Nierenstau oder schmerzen von der blasenentzündung?

1 Antwort

Das es mit der Niere zusammenhängt ist wahrscheinlich richtig, du solltest dich unbedingt ärtztlich behandeln lassen, es könnte auch eine Nierenbeckenentzündung sein. das ist sehr schmerzhaft und sollte unbedingt behandelt werden...

LWS Bauchschmerzen Beinschmerzen?

Hallo zusammen.

Vor 4 Wochen war ich im Krankenhaus, mit dem Verdacht auf eine Blinddarmentzündung.
Es hatte sich ein wenig Wasser drumrum gebildet. Aber nichts ernsthaftes.
Ich hatte schmerzen in der Leistengegend.
Im Verlauf von einer Woche wanderten die Schmerzen in den Rücken im Bereich der LWS, das in das rechte Bein ausstrahlte.
Also bin ich zum Orthopäden der mich nur durchgeknackste und eine Reizstromtherapie gemacht hat.
Danach wurde ich zum Physiotherapeuten überwiesen.
Allerdings wurde es nicht besser.
Es drückte auch immer mit auf die Blase.
Fühlte sich an wie eine blasenentzündung.
Aber ich musste nicht oft zur Toilette.
Ich habe auch schubweise Stuhlgang, da ich 2 Wochen kaum konnte, ist er verändert.
Vorgestern war ich beim MRT, bin ein wenig gelaufen und abends hatte ich richtige Schmerzen vom Rücken ins Bein.
Konnte mich kaum bewegen.
Am nächsten Tag plagten mich Muskelkaterartige schmerzen im Bauch.
Aber meinem Rücken geht es besser, nicht gut aber besser.

Allerdings geht das gleiche grad von vorne los. Wie am Anfang im rechten Unterbauch.
Was soll ich davon halten???

Hab noch mein MRT Gespräch.
Kommt das jetzt vom Rücken oder aus dem Bauch?!?!?

...zur Frage

ständig erhöhte Leukos im Urin,Kopfschmerzen, Müde,keine Blasnentzündungssymptome-->Niere?

Hallo, ich habe seit ein paar Monaten immer wieder sehr stark erhöhte Leukozyten und Protein-Werte im Urin, bin dabei extrem abgeschlagen und erschöpft, ich wache morgens auf und mir brennen die Augen vor Müdigkeit. ich friere die ganze Zeit von innen heraus und renne bei zwanzig grad trotz Wollpullover zusätzlich in der Wohnung mim Bademantel rum. Ich habe die ganze Zeit starke Kopfschmerzen und ansonsten keinerlei Krankheitssymptome, die auf eine Grippe oder ähnliches hindeuten würden. Die Ärtze haben mich anfänglich immer auf Blasenentzündung mit verschiedensten Antibiotikas behandelt, immer solange ich das Antibiotika nehme, geht es mir gut, sobald die etwa 7 tage abgeschlossen sind, geht das ganze wieder von vorne los und die Leukos sind auch wieder im Urin nachweisbar. Die letzen zwei wochen wurden auch Bakterienkulturen angelegt, aber es konnten keine Bakterien im Urin nachgewiesen werden. Habe ja auch keine Blasenentzündungs-Beschwerden. Hatte vor ein paar Wochen immer mal wieder so wellenartig auftretende extrem starke Schmerzen in der Nierengegend, sodass ich mich überhaupt nicht mehr bewegen konnte. Kann es sein dass das ganze von den Nieren her kommt. Kennt sich jemand aus? Habe schon seit mehreren Jahren immer wieder hinsichtlich dieser Symptomatik Probleme, immer wieder sind entweder im Urin oder im Blut die Leukozytenwerte erhöht, ohne dass ich einen Infekt habe, nur immer diese Abgeschlagenheit etc wie oben beschrieben und immer wieder sehr sehr starke migräneartige Kopfschmerzen. Bitte helft mir. Mein arzt prüft jetzt gerade noch auf Chlamydien und Mykoplasmen. Ansonsten ist er auch ratlos und meint sonst müsste man mich vielleicht mal ins Krankenhaus zum durchchecken schicken... Grüße

...zur Frage

Blasenentzündung mit Durchfall

Ich habe Durchfall und Schmerzen im unteren Bereich des Rücken, auch beim Wasserlösen hat es ein wenig geschmerzt, könnte das eine Blasenentzündung sein. Vor ein Tag vorher in einem Thermalbad.

...zur Frage

Blasenentzündung und Seitenstechen rechts. Was tun?

Hallo, ich habe seit ungefähr 3 Wochen eine blasenentzündung und war auch deswegen bei meinem Arzt. Er hat mir Antibiotika verschrieben und ich habe sie wie verordnet genommen. Das Problem ist, dass es immer noch nicht weg ist und schlimmer geworden ist nach der Antibiotika Therapie. Seit ungefähr 3 Tagen habe ich auch rechts hinten, also eher Rücken Bereich, Richtung Becken durchgängig Seitenstechen. Ich trinke viel, halte mich warm aber dieser Schmerz geht nicht weg. Habt ihr irgendwelche Ideen wie man es behandeln könnte und könnte meine Niere bereits angegriffen sein?

...zur Frage

Wie behandelt man Nierenstau?

Ich war gestern bei meiner Hausärztin und habe Urin abgegeben. Beim Ergebnis kam raus dass ich wieder Blut und weiße Blutkörperchen drin habe, ich habe ein Wert von 500. Sie meinte der Normwert liegt bei 25. Sie hat dann ein Ultraschall gemacht von meiner Niere und hat ein Verdacht auf eine Uretererweiterung bzw. Nierenstau. Sie meinte bei manchen Menschen sieht das nur so aus, meistens bei schlanken, wie eben auch bei mir. Als sie aber auf die linke Niere geguckt hat meinte sie dass es im Vergleich zur rechten Seite gut aussieht. Sie hat meine rechte Niere teils auch länger durchgeguckt um sich auch nicht zu täuschen. Habe morgen beim Urologen ein Termin. Was wäre denn wenn man ein Nierenstau feststellt? Würde ich wieder antibiotika bekommen?

...zur Frage

Blasenentzündung trotz Antibiotika - HILFE!

Ich habe folgendes problem: vor ca. einer woche hab ich blasenentzündung bekommen, bin daraufhin zum arzt, der machte einen urintest und meinte eindeutig Bakterien. also verschrieb er mir antibiotika für 5 tage.während der 5 tage ging es mir auch relativ gut. gestern hab ich also die letzte tablette genommen und heute geht es mir wieder sehr schlecht... muss dauernd aufs klo etc. ausserdem hab ich schon ein leichtes zwicken in der niere.... was soll ich bitte tun. es ist unerträglich und schon das 4. mal das ich blasenentzündung hab.. habe angst dass es chronisch wird.. bitte helft mir.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?