Nimmt eine Vogelmutter ihr Junges noch an, wenn ich es angefasst habe?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Auch wenn die Meinungen hier offenbar sehr auseinandergehen, kann ich nur DRINGEND raten: FINGER WEG VON DEN VOGELBABYS!!! Habe vor einigen Jahren die schmerzvolle Erfahrung machen müssen, daß eine versehentliche Berührung der Jungvögel im Nest (Es befand sich in meiner Hecke und ich habe es nicht rechtzeitig gesehen) zu deren Verstoßung durch die Mutter führte, die daraufhin den gesamten Nachwuchs aus dem Nest warf. Da die Babys noch zu klein waren, konnten wir sie trotz bester Bemühungen nicht retten. Ich wünsche keinem Tierfreund eine ähnliche Erfahrung!

Du kannst das Junge ruhig vorsichtig anfassen, die Eltern nehmen das Junge wieder an, da der Geruchssinn nicht so gut entwickelt ist. Ist es aber schon größer und die Federn sind schon gut ausgebildet, laß es sitzen und beobachtete, ob die Eltern wieder kommen. Denn in der Regel füttern sie das Junge auch außerhalb des Nestes. http://www.wildvogelhilfe.org/index.html

du hast recht, bei anderen Tieren ist der Geruchtsinn viel mehr ausgepraegt, daher nehmen die Eltern das Baby oft nicht wieder an. Bei Voegeln ist das viel unproblematischer

0

Stimmt nicht ganz , der Fütterdrang ist grösser und deshalb wird die Mutter wieder ans Nest gehen und ihre Kinder gross ziehen .Hat vor ein paar Tagen gerade ein Vogelschützer im TV erklärt .

Im Normalfall nicht. Die Vogelmütter sind da leider sehr empfindlich. Sie erkennen ihr Junges nur am Geruch und riecht es anders, wird es verstoßen. Na dann hoff mal, dass die Mutter ihr Kind dennoch annimmt.

Mach das nie wieder!!!!! Die Mutter erkennt die jungen an ihrem Geruch und weil du es angefasst hast hat es einen menschlichen geruch.Außerdem ist es nicht vom Nest gefallen sondern runtergeschubst von Mama oder Papa,weil das kleine fliegen lernen soll.die Eltern kümmern sich trotzdem ums kücken. es wird auf dem Boden von den Eltern gefüttert ;)

Oh Gott!- hier hört man schlimme Geschichten... Also ich habe in der Tierheimzeitschrift in Essen folgendes gelesen: VÖgel haben keinen guten Geruchsinn und nehmen die Babies meistens wieder an. Wenn man es vermeiden kann, dann sollte man die Finger davon lassen aber manchmal geht es nicht anders: Vogelbaby sitzt auf der Strasse... Ich selber habe meinem Kater eine Babymeise abgenommen und über Nacht in der Wohnung gehabt... Am nächsten Tag hat Mama im Garten einen riesen Radau gemacht und ihr Kind gerufen. Als ich das kleine rausgesetzt habe, hat die Mutter es mit ihren Rufen mitgelockt. Ich hoffe es ist gut gegangen...

In der Regel stimmt das leider. Wenn sowas nochmal vorkommt den kleinen erst beobachten. Meist kümmern sich die Eltern auch am Boden drum. Wenn nicht kannst du deine Hände voher mit Dreck einreiben und dann das Junge zurück setzen. Dann riecht es nicht nach dir. Wenn die Mutter nicht mehr dran geht frag mal einen Tierarzt, was du machen sollst. Die können dir evtl. auch Aufzuchtstationen nennen.

Nein, die Vogelmutter Nimmt nicht das Junge wieder an. Also FINGER WEG.

Was möchtest Du wissen?