Nierendiät ohne Getreide?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es muß nicht unbedingt Proteinreduziert gefüttert werden, aber das Protein sollte hochwertig und leicht verdaulich sein. Außerdem sollte Phosphor reduziert werden.  Du kannst also durchaus Fleisch füttern, aber in moderater Menge  und von guter Qualität (Muskelfleisch, keine Bindegewebsreichen Fleischteile,  keine Innereien etc.)  Dazu oder anstatt kannst Du auch Milchprodukte wie Quark, Hüttenkäse, Joghurt nehmen, Eier sind auch ok. Getreide würde ich nicht füttern, aber Gemüse wie Karotten, gekochte und pürierte Kartoffeln etc.).

Wenn Du es einfach haben willst nimm eine gute Reinfleischdose (z.B. Lunderland, mageres Rindfleisch oder Putenfleisch), dazu Kartoffelflocken und Gemüseflocken einweichen und füttern. Als Calciumquelle besser Calciumkarbonat (kein Citrat) dazu füttern.

Und darauf achten daß der Hund viel trinkt - auch wenn er dann vielleicht öfter mal raus muß. 

Keine salzigen Brühen oder sowas geben, aber wenn der Hund nicht genug Wasser trinkt wirkt ein Schuss Buttermilch im Wasser Wunder. :-)

Selber Hundefutter kochen: 1 Teil Fleisch (günstig als Frostfleisch für Hunde online), 1 Teil Kartoffeln, 1 Teil Möhren. Fleisch kochen oder am besten roh geben. Kartoffeln und Möhren in ungewürzter Fleischbrühe kochen, pürieren als Grundzutat. 

1 TL frische feingekackte Kräuter wie Petersilie, Löwenzahn, Schafgarbe, Gänseblümchen, Brennessel, Spitzwegerich liefern Vitamine und andere natürliche Vitalstoffe. 

Wichtig sind das Verhältnis von Kalzium (Milchprodukte, Knochen) zu Phosphor (Fleisch), was 1,3 : 1 sein sollte und hochwertige Proteine aus Milchprodukten und Fleisch. Kein Salz, keine chemischen Zusätze. 

beim letzten absatz  wird  für  laien schwierig  ,denke ich !

1

dein hund ist 16 jahre alt    das diätfutter ist teuer, keine frage,  aber wie lange  wirst du das noch bezahlen müssen ?  gooogel im internet nach---  nierendiät  für  hunde --  aber,  stell di r das bitte nicht so einfach vor , evtl. mußt du einen  ernährungsberater hinzuziehen,der  dir  das futter auch sinnvoll zusammenstellen kann


Das ist nicht mein Hund. Egal!

Per Google war ich auch schon unterwegs, aber irgendwie nur Getreide drin oder wenig Fleisch

1
@neununddrei

https://www.google.de/search?source=hp&q=nierendi%C3%A4t+f%C3%BCr+hunde-rezepte&oq=Nierendi%C3%A4t++f%C3%BCr+hunde&gs\_l=psy-ab.1.2.0l3j0i22i30k1l5j0i22i10i30k1j0i22i30k1.1139.5434.0.9212.21.21.0.0.0.0.102.1665.19j1.20.0....0...1.1.64.psy-ab..1.20.1653...0i131k1j0i3k1j0i10k1.0.41v\_iGRfaYY


viel  dürfen  nierenkranke hunde  kaum fleisch ??? mit diesem unwissen  fängt es doch schon an !

Ich habe meine  verstorbenen 14jährige hündin gebarft. mit dem alter bekam sie immer  mehr  GEMÜSE   und  weniger fleisch --die nieren waren  aber gesund -  viel  anstatt  getreide   mehr  rohes gemüse geben ( karotten  zucchuni ,  u.dergl.)

1

Der Hund verträgt kein rohes Gemüse und gegartes nur bedingt.
Weil ich unerfahren bin frage ich hier. 🙄

1
@neununddrei

DAS  ist  ja auch gut--aber  bei  einem nierenkrankenhund  von 16 jahren kann man nicht einfach mal  was ausprobieren ohne   wirkliche kenntnisse..

darum bitte  , deine  freundin soll  dem hund  unbedingt  das vom arzt  verschrieben  futter  weiter geben --wie gesagt--  mit 16  und nierenkrank  wird  er  zwar hoffenltich ,aber wohl  letztlichnicht mehr sooo lange leben .

0

Spirulina, Chlorella, CamuCamu schlecht für Niere und Leber?

Hey,

Ich konsumiere einiges an Spirulina, Chlorella und anderen pflanzlichen Tabletten. Allerdings keine chemischen (so Vitamin C Brausetabletten oder so nehm ich nicht). Sind Spirulina und Chlorella, etc. schlecht fuer meine Leber und Niere? Meine Freundin versucht mir das kuerzlich einzureden. Ich glaub ihr aber kein Wort, die ist nur neidisch weil meine Diät so gut vorangeht ;)

Trotzdem haben wir abgemacht, dass wir das mal hier posten um die Antwort zu bekommen. Wuerden uns sehr freuen darüber.

Thanks!

...zur Frage

unklare schilddrüsenwerte

hallo,

ich habe bei meinen letzten blutbefunden immer schon an der grenze niedrige schilddrüsenwerte und beim letzten befund folgende werte erhalten, bei denen ich mich nicht ganz auskenne: t4 (frei): 7,3 (norm: 7-17) t3 (gesamt): 63 (norm: 80-200) tsh-s: 0,76 (norm: 0,27-4,20) a-tpo: 0,4 (norm: 0-34)

daher liegt lediglich mein t3 aus der norm, t4 und auch das tsh an der unteren grenze. was kann das bedeuten? bei bisherigen recherchen müsste bei einer unterfunktion ja das tsh erhöht sein, oder?

vielen dank für eure antworten!

...zur Frage

Hallo ,Ich habe einen Labrador Retriever Rüde er ist ein bisschen übergewichtig ist das gefährlich

Mein Hund ist bald 10 Jahre alt und ein rüde und seine Rasse Sollte 34 -36 Kilo wiegen da er so Verfressen ist grins geben wir ihm auch manchmal ein bisschen mehr weil er so süß Istanbul man seinem Blick nicht Wiedersehen kann so jetzt sind wir ihn wiegen gegangen und die Waage sagt er wiegt 38,6 Kilo also fast 3 Kilo zu viel ist das sehr schlimm so dass er bald Knochen oder Organ Probleme bekommt ich mache mir ein bisschen Sorgen !! Und wenn die Kilos wirklich schlimm sind wie nimmt mein Hund wirksam und am besten ab HILFE !!!!

...zur Frage

Was fehlt meinem Hund (frisst nicht)?

Heii Leute. Mein Hund (Rüde, Pudelmix, 14 Jahre alt) verändert sich in letzter Zeit stark. Vermutlich wird er einfach alt. Er war bis vor zwei Wochen ein total aufgedrehter, fröhlicher Hund, der alles (wirklich ALLES!) gern gegessen hat. Da er schon immer sehr dünn war und uns das in letzter Zeit stark aufgefallen ist, haben wir ihm Nassfutter unter sein Trockenfutter gemischt. Das gab es jeden Abend. Das Trockenfutter ist den ganzen Tag für ihn erreichbar. Er hat sich schnell daran gewöhnt, dass es abends etwas "besonderes" gibt und sich immer MEGA darauf gefreut. Aber seit ca einer Woche frisst er nichts mehr. Wirklich fast nichts. Kein Trockenfutter. Kein Nassfutter. Egal welche Marken, ob billig oder teuer.. nicht mal seine Lieblingsleckerlies will er. Damit er wenigstens ein bisschen im Bauch hat, geben wir ihm Fleischwurst, die will er aber auch nicht immer. Beim Tierarzt waren wir erst, dieser hat sein Blut kontrolliert und erhöhte Nierenwerte festgestellt. Was ja nicht weiter schlimm ist. Er trinkt viel! So.. könnt ihr mir weiterhelfen und sagen, was ich noch tun kann, damit mein Liebling endlich wieder frisst?! Ich weiß wirklich nicht mehr weiter.

...zur Frage

Nierenprobleme beim Hund, Phosphorwert schlecht, wer hat Tipps oder Erfahrungen, was ich tun kann?

Hallo, Ich habe einen 9 Monate alten Pekinesen, die leider beide Nieren geschädigt hat. Dies wurde mit etwa 6 Monaten in der Tierklinik festgestellt. Beide sind zu klein und verformt. Der Harnwert war damals schon schlecht, sie trank schon immer viel, hatte öfters eine Harnwegsentzündung. Die letzte Blutuntersuchung ergab nun, dass die Nieren kein oder wenig Phosphor abbauen, der Wert war ziemlich schlecht. Schilddrüsenwert war auch nicht Ok. Die beiden Nierenwerte, an denen man wohl ein kommendes Nierenversagen sehen könne waren zum Glück im Normbereich. Die Ergebnisse von der Urinprobe bekomme ich Dienstag. Jetzt bekommt sie wegen ihres Alters noch kein Nierendiätfutter, wegen Allergien füttere ich Platinum Chicken, zuvor bekam sie Wolfsblut Puppy. Wenn ich die Inhaltsstoffe wie Phosphor etc von Platinum mit einem Nierendiätfutter vergleiche, ist da fast gar kein Unterschied, Phosphor ist z.B statt 1% nur 0,95% , Proteingehalt ist eigentlich auch gleich. Macht das dann überhaupt einen Unterschied, wenn die Bestandteile fast gleich sind?? Und weiß vielleicht jemand, ob es irgendwas gibt (was pflanzliches), was gut für die Nieren ist? Sie hat auch starken Juckreiz der mit den Nieren zusammenhängt, gibt es da wohl was gegen ?? Ich mache mir einfach große Sorgen, die kleine war schon unzählige Male beim TA oder Tierklinik, möchte ihr einfach helfen. Würde mich über Antworten, Erfahrungen oder Ratschläge freuen. Liebe Grüße

...zur Frage

Warum soll man Hunden Nudeln zufüttern, wenn sie gar kein Getreide brauchen?

Es heißt ja Hunde brauchen kein Getreide, da der Wolf ja auch keines frisst (max. im Magen der Beutetiere und da nur in geringen Mengen) und ihr Magen deshalb nicht darauf ausgelegt ist, Getreide zu verdauen. Außerdem werden Getreidefreie Hundefutter angepriesen.

Nur findet man in vielen Tierhandlungen Säckeweise Getreide und Haferflocken usw. Und auch wenn man selber für seinen Hund kochen will, steht oft, man kann Nudeln und Reis dazu füttern... Aber wieso? Wenn der Hund es doch nicht braucht und manche Hunde sogar allergisch darauf reagieren und viele davon abraten Getreide zu füttern, wieso gibt es dann so viel mit Getreide?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?