Nikon D7100 oder D5500?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Frage ist, wie intensiv du dich in die Materie einarbeiten willst.

Dreh- und Angelpunkt: Die D5500 ist für das Einsteigersegment gedacht, die Zahl der direkten Wahlmöglichkeiten von Einstellungen ist niedrig, das Gefummel über das Touchdisplay ist langwierig. Bei einer Kamera des beginnenden Mittelklassesegments kannst du diese Sachen (nach der Einarbeitungsphase) auch einstellen, ohne das Motiv aus den Augen lassen zu müssen.

Das Klappdisplay ist schick, der AF dann aber deutlich langsamer als beim Blick durch den Sucher.

Wenn du ohne viel Trara eine bessere Bildqualität willst, ohne dich lange mit der Technik herumquälen zu müssen, nimm die D5500, die nimmt dir das Denken ab. Willst du deine Kamera selbst bedienen, also die Einstellungen vermehrt selbst vornehmen, und das ohne umständliches Gefummel, nimm die D7100. Dann musst du dich aber auch mit der Technik beschäftigen. Eventuell wäre auch die ältere D7000 eine Überlegung wert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jerne79
17.05.2016, 16:11

Vielleicht ein persönlicher Kommentar:

Ich bin nach einer ganzen Weile mit einer guten Bridge mit der D5000 in diese DSLR-Welt eingestiegen, v.a. weil ich damals unbedingt weiter ein Klappdisplay haben wollte. Die D5000 hatte noch deutlich mehr Direktwahltasten als die D5500 heute, aber deutlich weniger Autofokuspunkte. Das ersehnte Klappdisplay habe ich aufgrund der mauen AF-Geschwindigkeit kaum verwendet, es leistet mir aber heute gute Dienste, da ich die Kamera inzwischen nur noch über Kopf am Stativ verwende, das wiederum auf dem Tisch steht.

Aus verschiedenen Gründen wollte ich irgendwann ein Upgrade und habe mich bewusst für die D7000 und gegen die D7100 entschieden. Gründe: Ich brauche keinen MP-Wahn  (selbst die MP der D5000 haben für Ausstellungsplakate gereicht), ich wollte meine Speicherkarten weiterverwenden und zwischen den beiden Kameras hin- und herwechseln können.

Für deine Bedürfnisse würde ich zu einer D7xxx greifen. Schau dir Rezensionen an, vergleich die Bedienbarkeit in Geschäften.

2

Das Gewicht der Kameras ist ja so unterschiedlich nicht, da besonders die guten Objektive recht schwer sind. Von der Bildqualitaet gibt es kaum Unterschiede zwischen den Kameramodellen. Aber die Vorteile der D7100 sind schon deutlich: Wetterfestigkeit, großer Prismensucher, 2 Wahlraeder (und ueberhaupt viele direkte Zugriffsmoeglichkeiten), besserer AF, integrierter AF-Motor (falls du mal gebrauchte Objektive kaufen willst).

Fuer das Bildergebnis viel wichtiger sind natuerlich die Objejktive.

Fuer deine Motivwelt waere uebrigens eine spiegellose Systemkamera mindestens genau so gut geeignet wie eine DSLR. Ich hoffe mal, dass du deine Wahl gut ueberlegt hast!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Philippus007
17.05.2016, 18:17

Vielen Dank für die Antwort!

0

Was möchtest Du wissen?