Nikon D750 oder Canon Eos 6D ?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 1 Abstimmungen

Nikon D750 100%
Canon EOS 6D 0%

6 Antworten

Hallo

nun ja die Canon 6D muss/kann man eher mit der Nikon D610 vergleichen. Die sind auch in etwa Preisgleich. Die D750 ist eher in dem Bereich angesetzt wo sich Sony a99/a900 und Canon 5DII/III und die K1 Käufer tummeln

Die Nikon D610 ist technisch (100% Sucher, Dual Slot SD, 6B/S) und in der Bildqualität (RAW) weit genug vor der 6D sooo dass man schon Canon "Fanboy" sein muss oder eben einen/den Canon Objektivpark nutzen will um sich diese Frage zu stellen.

- www.dxomark.com/Cameras/Compare/Side-by-side/Nikon-D750-versus-Nikon-D610-versus-Canon-EOS-6D___975_915_836

Wo wir beim Knackpunkt sind dass die Optiken viel wichtiger und meist teuerer sind als die Kameragehäuse.

Und wenn es dir primär um die Bildqualität bei JPEG geht dann kannst du die D3300 weiter benutzen die ist fast genau so "Gut" wie die 6D.

Bei DX/APS-C sind die Objektive der Knackpunkt aber anstatt die 2000€ in eine Vollformatkamera mit Kit Optik zu versenken kannst du dafür ja zb das Nikkor AFS 16-80/2.8-4, das Tokina 70-200/4 VCM-S und das Tokina 11-16/2.8 kaufen

- www.dxomark.com/Cameras/Compare/Side-by-side/Nikon-D3300-versus-Canon-EOS-6D___928_836.

Wenn du auf maximale Bildqualität bei Weitwinkelmotive haben willst wäre ein Umstieg auf Fuji oder Sony Systemkameras sinnvoller. zb die Fuji T10 mit XC Doppelzoomkit (16-50+50-230) und 10-24/4 kostet soviel wie ein 6D 24-105STM Kit. Oder die Sony a6000 mit 10-18/4 und 18-105/4. Oder eine a7 mit 16-35/4 und 28-70

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum überhaupt eine neue, wenn die Nikon D3300 vorhanden ist und als einzige Kriterien "Landschaft- und Tierfotografie", angegeben werden?

Das wird doch die Nikon D3300 können. Oder überschätze ich da Nikon?

Woran hapert es also und was ist der Wusch zur Verbesserung?

Ich jedenfalls war derzeit mit meiner Kompaktkamera in der Lage, recht ordentliche Landschafts- und Tieraufnahmen zu machen. Jetzt, mit meiner spiegellosen Systemkamera bin ich besser versorgt.

Ich war von DSLR auf DSLM umgestiegen, weiß also wovon ich spreche. Warum als Hobbyfotograf mit mehr als 3 kg durch die Gegend laufen, wenn es mit 1,5 kg ebenso gut geht.

Und mit ebenso gut, meine ich die Bildqualität.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guten Tag.
Falls die Frage immer noch besteht, möchte ich statt beiden Kameras die Sony a 7 Mark 2 empfehlen. Die ist vom Dynamikumfang besser als die Canon/Nikon hat im Gegebsatz zu beiden einen stabilisierten Sensor (!) Und wiegt deutlich weniger also ist kleiner, wenn auch ohne den Verlust des "gut in der Hand liegens". Von der Bedienung/Menü her ist Sony allgemein sehr an Canon orientiert mit dem Unterschied das im Gegensatz zur Canon 6d deutlich mehr Features geboten werden. Alles in allem ist diese Kamera für den Preis unschlagbar und eine absolute Empfehlung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine davon.

Wenn schon Vollformat und Landschaftfotografie ,dann würde mir nur die Pentax K-1 einfallen,die ist die bessere Wahl für das Vorhaben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was fehlt Dir an Deiner jetzigen Kamera?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nikon D750

Das ist eine ausgesprochen gute Kamera!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MetalMaik
22.11.2016, 12:13

Die dem Fragesteller aber ohne Objektiv rein gar nichts bringt und das kann er sich ja nicht mehr leisten, wenn er die D750 kauft. Und das Kitobjektiv seiner D3300 kann er darauf nicht verwenden.

0

Was möchtest Du wissen?