Nimmt die iphone Kamera die Bilder genauso war wie ein menschliches Auge?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Kann es sogar sein dass man in echt schlechter oder besser aussehen kann- alleine deshalb weil die Kontrastunterscheidung beim iphone nicht so gut sein kann wie das menschliche auge?

People-Fotografie ist der gezielte Einsatz von:

  • Licht (Richtung, Weichheit, Winkel, etc. - Also was wird wie beleuchtet)
  • Posing (Wie kann man den Körper vorteilhaft modellieren und der "idealen" Körperform möglichst nahe kommen und weiters wie bekomme ich dann eine passende Mimik aus dem Model heraus)
  • Objektiv-Einsatz (Brennweite, Winkel, Blende, etc. - Sprich wie nutze ich die Charakteristik eines Objektives um die Person vorteilhaft aussehen zu lassen. Welchen Winkel setze ich ein um Proportionen zu verändern oder zu betonen. Was soll scharf erscheinen und Aufmerksamkeit bekommen und was soll in Unschärfe versteckt werden)

Fotografen lernen das Jahrelang! Wie kommst du dann auf die Idee jeder Hinz & Kunz mit einer Knipse oder du selber mit der suboptimalen Handy-Kamera solltest das auf anhieb hinbekommen?

Das Licht: Licht kann dir ein paar kg wegschummeln oder draufpacken. Weiters kannst du damit Unreinheiten der Haut verstecken oder betonen/vergrößern.

Das Posing: …kann Problemzonen verstecken oder verschlimmern... Außerdem kann eine Pose natürlich und elegant (für Frauen) oder dominant/stark (für Männer) wirken. Falsches Posing kann von verkrampft/komisch bis unsicher wirken und transportiert diese Stimmung auch 1:1 in das Bild!

Zu guter letzt das Objektiv: Das kann Proportionen verzerren und das im positiven Sinne für Portraits oder im negativen Sinne. Ideal für Portraits sind Brennweiten um die 85-100mm. Da diese Brennweiten aber nicht sehr universell einsetzbar sind werden die nicht in Handys verbaut... Dort kommen eher leichte Weitwinkel-Objektive zum Einsatz oder max. eine "Normalbrennweite".

Den Unterschied zwischen 24mm Weitwinkel und 90mm Tele siehst du hier: http://www.henner.info/images/portrait24.jpg

Zu guter letzt zeigt dich ein Foto genau anders rum als du dich im Spiegel siehst und das ist für dich ebenfalls ungewohnt und etwas irritierend...

syncopcgda 02.09.2014, 14:15
Ideal für Portraits sind Brennweiten um die 85-100mm.

Bei Kleinbild !

0

Ich habe eine gegen Frage, wie kann ein Mensch dessen Auge richtig gut ist, eine Kameralinse herstellen die besser als sein eigenes Auge ist? Er würde ja nicht sehen können ob die Linse besser als sein Auge ist. Verwirrend aber logisch😄

Eine Kamera nimmt nicht wahr, sondern dokumentiert einfach nur. Das Sehen der gleichen Ansicht mit dem Auge ist ein anderer Vorgang, Du betrachtest in der Regel nur ein Detail des Ganzen und blendest das Umfeld weitgehend aus.

Wenn Du nun ein mit der Kamera gemachtes Bild betrachtest, wird, je nach Bildgröße, zunächst das komplette Bild quasi als Detail wahrgenommen und es ist ein weiterer Schritt, sich auf die in dem Bild gegebenen Details zu konzentrieren. So ist die Wahrnehmung des Bildinhaltes durch das Auge eine andere, als die Live-Ansicht.

Natürlich spielt auch der bedeutend höhere vom Auge verkraftbare Kontrastumfang eine Rolle.

Hinzu kommt, das die Augensicht immer in Bewegung ist, ein Bild dagegen statisch ist.

Aber ist es denn identisch mit dem menschlichen bild im auge?

Nein. Das Gehirn interpretiert immer, was vom Auge kommt. Und die Realität wird anders interpretiert als ein Foto der Realität. Deswegen müssen ein Mensch und ein Foto von diesem Menschen einem Betrachter nicht gleich erscheinen.

Nein, das Menschliche Auge sieht alles auf Kopf stehend und erst im Gehirn wird es richtig herum gedreht. Wie bei einem Löffel

Nicht einmal ansatzweise ist die Kamera des IPhones so gut wie das menschliche Auge...

user3928 01.09.2014, 01:55

und warum erkennt man dann den menschen den man fotographiert hat wiederr?

Was genau ist anders als beim auge

0
MrCrow667 01.09.2014, 02:04
@user3928

Die Kamera im Iphone ist auch nicht besser als in vergleichbaren Smartphones!

Da sich der Mensch auf dem Foto nicht verändert hat, ist die Wiedererkennung wesentlich höher als wenn man diese Person nochmals sieht! Kommt immer auf die Person drauf an, da man manche Menschen auch nach Jahren wiedererkennt!

0

Ich denke du solltest Rat bei einem Psychologen suchen. Ich beobachte dein Profil schon seit längerem. Dein Denken ist nicht mehr gesund. Deine Fragen haben fast immer den selben Hintergrund

preacster 01.09.2014, 16:55

Sehe ich genau so.... ich beobachte ihn auch. Manche Leute hier sind echt.... naja nen Vormund oder Psychologe könnte ihm sicher helfen.

1
fragenummer1 01.09.2014, 23:26

Ich beobachte ihn auch schon seit längerem ,echt verzweifelt der typ...

1

Dein Auge sieht mehr Pickel als dein iPhone. Sonst ist das alles schon ganz gleich. Nur.. würdest du die ganze Zeit posierend durchs Leben schreiten.. würdest du auch immer besser/anders aussehen. oder eher idiotischer. wie mans nimmt.

boss2112 01.09.2014, 01:59

:'DDDDDDDDD

0
user3928 01.09.2014, 01:59

und wofür gibt es dann so teure spiegelreflexkameras? wenn das iphone eigentlich fast genauso alles abbildet

1
Summer2020 01.09.2014, 02:16
@user3928

Na weil du mit der Spiegelreflexkamera auch jeden Pickel und jede Pore beim heranzoomen siehst. Alles schärfer.. bessere Qualität eben.

0
Zyogen 02.09.2014, 14:03
@user3928
wenn das iphone eigentlich fast genauso alles abbildet

Wer sagt das denn?

0

Jede deiner fragen zeigt nicht gerade ne hohe Intelligenz oder generell nachdenken.

Was möchtest Du wissen?