Niessbrauch der Mutter

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Verzicht auf den Niessbrauch kann nur durch notarielle Urkunde stattfinden. Dann ist der Niessbrauch erloschen. Du kannst Deiner Mutter aber auch den Niessbrauch abkaufen. Dies geht auch nur ueber den Notar. Ferner wird vorher der Wert des Niessbrauchs festegestellt. Auch danach ist der Niessbrauch erloschen. Fuer spaetere Pflegekosten wirst du so oder so geradestehen muessen (wenn du finanziell dazu in der Lage bist). Aufpassen: Der Verzicht auf einen Niessbrauch kann auch als Schenkung gesehen werden und 10 Jahre lang zurueckgefordert werden.

1

Ihre Rücktritte sind norariell niedergeschrieben. Ich denke doch nicht, daß damit der Nießbrauch völlig erloschen ist (es ging damals um 2 Kreditabdeckungen über Grundbucheintragung, und da wurde der Nießbrauch nur um eben diese Beträge zurückgenommen.)Es geht mir nur um den jetzt noch gültigen Wert ihres noch bestehenden Nießbrauchs, wie berechnet man sowas?

0
39
@utoko

Die Berechnung ist kompliziert - Notar oder Anwalt fragen - In die Berechnung fliessen ein: Alter deiner Mutter, Lebenserwartung, Wert des urspruenglichen Niessbrauchs minus Rueckberechnungen.....

0

Den Begriff kannte ich nicht und habe kurz bei Google nachgeschaut... jede Menge Informationen, vllt findest Du für Dich da auch eine Antwort, schau nach

Hallo allerseits! Das Thema ist schon ein bisschen alt, aber die Frage passt hier recht gut rein.

Es geht hier, wie bei dir auch um den Nießbrauch meiner Mutter. Wir, meine Schwester und ich (Erbengemeinschaft) sowie meine Mutter waren letzte Woche beim Notar und haben den Nießbrauch ins Grundbuch eintragen lassen - Erbe der Schwiegermutter meiner Mutter (geringer Freibetrag).

Jetzt hat der Notar beim verlassen der Kanzlei gemeint das sich das Finanzamt da schon ein schönes Sümmchen holen wird, was meine Mutter etwas nervös gemacht hat.

Nehmen wir an meine Mutter könnte sich die Steuer auf den Nießbrauch nicht leisten, kann Sie dann von ihrem Nießbrauch zurücktreten? Auch wieder mit uns dreien Notariell beglaubigt, ist klar! Wird dann nur die Zeit vom Antritt bis zur Fälligkeit der Erbschaftssteuer beaufschlagt und der Rest als Steuerrückzahlung mit dem zuerst veranschlagten Betrag verrechnet? Der Rest würde dann auf meine Schwester und mich umgelegt werden oder?

Grüße, Tom

Braucht man zur Vermietung die Unterschrift des Angehörigen, der einen eingetragenen Nießbrauch hat?

Wir haben vor 10 Jahren ein Haus überschrieben bekommen, in dem meine Mutter Nießbrauch hat (Grundbucheintrag). Nun lebt meine Mutter, an Alzheimer erkrankt, in einem Pflegeheim. Wir wollen und können das Haus nicht verkaufen ohne Nießbrauchlöschung (meine Mutter ist nicht mehr unterschriftsfähig)? Deshalb würde dazu die örtliche Betreuungsbehörde einen Betreuer bestellen, was wir erst einmal vermeiden möchten. Keiner von uns drei Kindern würde die Betreuung bekommen, da wir Nutznießer des Verkaufs wären, hat man uns erklärt.

Keiner von uns wohnt in dem Haus und wir würden es deshalb gern vermieten, bis mal ein Verkauf möglich ist. Nun meine Frage; Können wir als Eigentümer ohne Unterschrift des Nießbrauchnehmers einen Mietvertrag abschließen? Meine Schwester hat eine Vorsorgevollmacht (aber nicht notariell beglaubigt).

...zur Frage

Haus Schenkung, Nießbrauch, rückfordern!

Hallo, meine Mutter möchte mir ein Haus schenken, in welchem meine Oma Nießbrauch hat. Meine Mutter erhält Sozialhilfe (Kredit) und wird sehr wahrscheinlich nie wieder arbeiten können, weshalb sie finanziell immer wieder in Notlagen geraten könnte.

Meine Frage ist, ob ich das Haus annehmen soll oder nicht, wenn es sowieso verkauft wird sobald meine Oma nicht mehr ist. Laut Sozialgesetzbuch zählt ein mit Nießbrauch belastetes Haus nicht zum Vermögen. Jedoch bin ich jetzt etwas verwirrt. Ich möchte nicht mein ganzes "vermögen" in ein Haus investieren, was früher oder später sowieso unter den Hammer kommt.

Eine andere Frage ist, wenn meine Oma nicht mehr da wäre und ich das Haus sofort verkaufe um mir ein anderes zu ermöglichen, wäre dies den okay, wenn bereits das Sozialamt das Haus zurück wollen würde? oder habe ich da etwas Zeit bevor dies geschieht?

Danke für die Antworten!

...zur Frage

Ist Nießbrauch an den Ehepartner vererbbar?

Das betreffende Haus ist vom Großvater an die Enkelkinder vererbt worden. Die Tochter, meine Großmutter (verstorben) hatte Nießbrauch, danach ging der Nießbrauch an deren beider Töchter. Eine der Töchter (meine Tante) ist jetzt verstorben, diese Tante hat den Nießbrauch an ihren Ehepartner weiter vererbt. Ist dies möglich? Oder hat meine Mutter jetzt den alleinigen Nießbrauch? Oder werden die drei Kinder meiner Tante ins Grundbuch eingetragen, mit Rechten und Pflichten gegenüber dem Haus (oder nicht)?

...zur Frage

Auto abgeben wegen Pflegeheim?

Hallo, meine Schwiegermutter muss am Montag ins Pflegeheim. Meine Frau hat im Jahre 2008 ein Auto im Wert von 10800 ,- Euro von Ihrer Mutter bekommen, damit Sie Ihre Mutter versorgen und pflegen kann, Meine Frau hat seit 2007 teilweise bis zu 3 mal täglich Ihre Mutter besucht und gepflegt. Jetzt wie oben schon erwähnt geht Sie ins Pflegeheim, da wir Sie zu hause nicht mehr pflegen können. Was wird mit dem Auto passieren? werden wir es Verkaufen müssen oder sogar für die komplette Summe gerade stehen müssen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?