Niesanfälle bei Hund: Woher kommt das?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hey,

bleibt das niesen deines Freundes auf vier Pfoten im Rahmen würde ich mir keine Gedanken machen, besonders wenn keine weiteren Symptome auftreten, wie Müdigkeit, Nahrungs- oder Trinkverweigerung.

Wie du beschreibst sind das besondere Stresssituationen (positiv gemeint) für deinen Hund wo er sehr aufgeregt ist. Manche Hunde, gibt auch Menschen, die mit niesen auf Aufregung und Nervosität reagieren.

Niest der Hund mehrmals am Tage und es hört sich an als würde er schwer Luft bekommen, kann es aber auch sein, dass seine Polypen, wie bei Menschen auch, angeschwollen sind und daher einen größeren Reitz hat zu niesen.

Beim Nachbarshund war das der Fall, die Polypen wurden wie bei den Menschen auch, entfernt. Die Nachbarin hat das bei der Zahnsteinentfernung machen lassen, weil den Hund für so was extra in Nakose legen ist nach meiner Meinung nach nicht so gut.

Doch ist dein Hund noch ein Welpe ist besondere Vorsicht geboten, da Welpen in den ersten Lebensjahren Impflücken aufweisen. Somit kann ein Welpe Zwingerhusten bekommen. Im Anfangsstadium niest der Hund (Welpenalter) bei dem Zwingerhusten.

LG

Mitchel

Danke für die Info mit dem Zwingerhusten. Das war mir nicht bekannt, dass er da auch niest.

0

Ich habe mal gelesen, dass es positive Reaktion ist, also quasi lachen bei Hunden. Würde ja auch passen, weil er das bei Aufregung und wenn du Heim kommst macht. Was da dran ist, weiß ich nicht - meiner macht es aber auch beim Spiel :)

Gelblich ist immer Eiter!

Das kann durch eine Allergie oder aber auch durch einen Infekt kommen.

Und Umgebungseinflüsse,  ähm japp, klar! Allergie und Infekt sind auch Umwelteinflüsse.

Was möchtest Du wissen?