Nimmt das Krankenhaus einen auf wegen Depressionen?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man muss nicht suizidgefährdet sein, um in ein psychosomatisches oder psychiatrisches Krankenhaus aufgenommen zu werden.

Für Depressionen gibt es psychosomatische und psychiatrische Krankenhäuser. Ich war selber in einem psychosomatischem Krankenhaus (mit einer mittelschweren Depression). Der Unterschied der Krankenhäuser liegt darin, dass man als Patient in einem psychosomatischem Krankenhaus nicht so stark erkrankt ist, als Patient für ein psychiatrisches Krankenhaus ist man stärker erkrankt.

Sie müssen dich aufnehmen mit einer Einweisung von deinem Arzt. Allerdigns werden sie vorher ein Gespärch mit dir führen und dann entscheiden, ob du sofort rein musst oder ob du auf die Warteliste gesetzt wirst.

normale krankenhäuser sind wohl nicht so recht geeignet.

lass dich in eine psychiatrische klinik einweisen. die haben erfahrung und das nötige know how.

Mandel OP selbst entlassen?

Hallo:)

Ich wurde Dienstag Morgen operiert. Hier gilt es 7 Tage lang im Krankenhaus zu bleiben, also in meinem Fall von Montag bis Montag... Nun halte ich es hier aber wirklich nicht mehr aus. Ich habe seit ich 14 bin Depressionen, war auch in Behandlung etc also mir ging es recht gut bisher. Aber mir geht es im Krankenhaus wirklich schlecht und ich möchte keine Antidepressiva nehmen... Aus dem Krankenhaus komme ich also nur wenn ich mich selbst entlasse. Meint ihr das ist eine allzu schlechte Idee?

...zur Frage

Depression wann Antidepressiva nehmen?!

Wann nimmt man Antidepressiva gibt Depressionen wo man sie nicht nimmt ? Was ist da der riesige Unterschied.

...zur Frage

Schulpraktikum im Krankenhaus(Babystation) trotz Depressionen?

Ich werde demnächst ein Pflichtpraktikum (9 Wochen) absolvieren. Dies MUSS im Bereich der Pflege sein. Ich habe einen Platz bei einem Krankenhaus in meiner Nähe bekommen. Jetzt muss ich nur eine Bestätigung vom Arzt bringen, dass ich "körperlich und geistig gesund, sowie frei von infektiösen Krankheiten" bin. Kann ich damit zu meinem Hausarzt, der mich Mitte Juni wegen Verdacht auf Depressionen zum Psychater überwiesen hat oder wird es dabei Probleme geben?

Ich meine Menschen, die schon in einem Krankenhaus arbeiten und dann Depressionen bekommen, hören ja deswegen auch nivht auf zu arbeiten (klar außer in schweren Fällen)

An dem Praktikum führt kein Weg vorbei, es ist ein Pflichtpraktikum. Wenn man es nicht absolviert, gibt es keine Abiturzulassung und ich fühle mich auch in der Lage dazu. Bin allerdings derzeit in Therapie.

...zur Frage

Was tun bei Depressionen, Herzschmerz und drang zu ritzen?

Habe sehr starke Depressionen und meine eltern wissem nichts davon...was soll ich machen?? Sie dürfen es nicht erfahren!

Hab die ganze Zeit den Drang zu ritzen und mich umzubringen...

Und dieser Herzschmerz ist einfach nicht mehr auszuhalten

Was tun?

...zur Frage

Ist man bei Borderline Arbeitsunfähig?

Können Depressionen starke Schmerzen und Borderline also auch emotionale Instabilität so schlimm werden, dass man dadurch Arbeitsunfähig werden kann? Oder ist das kein Grund nicht zu arbeiten? Ich denke kein Arbeitgeber will eine Emotionale instabile Person anstellen richtig? Ist doch viel zu unsicher oder gefährlich oder? Und wenn man dann noch ein Konzentrationsproblem hat, Agressionsprobleme und Suizidgefährdet ist? Ab wann ist man wirklich Arbeitsunfähig? Wann nicht? Wie stark müssen die psychsichen Erkrankungen sein um Arbeitsunfähig zu sein? Reichen Depressionen starke Schmerzen und starke Emotionale Instabilität? Oder war braucht es um als Arbeitsunfähig zu gelten?

...zur Frage

Was kann man gegen Depressionen machen?ohne eine Therapie machen zu müssen?

Hallo was kann man bei leichten Depressionen machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?