Nimmt Frittierfett den Geschmack des Frittierguts an?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, das Fett nimmt Geschmack auf.

Pommes sind aber noch recht "neutral". Danach Fleisch damit zuzubereiten sehe ich als unproblematisch.

Etwas süßes würde ich aber nur in frischem Fett zubereiten.

Ganz schlimm ist es mit Fisch. Der gibt recht viel Geschmack ab. Das liegt aber vor allem auch daran, dass man Fischgeschmack leicht erkennen kann und dann rausschmeckt.

Auf dauer sicherlich.

Dehalb nutzen Frittenbuden ja auch nicht immer 100% neues Fett, sondern gießen immer etwas vom "alten" mit dazu. Pommes schmecken besser in einem "alten" Fett, als in komplett neuem.

Wenn aber noch nicht viele Pommes drin waren, macht das dem "süßen" vermutlich recht wenig.

Grüße

P.S.: Mit alt meine ich nicht ranziges Fett, sondern einfach eines, welches schon n paar Pommes gesehen hat.

Ich finde es nimmt den Geschmack schon an und würde es immer auswechseln

Ja das Fett nimmt mit der Zeit den Geschmack des Gargutes an. Deshalb ist es nicht ratsam, nach Fisch was Süßes zu fritieren...

Bei einer Freundin von mir ist es so, dass sie das Öl nach jedem frittieren wechseln muss, weil z.B. Donuts sonst nach Fisch schmecken. Aber ich denke, es kommt auch auf die Fritteuse an. 

Was möchtest Du wissen?