Nikotinfreier tabak gefährlich (shisha)?

4 Antworten

Hallo,

eine einfache und schnelle Antwort: Ja!

Die Gefahr und Schädlichkeit bleibt nahezu gleich.

Warum...? Weil es nicht das Nikotin ist, das die Gefahr darstellt. Nikotin ist in kleinen Mengen nicht toxisch. Nikotin ist nicht krebserregend. Außerdem verfügt Nikotin in Reinform sogar über ein lediglich sehr geringes Suchtpotential.

Für das extreme Suchtpotential, wie man es von Tabakzigaretten kennt, sind verschiedene Suchtverstärker verantwortlich. Erst aus dem Cocktail entsteht eine Wechselwirkung zusammen mit dem Nikotin, dass letztlich zu diesem Suchtpotential führt.

Es sind andere Stoffe, die vielen Zusatzstoffe und es ist die Verbrennung, die extrem schädlich sind und stark krebserregend. Bei Shisha's, im Vergleich zu Tabakzigaretten, kommt die große Gefahr einer Kohlenmonoxid Vergiftung hinzu. Beim Verbrennen der Kohle entsteht sehr viel dieses tödlich giftigen Gases. Kohlenmonoxid ist für den Menschen nicht zu erkennen. Es ist farb-, geschmacks- und geruchslos und.... ab einer höheren Konzentration absolut tödlich.

Nikotinfreier Tabak ist genauso ein Blender, wie Light Zigaretten oder Zigaretten mit Tabak ohne Zusatzstoffe. Bei letzteren sitzen die Zusatzstoffe dann statt im Tabak, im Zigarettenpapier. Die Schädlichkeit bleibt die gleiche.

Alles Gute Dir....

Gruß, RayAnderson 😏

Klar. In Tabbak sind schädliche Stoffe. Alles außer Luft ist nicht gut für die Lunge und dein Gehirn.

Och leute.

Der Rauch ist das schädliche. Nicht das Nikotin.

Was möchtest Du wissen?