Nikon D3100 Motiv für Bewegungsfotos?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Na dann... ^^ Die wichtigeste aller Fragen: Wie viel möchtest du denn ausgeben? Das Kitobjektiv, in deinem Fall das Nikon 18-105 mm ist für den Anfang nicht schlecht, aber was meinst du mit Bewegungsaufnahmen? Serienbilder oder einfach nur Bilder von bewegten Objekten? Lg

Am Liebsten Mein Toben Hund :D Was ist den da besser? ;)

0
@Fibbi

Ja, das kommt auf deinen Geldbeutel an! ^^ Für das kleiner budget gibt es die Verbindung Nikon D3100 mit 18-105 Kit oder auch das Objektiv einzeln hier: http://www.amazon.de/Nikon-AF-S-NIKKOR-18-105mm-Objektiv/dp/B001EO6W8K/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1377899408&sr=8-1&keywords=nikon+18-105

Ich hab mir damals zu meiner Nikon D7000 das Kitobjektiv bestellt und bin damit sehr zufrieden. Dazu habe ich noch das Tamron 70-300 USD bestellt, was aber schon ein ziemliches Teil ist und einen großen Bildbereich abdeckt.

0
@Sauron123

Alternativ gibt es noch das 55-200mm. http://www.amazon.de/Nikon-AF-S-Zoom-Nikkor-55-200mm-Filtergewinde/dp/B000O161X0/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1377899685&sr=8-2&keywords=nikon+objektive+55-300

Dieses deckt also einen größeren Bildbereich ab, was ferne motive angeht d.h. du kannst näher ranzoomen. Allerdings gibt es hier den Nachteil, dass du nahe Objekte schlechter aufs Bild bekommst. Gehe doch einfach mal zu einem Fotogeschäft in deiner Umgebung. Die können dich ganz gezielt beraten!

0
@Sauron123

Du wirst schnell merken, das es mit steigenden Preisen neben einer besseren Bildqualität auch eine wertigere Ausführung und einen schnelleren Autofokus geben wird, der auch sich schnell bewegende Objekte besser einfangen kann. Für ganz normale Hundephotos wie du sie wahrscheinlich haben willst wird das Kitobjektiv ausreichen! :) LG

0

Da du bewegte Objekte fotografieren willst, ist ein Zoom sehr geeignet, damit du flexibel reagieren kannst. Brennweiten wie 18-270 oder 28-300mm sind sehr geeignet.

Hier ein tipp, wie du Bewegungsaufnahmen gut gestalten kannst.

Bewegte Objekte fotografieren, Sportbilder

Also egal ob du filmst oder fotografierst, immer gilt eines, bewege die Kamera im gleichen Tempo wie z.B. der Hund läuft oder das Auto fährt. Beobachte doch einmal bei Filmaufnahmen oder Fotografen, wie die das im Fernsehen machen! Ich mache es mit meiner Kleinen, wie auch der großen Kamera, egal ob ich meinen Hund oder beim Stierkampf fotografiere, ich schwinge die Kamera immer in Hauptbewegungsrichtung mit.

Das habe ich zuvor mit meiner Kamera im fließenden Straßenverkehr geübt. Am einfachsten geht es, wenn sie seitlich an dir vorbeifahren. Dann halte 1-2m, je nach Speed, vor das Auto und dann fährt dein Ziel ins Bild hinein, wenn du kontinuierlich weiterschwingst. Wenn ein Auto auf dich zukommt, hältst du weniger vor und wenn es von dir wegfährt, hältst du ein wenig mehr vor. Oder wenn der Ilo z.B. auf mich zu läuft, halte ich auf die Brust, dann läuft er mir ins Foto und die Kamera stellt laufend den Focus nach, wenn du deine Kamera so eingestellt hast.

Beachte auch, deine Kamera braucht ja Zeit um scharfzustellen, wenn du dein Ziel also vorher schon fokussiert hast oder den Punkt, an dem er vorbeimuss, stelle darauf scharf und schwinge an, wenn es den vorher festgelegten Startpunkt passiert, dann geht es schneller, mit dem scharfstellen. Oder drücke beim schwingen, halb durch, schwinge immer weiter und dann drückst du durch. Am Besten geht es, wenn du auf Serie gestellt hast.

So etwas muss man üben, vorher. Denn es hört sich komplizierter an, als es ist, wenn man es geübt hat, ist es leicht.

Ich hänge dir mal ein paar Hundefotos an. Das habe ich mit 1/320 Zeit aufgenommen, dadurch konnte ich die Zeit reduzieren und hatte mehr Spielraum in der Tiefenschärfe, konnte eine höhere Blende nehmen. Bei 1/640, wären alle Haare scharf gewesen, aber die Umgebung hätte gelitten und die Dynamik wäre eine andere gewesen. Wenn ich nicht geschwungen hätte, hätte ich wohl 1/1250 Zeit nehmen müssen und der Hintergrund wäre unscharf gewesen (was ja auch gut sein kann, wenn man es will).

Der Ilo hat 15cm lange Haare, die bei dem Speed von ca. 20-30 km/h natürlich anliegen. Je mehr Sonnenlicht du hast, je größer kann die Zeit sein. Dazu stell am Besten auf Programm A, das ist zeitgesteuert. Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg und vor allem Spaß an der Freude, beim ausprobieren.

20110708_2045

http://www.gutefrage.net/nutzer/Portbatus/tipps/neue/1

Weitere Tipps zum fotografieren findest du in meinem Profil, wenn du auf diesen Link klickst und zu den Tipps gehst.

Ilo im Sprung - (Kamera, Objektiv, Spiegelreflexkamera)

Was möchtest Du wissen?