Niereninsuffizienz bei Katze aufhaltbar?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ist wie beim Menschen. Eiweißarme Kost und vor allen viel Flüssigkeit trinken lassen. Die Harntreibenden Medikamente (zB Lasix) müsste der Tierarzt verschreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

das Beste, was du für deine Katze tun kannst, ist, dich mit der CNI so ausführlich wie möglich auseinanderzusetzen. Angepasst an die Bedürfnisse und die Vorlieben deiner Katze kannst du dann entscheiden, was du tust oder tun lässt.

Ich kann dir hierfür folgende Seiten empfehlen, es ist die umfassendste Info über CNI, die ich im Netz kenne: http://www.felinecrf.info/was_ist_cni.htm

Du musst wissen, dass die CNI zumeist erst festgestellt wird, wenn bereits ca. 70% der Nierenfunktion verloren gegangen ist. Das Fortschreiten der Krankheit kann deutlich verlangsamt werden, aufgehalten werden kann es nicht.

Nur wenn du die Krankheit verstehst und weisst, worauf es ankommt, bist du in der Lage zu erkennen, welche Ernährung für deine Katze hilfreich ist und welche nicht.

Von einer reinen Trockenfutterernährung ist bei jeglicher Art von Harnwegserkrankungen immer abzuraten. Die ist nur dann zu verantworten, wenn die Katze partout nichts anderes frisst (DASS die Miez frisst, ist einer der wichtigsten Punkte bei der Behandlung der CNI).

Leider ist es so, dass viele Tierärzte - ohne wirklich Katzenernährungs-Fachleute zu sein - das weitergeben, was sie von den Vertretern von Royal Canin und Hills erzählt bekommen: dass nämlich deren Diätfutter das beste für die Tiere sei.....

Deshalb nochmal die Bitte: lies dich schlau, tritt ein paar Katzenforen bei (in fast jedem Katzenforum gibt es spezielle Rubriken zur CNI, und dort hast du Leute an der Hand, die mit praktischer Erfahrung weiterhelfen können) und finde so das Beste für deine Mieze heraus. Eine Pauschalantwort zur Behandlung von CNI gibt es leider nicht.

Alles Gute für deine Fellnase!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt einen Futterversand bestehend aus einer Kooperative von Tierarztpraxen. Lass dir von deinem Tierarzt eine genaue Diagnose und die Blutwerte geben und ruf da an. Die mischen dir das Futter exakt nach dem Krankheitsbild zurecht und schicken es dir. Solange noch eine Restfunktion der Nieren vorhanden ist können die dir auch helfen. Ist allerdings nicht ganz billig. Trotzdem brauchst du nicht gleich vornüberzukippen wenn du den Kilopreies hörst weil es sehr viel ergiebiger ist als normales Futter weil sämtliche Füllstoffe wie Soja oder Pottasche fehlen. Die Nummer ist 07961/54765 (THG-Futterversand)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
cuckoo 28.03.2013, 22:38

Wie können verantwortungsbewusste (?) Tierärzte Trockenfutter als optimale Ernährung bei Niereninsuffizienz darstellen?

0
Seraquael48 28.03.2013, 22:51
@cuckoo

Indem es dazu eine Bedienungsanleitung gibt in der steht, dass man das Futter eine Stunde vor der Fütterung mit warmen Wasser übergießen und quellen lassen muss. Da steht auch das optimale Verhältniss von Wasser zu Futter für das Krankheitsbild deiner Katze bei. Wobei eine zu starke Flüssigkeitsaufnahme in einem solchen Fall auch nicht gesund ist.

Außerdem gibt es nicht nur Mischungen für Niereninsuffizienz sondern auch Diabetes, Krebs usw. sowie die Rekonvaleszens verschiedener anderer Krankheiten und Operationen. Manche davon sind aber in der Tat als reines TroFu vorgesehen.

0

Hallo superboy1234,

das tut mir leid :(...

Der Arzt wird deiner Katze sicherlich schon Mittel (zur Unterstützung des Blutdrucks, B-Vitamine) mitgegeben haben und deine Katze mit Infusionen behandelt haben, oder? Falls dem nicht so ist nachfragen oder wechseln.

Es ist wichtig das deine Katze genug trinkt und Spezialfutter für Katzen mit Niereninsuffizienz bekommt (diese bekommst du schon in Zoofachmärkten wie Fressnapf, Zoo & Co. etc.). Dadurch wird die Nierenfunktion erhalten bzw. verbessert.

Aufhalten kann man es in der Regel nicht, aber bessern. Man sollte schnell handeln und regelmäßige Blut sowie Urinkontrollen beim Tierarzt wahrnehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst deiner Katze Vitamin C verabreichen lassen. Normalerweise produziert ihr Organismus das selbst, aber bei Erkrankungen kann die benötigte Dosis gigantisch ansteigen. 

Das kann man nachlesen in dem Buch 'Heilung des Unheilbaren' von Thomas E. Levy, wo viele bisher nicht veröffentlichte Heilungsergebnisse nachzulesen sind - es ist zynisch, aber da würden schwere Erkrankungen mit einfachem Vitamin c geheilt - und keiner will, dass dieses Wissen verbreitet wird. Das Nachfolgebuch habe ich noch nicht gelesen: /www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss/261-4576959-9895559?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Dstripbooks&field-keywords=levy+vitamin+c.

Ich lasse mir gelegentlich Vitamin C als Ampullen als Infusion geben. (Pascorbin,  www.medizinfuchs.de/preisvergleich/pascorbin-(7.5g-ascorbinsaeure-50ml)-50-ml-pascoe-pharmazeutische-praeparate-gmbh-pzn-581310.html) - vielleicht kannst du den Tierarzt überzeugen.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oft ein Ernährungsfehler! Beim Menschen würde man die Niere wohl "austauschen". Restliche Lebensdauer von Erkrankungsstadium abhängig. Kann größere Schmerzen machen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?