Nikon D3300 oder Nikon D5300? ?

Das Ergebnis basiert auf 3 Abstimmungen

Nikon D5300 inkl. AF-S DX 18-55 VR II Objektiv 66%
Nikon D3300 inkl. AF-S DX 18-105mm VR-Objektiv 33%

6 Antworten

Ich würde die D3300 mit dem 18-105mm Objektif empfehlen, es bleibt eine sehr gute Kamera und mit dem objektf bist du einfach viel felxibler :)

Schon mal danke für deine Antwort

0
Nikon D3300 inkl. AF-S DX 18-105mm VR-Objektiv

Hallo

Grundsätzlich haben D3300 und D5300 die selbe Bildqualität und die selbe Grundgeschwindigkeit. Sind im Kern die selben Kameras

Die D5300 hat eben mehr "Extras" da wären;

- AF Modul mit 39 Messpunkten davon 19 Kreuzsensoren

- verbessterte Mehrfeldlichtmessung und Begweungserkennung im AF Modul

- höhere Framerate bei AF-C

- etwas grösserer Burstpuffer

- 14Bit NEF/RAW

- Dreh/Klappmonitor in 3,2" und 1Mio RGBW Pixel

- GPS Modul

- WiFi

- Styles & Presets extern speicherbar und ladbar

- Silent Mode

- echtes Zeitraffer mit Shutdown zwischen denn Auslösungen (BZW da bleibt die Kamera wohl auch mal hängen)

- 3 Bedientasten mehr

- eingebautes Stereomikrofon

- 50 Gramm mehr Gewicht

- viel mehr Software zb ADL konfigurierbar, zig Programmodes für Knipser

Vorteile der D3300;

- 0,85 statt 0,82 Sucher

- weniger Stromverbrauch ca 100 Bilder mehr pro Akkuladung

- Live Histogramm

- Guide Modus

- Schwenkpanorama

- 50 Gramm leichter

- ca 120€ günstiger

Die besser AF Leistung und Bildqualität ist nicht primär die Frage der Kameras sondern der Optik. Die 18-55 sind der "Bodensatz" bzw eben die billigen Draufgaben so dass man mit dem "teueren" Gehäuse überhaupt was anfangen kann. Aber wenn man sich eine DSLR kauft macht es ja keinen Sinn dann bei der Bildqualität und Motivbandbreite auf dem Level von Kompaktkameras eingebremst zu werden.

Das 18-105 ist in der optischen Leistung nicht wesentlich besser als die 18-55 Kit Optiken aber dafür hat es einen schnellen Ring USM, FTM und wegen der grossen Frontlinse einfach eine bessere AF Leistung in allen Punkten. Das bei 55mm Brennweite um Blende 4,5 anliegen und man nochmal 50mm mehr Tele hat ist eine Draufgabe wie auch das bessere Bokeh. Dafür hat Nikon denn Makrobereich "geopfert". Die Optik kostet nur um 80-100€ Aufpreis zum 18-55 und ist eines der Nikon "Schnäppchen" vor allem weil es einem die Freiheit gibt erst mal auf ein Telezoom zu verzichten oder eben ein langes Tele anzuschaffen dass erst bei 70/80/100/120mm anfängt.

Ein 55-200 macht mit einem 24MP Sensor eigentlich wenig Sinn das kann man auch aus 105mm zentral rauscropen und hat dann immer noch 12MP Auflösung und die Bildqualität von Kompaktkameras.

Ich würde dir die D5300 mit 18-105mm empfehlen :D
Aber Spaß beiseite, wenn tatsächlich nur diese beiden Optionen zur Verfügung stehen, würde ich zur D3300 raten. Natürlich ist die D5300 eine wesentlich bessere Kamera, aber an einem 18-105mm wirst du sehr viel mehr Freude haben, einfach da es flexibler ist. Dennoch stimme ich hier nicht ab, sondern lege dir tatsächlich nahe, darüber nachzudenken, vielleicht etwas mehr zu sparen und die D5300 mit 18-105mm Objektiv zu kaufen. Falls dir das aber zu teuer ist, so ist die D5200 auch eine gute Wahl!

ok mal sehen wie viel Geld ich noch zusammen bekomme. Danke für deine Antwort

1

Eine wirklich gute Antwort im Dschungel der oft absolut dämlichen Kommentare!  👍

0
@HechtundBarsch

Meinst du mein Kommentar auf seine Frage oder meinst du seine Frage?

0

Was möchtest Du wissen?