Nikon D3500 fokussiert nahe Objekte nicht?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Dann  bist Du einfach zu nahe dran! Sollte eigentlich auf dem Objektiv draufstehen, wie nah Du ran darfst.

Die vernünftigste Lösung wäre wohl trotzdem ein Makro-Objektiv.

das liegt daran, dass die naheinstellgrenze unterschritten wird.

eine möglichkeit für makros bietet zb eine nahlinse von raynox, wie die raynox dcr-250. bedenke allerdings - je mehr linsenpaare (und bei großem zoombereich hat man bereits viele linsen), desto schlechter wird die bildqualität. an eine makro-festbrennweite kommst du also nicht ansatzweise ran.

Jedes Objektiv hat eine Naheinstellgrenze, sogar dein Auge kann ab einer bestimmten Entfernung nicht mehr scharfstellen. Das kann man eben nicht ändern,außer mit zusätzlicher Optik

Einen Trick gibt es nicht. Die Zwischenringe helfen, aber nur zum Teil. Außerdem muss man ziemlich viel ausgeben, wenn man auch Kontakte haben will. Für Makrobilder braucht man sowieso keinen AF, deswegen würde ich einfach das Nikon 55mm f/3.5 empfehlen. Es ist ein altes Makroobjektiv (nur MF) und kostet ca. 130€.

Wie nah sind denn diese "nahen Objekte"?

Im Zweifelsfall unterschreitest du die Naheinstellgrenze des Objektivs. Die ist bei jeder Linse anders, für deine kannst du sie leicht googeln.

Wenn das der Fall ist, ist auch nichts daran zu ändern.

Vielleicht bist Du einfach zu Nahe? Probiere doch ein paar kleine Schritte zurück zu gehen und schau dann noch mal..

Zwischenringe sind die einfachere Lösung. Und vorn auf deinem Objektiv sollte eigentlich die Naheinstellgrenze zu lesen sein. Also neben Brennweite Lichtstärke und Filtergewindedurchmesser.

Was möchtest Du wissen?