Nietkündigung wiederrufen

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

kann ich meine Mietkündigung wiederrufen?

Nur, wenn diese dem Vermieter noch nicht zugegangen ist. Falls Du diese also heute erst per Post abgeschickt hast, wäre z.B. ein Widerruf per Fax möglich BEVOR DIE KÜNDIGUNG BEIM VERMIETER IM BRIEFKASTEN LIEGT...

Gibt es da die möglichkeit innerhalb von 14 Tagen?

Nein...

Oder muss der Vermieter mitziehen und auch zustimmen?

Außer der Ausnahme oben, ja, muss er...

Aufhebungsvertrag eventuell?

Wohl eher Fortsetzungsvertrag, oder???

imager761 08.07.2011, 12:10

IMHO kann derjenige, der die Kündigung einmal rechtswirksam ausgesprochen hat, ihre rechtlichen Wirkungen (Vertragsbeendigung) nicht nachträglich durch Rücknahme beseitigen.

Die Rücknahme einer Kündigung ist vielmehr rechtlich als ein Angebot zu werten, das durch die Kündigung beendete Mietverhältnis einvernehmlich fortzusetzen. Dieses Angebot muß der gekündigte Vertragspartner aber (selbstverständlich) nicht annehmen.

Im übrigen würde ein i. d. R. vertraglich vereinbartes Schriftformerfordernis eine Erklärung per Fax wirksam ausschließen.

0
XtraDry 08.07.2011, 12:32
@imager761

IMHO kann derjenige, der die Kündigung einmal rechtswirksam ausgesprochen hat, ihre rechtlichen Wirkungen (Vertragsbeendigung) nicht nachträglich durch Rücknahme beseitigen.

Richtig, NACHTRÄGLICH kann er das nicht, aber VOR bzw. GLEICHZEITIG MIT Zugang der Kündigung schon (§ 130 Abs. 1 BGB)...

Im übrigen würde ein i. d. R. vertraglich vereinbartes Schriftformerfordernis eine Erklärung per Fax wirksam ausschließen.

Auch das ist gemäß § 127 Abs. 2 BGB anzuzweifeln, denn dort wird die "telekommunikative Übermittlung" der Schriftform ausdrücklich gleich gesetzt, wenn nicht gesetzlich oder vertraglich ausdrücklich etwas anderes bestimmt ist (also Fax ausdrücklich ausgeschlossen ist)...

Es ist gut, solche Feinheiten zu kennen... ;-)

0

Gekündigt ist gekündigt. Wenn der Vermieter dir entgegen kommt, kannst du deinen Mietvertrag erneuern. Dann könnte er die Miete aber auch neu festsetzen.

Eine einseitge Willenserklärung kann man nicht zurücknehmen :-O

Entweder der VM macht mit dir einen neuen Vertrag (auch zu geänderten Bedingungen) oder er lässt den alten Vertrag stillschweigend weiterlaufen.

Ein Aufhebungsvertrag wäre eine einvernehmliche Vertragskündigung ohne Fristeinhaltung - was soll der bringen, wenn du doch bleiben willst?

G imager761

nein, eine Kündigung kann man nicht einseitig widerrufen. Du müßtest dann einen neuen Vertrag mit dem Vermieter ausmachen, es sei denn dieser stimmt der Rücknahme ohne weiteres zu (muß er aber nicht)

Ruf ihn doch einfach an. Im Zweifel zieht er einen verlässlichen bestehenden Mieter einem neuen vor. Wenn er zustimmt, reichst du schriftlich nach, dass die Kündigung wie besprochen aufgehoben ist und lässt dir das von ihm unterschreiben.

Da muß der Vermieter auch zustimmen! Du hast das Mietverhältnis gekündigt, da gibt es kein 14-tägiges Widerrufsrecht!

du kannst es versuchen, das liegt aber im ermessen deines Vermieters.

Gekündigt ist gekündigt. Da muss der Vermieter schon zustimmen bei deiner ''Rücknahme'' der Kündigung.

Was möchtest Du wissen?