Niesattacken was tun?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es gibt durchaus gut wirksame Medikamente ohne Rezept. Ich nenne mal paar:

Cetirizin oder Loratadin als Tablette, frage am besten nach den günstigen Anbieter. 20 Tabletten gibt es so für nicht mal 3 Euro

Nasenspray oder Augentropfen, auch als Kombipackung: Allergodil akut, Vividrin akut oder Livocab direkt (finde ich aber zu teuer). Nicht gleich die erst beste Apotheke nehmen, sondern auch mal rumfragen. Kostet dann um die 10 Euro.

In der Regel sollten dann aber die Symphonie zumindest gemildert sein. Hat er auch Atembeschwerden, dann frage den Hausarzt mal nach Salbutamol Spray oder Symbicort Inhalator. So dürfte er bis zum Facharzttermin "überleben"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es gibt frei verkäufliche medies (als tabletten oder als nasen und augentropfen etc.) gegen die allergiebeschwerden. einfach mal vom apotheker beraten lassen. wenn er damit seine beschwerden lindern kann, ist schonmal klar das er eine pollenallergie hat. worauf er dann im einzelnen reagiert, kann der doc dann mit einem test herausfinden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt sone kleinen Allergietabletten, die nennen sich " Cetirizin ".

Die sind frei erhältlich in der Apotheke. Ich war früher starker Allergiker (Heuschnupfen, dicke Augen und Co), aber hatte eine lange Ruhephase, bis es wieder losging. Da hatte mir meine Mutter die Cetirizin empfohlen und bisher haben die immer geholfen, ohne dass ich einen Arzt aufsuchen musste. Mein letzer Allergietest ist jetzt 15 Jahre her, auch das konnte ich mir bisher sparen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Cetirizin, Loratadin, Augentropfen. Bekommst du auch ohne Rezept in jeder Apotheke. 

Langfristig hilft Honig. Allerdings nicht irgendwelcher, sondern ungefilterter aus der Region direkt vom Imker(Bauernmärkte/Wochenmärkte), und zwar die Sorte, auf die er allergisch ist. Hier währ der Allergietest hilfreich. 

Z.B. Allergisch auf Lindenpollen.- Lindenhonig- morgens und abens einen Teelöffel hilft aber nur auf dauer, nicht sofort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also eigentlich kann man doch immer zum Arzt gehen, wenn es ein Notfall ist und man nicht arbeiten gehen kann. War bei mir auch so letztens. Dann bekam ich Tabletten verschrieben...

Cetirizin ... vielleicht helfen die.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lasst euch in der Apotheke beraten, die haben sehr hilfreiche Mittel, die nicht verschreibungspflichtig sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?