Nikon D5100: Lohnt es sich eine Steadycam zu kaufen? Mache oft Videos wie Sportvideos

1 Antwort

das kommt drauf an...

Zum Einen, was genau du unter "Steadicam" verstehst! Denn eine "richtige" Steadicam besteht aus einer Weste, einem 2-gliedrigen Federarm und einem Pod, auf dem die Kamera montiert wird. Das ist zwar tatsächlich Sinnvoll, weil du damit deine Lauf- und Gehbewegungen abgefedert bekommst und eine richtige stabile Kameralage bekommst. Allerdings ist das Leben grausam und daher gibt es natürlich auch Nachteile. Allem Voran wäre da natürlich mal der Preis! Da du mit einer Amateur-Kamera "arbeitest" gehe ich mal nicht davon aus, dass du bereit bist hier so viel Geld zu investieren, denn das kleinste brauchbare System kostet dich ca. 1700€, allerdings hat das nur einen 1-gliedrigen Federarm, was die Abfederung der Bewegungen natürlich einschränkt, für ein "richtiges" System mit 2-gliedrigem Federarm musst du mit ca. 2600€ rechnen! Dazu kommt auch noch, dass man nicht zu glauben braucht, dass man sich nur das Zeig zu kaufen braucht und schon läuft alles wie geschmiert, damit musst du erst mal umgehen können, und das ist nicht ganz so einfach, da darfst du schon sehr sehr lange üben, bis du damit brauchbare Ergebnisse bekommen kannst!

Ansonsten gibt es auch noch die Möglichkeit, auf Weste und Federarm zu verzichten und den Pod alleine zu nutzen. Das hilft dir zwar, ein klein wenig die Kamer zu stabilisieren, aber deine Geh- und vor allem Laufbewegungen werden damit natürlich nicht abgefedert, weil du den Pod nur ganz normal mit deiner Hand hältst und jede auf- und Ab Bewegung deiner Hand wird natürlich auch auf die Kamera übertragen. Also alles, was du nicht mit dinem eigenen Körper abfederst bekommst du auch auf die Kamera. Lediglich das Verwackeln der Kamera um die eigenen Achsen wirdgegenüber dem reinen Halten der Kamera mit der Hand kompensiert. Die Kosten dafür liegen bei brachbaren Systemen bei etwa 400 bis 500€

Was möchtest Du wissen?