon gar nicht mehr mitgehen, weil er sowieso von allem genervt wäre. Wir vermuten dass er eben zickig ist, weil er Hunger hat oder sich nur noch alles um das Essen dreht. Beim letzten Klamottenkauf waren wir dann restlos schockiert. Er hat unglaubliche 7 Kleidergrößen verloren. Von 53 auf 46 bei einer Größe von geschätzt 1,80-1,90m. Wie seht ihr das? Wir machen uns wirklich Sorgen, mein Mutter überlegt ob sie mit ihm zum Arzt gehen soll für ein Blutbild etc. Wie können wir uns verhalten, wie zum Essen motivieren? Meine Mutter hat ihn schon so oft auf alles angesprochen aber er blockt nur ab.

...zur Frage

Sind psychische Probleme vererblich?

Also zu mir und meiner Familie: Mein Bruder (21) hat schon seit längerem Aggressionsprobleme und bei ihn wurde vor kurzen Schizophrenie diagnostiziert. (er erwähnt es hin und wieder, nimmt auch Tabletten, setzt sie wieder ab wenn er will, trinkt Viel Alkohol jeden Tag (2-3 Bier und manchmal auch härtere Getränke unter der Woche), wir reden aber nicht offen darüber). Meine Mutter ist seit langem am Ende mit ihren nerven, kann vor sorgen nicht mehr schlafen, sie kritisiert meinen Bruder für den Alkohol etc. Und das führt wiederum zu Spannungen. Heute hab ich erfahren, durch einen Freund dass mein Bruder (24) an Depressionen leidet. Er wohnt unter der Woche in einem 4 Stunden entfernten Ort zum arbeiten, und ist dort komplett alleine. Er zieht sich manchmal sehr stark von seinen Freunden zurück und hat starke stimmungsschwankungen. Ich bin immer die Person bei der die Probleme "abgeladen" werden aber das immer nur so als Andeutungen. Ich selbst hab den Verdacht dass ich selbst schon seit langem unter Depressionen leide, und war zwischendurch wirklich schon am Ende (ich weine am abend immer, hab total Probleme mit mir selbst) Nach außen hin bin ich immer sehr stark und zeige keine Probleme. Außerdem kann ich nicht über Gefühle reden.

Ich kann meinen Eltern nicht auch noch sagen, dass es mir schlecht geht, da ich ihr einziges "Sorgloskind" bin.

Ich weiß nicht mehr was ich tun soll, denn wir sind nicht die Familie die über solche Sachen offen spricht. Jeden Tag habe ich Angst dass ein Familienmitglied sich entscheidet Selbstmord zu begehen (obwohl ich wsh übertreibe).

Sind Depressionen denn erblich?

...zur Frage

yokebe turbodiät

ich will die yokebe turbodiät machen. hat da irgendwer damit erfahrungen ob man damit wirklich abnimmt oder nimmt da blos der geldbeutel ab??

...zur Frage

Gefühlsblockade? Borderline? Depressionen? keine ahnung was ich machen kann ..?

Guten abend leute Ich habe ein problem und es beschäftigt mich riesig ich bitte um ratschläge oder um hilfe die man brauchen kann...ich war vor ne woche von meiner jetzigen ex auseinander gegangen. Und zwar aus diesem grund weil sie mir erzählt hat das sie grade eine gefühlsblockade hat....ich weiss nicht wirklich was das ist, ich habe darüber nachgedacht das es vielleicht sein könnte das sie zu viele gefühle für mich hatte und auf einmal wurde es ihr zu viel gefühle und deshalb keine gefühle mehr gefühlt hatte gegenüber mir...sie hat ziemliche deperssionen und ist psychisch nicht sehr stabil...sie nimmt drogen wie ketamin LSD und so weiter und alkohol trinkt sie auch viel auch unter der woche und kifft dazu fast jeden tag mehrere joints...sie hat sehr zu leiden die letzten paar jahre weil sie von ihrer familie ständig misshandelt worden ist und nie ernstgenommen wurde...sie war schon in einer station aber die brachte nichts...sie gieng dadurch nur noch schlimmer zu boden....ich weiss nicht wie ich ihr helfen kann weil ich das gefühl habe das sie dringend hilfe braucht aber sie nimmt keine hilfe an weil sie denkt sie schafft das alleine...aber ich sehe das sie in einem loch ist das sie selbst nicht mehr alleine rauskommt...ich will ihr helfen weil ich sie über alles liebe und ich mir totale sorgen mache um sie...wir sind noch sehr gut befreundet trotz der trennung aber ich will nicht das ihr was passiert...ich weiss nicht wie ich ihr helfen soll bei ihren problemen wegen alkohol wegen ihren drogen!? Und ich weiss nicht ob sie in die richtung borderline geht wegen ihren gefühlsblockade...sie akzeptiert ihre gefühle für andere personen aber sobald ihr es zuviel wird blockt sie alles ab und das gegen ihren willen...sie selbst hat persönlichkeitsstörung da sie verschiedene ichs hat...die einte ist sie selbst und die andere ist das böse ich sozusagen...ich weiss nicht wie ich mit dem umgehen soll und was ich machen kann, ob ich überhaupt etwas machen kann...sie ist sehr stur auch wenn man ihr sagt trink und nimm weniger drogen hört sie nicht drauf sondern macht einfach ihr ding...ich will sie nicht noch mehr zerstört sehen weil ich so viele gefühle für sie habe und ich nur will das sie damit aufhört...ich habe es ihr schon gesagt aber sie hörte nicht auf mich...ich weiss nicht was ich machen soll um das ich ihr helfen kann!? Und was borderline und gefühlsblockade ist!? Und ob es bei ihr der fall ist!...bitte helft mir.... Lg crazybear118

...zur Frage

Effektiv und gesund abnehmen durch Laufen und Schwimmen bzw. Diät-Shake neben dem Beruf?

Ich habe diese Frage schon einmal gestellt (leider sehr unausführlich, für was ich mich entschuldige :s) und wollte die Situaton noch mal genau schildern. Also, ich bin 20 Jahre alt, bin 1,62 m klein und das Gewicht…na ja paar Kilos zu viel. Ich arbeite in einem Büro, keinen Führerschein, fahre Zug und laufe jeden Tag zur Arbeit und fühle mich unwohl (Arzt sagte auch ein paar Kilos weniger würde nicht schaden, und die würde ich jetzt gerne loswerden.). Auch Stress ist da n Punkt. Also, Sachverhalt: Ich laufe am Tag eine Strecke von ca. 3,8 km. Und das bezieht sich nur auf die Strecke von Bahnhof ins Industriegebiet wo ich arbeite (wohne ca. 20 km weit weg, die Strecke mit dem Fahrrad pack ich nicht, dafür bin ich zu untrainiert). Hinweg sind 2,8 km (etwa 30 Minuten, 25 wenn ich zügig laufe). Zurück laufe ich 1,1 km (bis zur Bushhaltestelle, etwa 15 Minuten, die Hälfte der Strecke fahre ich Bus. Da kommt dann die Faulheit und Müdigkeit ins Spiel.) Am Wochenende bin ich oft unterwegs (shoppen, bummeln,…) und komm zur Ruhe. Meine Ernährung habe ich angepasst. Morgens einen Toast / Vollkornknäckebrot mit süßem Belag und mittags gibt’s was leichtes wie Quark mit Obst oder Gemüse drin, manchmal Fleisch (ab und an mal richtiges essen). Auf Süßkram, Chips, etc versuche ich komplett zu verzichten. Über den Tag verteilt gibt es dann 3 oder 4 Tassen Kaffee, eine Tasse Grün Tee und 1 Liter Wasser (mindestens, vergesse es oft.) Abends ist es kritisch. Mama lässt immer etwas vom Mittagessen übrig und so kommt es, dass am Abend mal mehr gegessen wird als ich möchte. Da wende ich aber die Methode Friss die Hälfte an und so spare etwas ein. Am Wochenende nehme ich diese Diät nicht so ernst, bzw. esse mittags normal und abends dafür nichts und gönne mir was Süßes oder gehe mit Freunden essen. (Ich hoffe ich konnte euch eine kleine Übersicht schaffen). Jetzt zu der eigentlichen Frage: Ich kriege das Abnehmen so nicht hin und muss mir nun was anderes überlegen. Ich komme unter der Woche sehr spät nachhause (etwa 18:30/19 Uhr) und da ich um 6 Uhr aufstehe, bin ich zu platt um noch Sport zu machen. Hinzu kommt noch der Stress von der Arbeit, der mir den Willen nimmt. Jetzt wollte ich schauen, dass ich einmal die Woche ins Schwimmbad gehe (vielleicht am Wochenende) und in Ruhe meine Bahnen ziehe. Schwimmen soll ja gut sein, weil man damit leichter abnimmt, etwas für den Körper tut und sich auch entspannen kann. Aber würde das reichen, wenn ich es mit dem Abnehmen nicht eilig habe und meinem Körper was Gutes tun will (das Laufen unter der Woche rechne ich einfach zum Sport dazu, da ich es ja freiwillig mache und um das ganze Gesitze im Büro auszugleichen)? Ansonsten habe ich mir überlegt eine Mahlzeit am Tag durch einen Shake wie Almased oder Yokebe zu ersetzen, aber bringt das was? Oder falle ich dadurch nur in einen Jojo-Effekt wenn ich den irgendwann mal absetze und mal Süßes esse? Oder muss ich womöglich doch noch mehr Sport machen und mich dazu zwingen?

...zur Frage

Was passiert wenn man den ganzen Tag nichts isst aber dann Sport macht?

Also ich würde das nie machen weil ich gesund abnehmen möchte, aber ich frage aus reiner Neugier. Wieviel nimmt man den ab, wenn man den ganzen Tag gar nichts isst, nur Wasser trinkt aber dann eine Stunde Joggen geht und nimmt man überhaupt ab?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?