Nikotingeruch in der Wohnung

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gerade für Nichtraucher, aber auch nach einer stark durchqualmten Nacht für Raucher, ein nicht sehr schöner Geruch ist der von kaltem Zigarettenrauch. Ein Mittel gegen Zigarettenqualm ist Essigwasser, das man zuvor aufgekocht hat und und etwa einen Tag in den betroffenen Raum stellt. Das Essigwasser oder generell Essig bindet die Geruchsstoffe die auch in den Wänden und den Möbeln hängen. Die Menge an Essig sollte richtig dosiert sein und gegebenenfalls sollte zwischendurch geprüft werden wie weit die Neutralisierung ist, da sonst ein zu starker Essigduft entsteht könnte. Natürlich ist der Zigarettenrauch am einfachsten zu bekämpfen, indem man ihn erst gar nicht entstehen lässt.

http://www.praktische-tipps.de/haushalt/putzen-und-reinigen/129/zigarettenrauch-oder-zigarettenqualm-aus-der-wohnung-entfernen.htm

Da müßte man aber konsequenter weise alle Oberfächen mit diesem Essigwasser abwischen!

0
@Indy72

Muss man in manchen Räumen schon.

Mein Kollege (selbst Raucher) hat die Wände des neuen Büros, dass er von einem Kettenraucher "geerbt" hat, abgewaschen, weil er den Rauchgestank sonst nicht ertragen hätte.

Wenn in einer Wohnung jahrelang geraucht wird, stinkt da alles nach Rauch :(, sogar man selbst- selbst wenn man Nichtraucher ist und nur eine halbe Stunde in der Wohnung war.

0

Der Rat von Bella hat was... Ansonsten: Lüften, lüften, lüften und evtl. Raumsprays benutzen, Vorhänge waschen, Duftlampen aufstellen...

Erstens in Zukunft nicht mehr in der Wohnung rauchen. Zweitens immer wieder gut durchlüften (Stoßlüften) und die Schranktüren geöffnet lassen. Aus Polstermöbeln dauert es schon lange bis man nichts mehr riecht, also Geduld haben und lüften.

Was möchtest Du wissen?