Nikon vs. Canon DSLR Kameras, wo liegen die größten Unterschiede, was sollte man wissen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

wenn es dir auch um videos geht, solltest du die 60D nehmen. nikon hat den film-zug verpasst und versucht, ihn wieder einzuholen, aber das dauert noch, bis sie ernstzunehmende film-dslr´s produzieren. die d7000 kann nämlich KEIN PAL full-hd. die kann nur PAL-HD-Ready (1280 x 720). die 60D kann PAL full-hd (1920 x 1080). außerdem hat die d7000 bei pal seltsame bps. europaweiter standard ist 25 bps.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

+++ Pro Nikon

besseres Blitzsystem; bisschen kürzere Blitzsynchronzeit (1/250tel statt 1/200tel)

+++ Pro Canon

hat ein paar echte Superlinsen im Programm (85 f/1.2, 50 f/1.2) die bei Nikon fehlen; ist meist etwas preiswerter; wird von wirklich jedem Drittanbieter angeboten* Nikonlinsen passen auf Canon (per Adapter), umgekehrt aber nicht (siehe Auflagemaß)

*Beispiel: Sowas exotisches wie einen aktiven Retroadapter gibts nur für Canon

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich ( Fotograf) habe mich auch eingeschossen :) Hat aber mehr den Hintergrund das man meißt bei einer Marke bleibt um equipment austauschbar zu machen. Als ich mich damals für meine Marke entschieden habe, bin ich danach gegangen das ich einige Fotografen in meiner nähe hatte, die die selbe Marke benutzen, man kann sich also mal was ausleihen.

Für die Profis ist es natrülich auch ausschlaggebend, wie der Kundenservice ist obs da ein Händler gibt dem man vertraut usw.

ich rate dir, schau dir beide Marken an. Schau wo du besser mit klar kommst, welches System für dich selbsterklärender ist. Von der Qualität vermute ich mal ( drehe keine Videos, sorry) wird es keine großen Unterschiede geben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Paperboy,

ich denke, es ist eher eine Philosophie der Fotografen. Qualitativ liegen beide Firmen nicht weit auseinander.

Es kommt eher auf den Fotografen an und auf das Equuipment, was du dir dazubestellst. Die beste Kamera schwächelt am Billigobjektiv, das meist mitgeliefert wird und wenn derjenige, der die Bilder knipst, nichts von seinem Handwerk versteht, dann kann man sich das Geld auch sparen. (Bitte global sehen und nicht auf dich gemünzt!!!)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?