Nierenunterfunktion vererblich?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Um Deine Frage zu beantworten, müsse man die Ursache dieser Nierenfunktionsstörung kennen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann man so pauschal nicht sagen. Was ist denn der Grund gewesen, dass er dialysepflichtig geworden ist? ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xLieblingsZicke
13.11.2016, 16:24

Ja wie soll man das richtig sagen ... also er hat es nicht vererbt bekommen sondern ist sozusagen "selber schuld" dran ,wie er es sagt Alkohol ,Drogen usw. zu Dialyse geht er jetzt seid gut 10 Jahren und hat auch schon zwei gesunde Kinder gezeugt ,nur sind seid dem seine Werte wohl noch weiter gesunken und somit vllt auch das Risiko höher ?

0

Bei Google gibts viele Artikel dazu - sehe ich gerade. Ich les mir jetzt nicht alle durch... aber was hindert dich daran sie zu lesen?

Und, kann dein Frauenarzt nichts dazu sagen?

Ich erwarte selbst ein Kind und google alles ab, weil es mich wirklich interessiert. Da liest man hier mal einen Artikel und da...und tut auch gar nicht weh.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xLieblingsZicke
13.11.2016, 16:20

Das ist wahr habe bis jetzt auch vieles gelesen ,nur der eine sagt das und der andere eben das ,hab auf antworten vllt aus eigenen Erfahrungen gehofft trotzdem danke :)

0

In einem Kommentar schreibst du, dass seine Nierenfunktionsstörung nicht angeboeren ist, sondern im Laufe seines Lebens erworben wurde. Da ist eine Vererbung nicht zu erwarten. Trotzdem beneide ich dich nicht un deine Situation. Alles Gute für dich und das Baby!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?